http://www.faz.net/-gsb
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

TV-Kritik: Hart aber fair Was geschah in München?

Das wusste niemand, über Stunden noch nicht einmal die Polizei. Erwartet wird Gewissheit, die niemand bieten kann. Das bietet erst den Raum für Gerüchte und haltlose Spekulationen. Mehr Von Frank Lübberding 60

Medien

Technologischer Fortschritt Macht uns Google dumm?

In einer smarten Welt muss man sich fragen, ob der Mensch intelligenter wird – oder ob er dabei ist, wichtige Kulturtechniken zu verlernen. Zum Beispiel, seinen eigenen Weg zu finden. Mehr Von Adrian Lobe 30 35

Anschlag in München Wir wollen ja nicht spekulieren

Das Fernsehen zeigt bei der Berichterstattung zu dem Massenmord im Olympia-Einkaufszentrum, wozu es in der Lage ist. Es erklärt Dinge, ohne zu wissen, was vor sich geht. Nur einer tritt beiseite und erklärt, was das Wesen von Terror und Gewalt ist. Mehr Von Michael Hanfeld 617

Watchever hört auf Zurück nach Frankreich

Der französische Streamingdienst Watchever gibt sich geschlagen, zu übermächtig ist die Konkurrenz von Amazon und Netflix. Der Anbieter hat nie den Sprung aus der Nische heraus geschafft. Mehr Von Christian Schubert, Paris 3 3

Sechstagekrieg Wehe den Siegern

Mit so viel Unglück lässt sich kein starker Staat machen: Mor Loushys Dokumentarfilm „Censored Voices“ erinnert an den israelischen Sechstagekrieg von 1967. Mehr Von Bert Rebhandl 22

Rekordserie „Game of Thrones“ Auf zur letzten Schlacht um den Thron

Noch nie war eine Serie für so viele Emmys nominiert wie „Game of Thrones“. Hat das Epos sie verdient? Der letzten Staffel fehlte gar die Romanvorlage von R. R. Martin. Doch siehe da: Es geht auch ohne. Mehr Von Nina Rehfeld, aus Phoenix 6 15

Mehr Medien
1 2 3 4 5
   
 

Whistleblower vor Gericht Bewährungsstrafen im „Luxleaks“-Prozess

Im Prozess um die Enthüllungen im „Luxleaks“-Skandal sind am Mittwoch zwei frühere Unternehmensberater zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Der dritte Angeklagte, ein Journalist, wurde freigesprochen. Mehr 11

Zum Tod von Bud Spencer Das beste Argument ist die Faust

Gegner waren sein Gemüse, Reden nicht sein Geschäft. Zwanzig gegen einen konnte ihn nicht schocken. Er nahm es mit allen auf. Ein Hallelujah für Bud Spencer von Redakteuren, Volontären und Hospitanten der F.A.Z. Mehr 0

ARD und ZDF bei der Fußball-EM 1,6 Millionen Euro für den Experten?

Ein Mediendienst berichtet, die ARD zahle Mehmet Scholl ein Honorar von 1,6 Millionen Euro, Oliver Kahn verdiene beim ZDF ähnlich. Ist an den Zahlen etwas dran? Die ARD reagiert erzürnt. Mehr Von Michael Hanfeld 105 164

Verkleideter Journalist Ich bin kein Brexit-Fan, holt mich hier raus!

Ein „Handelsblatt“-Korrespondent verkleidet sich als Brexit-Anhänger und ist erbost, dass Agenturen Fotos von ihm machen. Wundern sollte uns aber seine Narretei. Was soll der Quatsch? Mehr Von Michael Hanfeld 8 70

Der verhinderte Kinosuperstar Einer wie Götz George verglüht in seinen Bildern

Vom „Schatz im Silbersee“ über den „Tatort“ und „Die Katze“ zum „Totmacher“: Ein Rückblick auf den Schauspieler Götz George. Mehr Von Andreas Kilb 3 18

Nachruf auf Götz George Der letzte große Rebell

Er hatte als Schauspieler alles im Griff: den Text, die Figur, die Psychologie, den Rhythmus des Films und die Gefühlsregungen der Mitspieler. Ein Regisseur und Produzent nimmt Abschied von Götz George. Mehr Von Nico Hofmann 6 29

Götz Georges große Rollen Ein Kommissar und Massenmörder

Zur Schauspielkarriere von Götz George gehörte viel mehr als seine Paraderolle des Horst Schimanski. Eine Rückschau in Bildern. Mehr 1

Dankbarkeit und Trauer Weggefährten nehmen Abschied von Götz George

Die Trauer über den Tod von Götz George ist groß. Allerorts wird der Schauspieler als Ausnahmetalent gewürdigt, dessen künstlerisches Wirken weit über seine Rolle als „Tatort“-Kommissar hinaus ging. Mehr 12

Zum Tod von Götz George Hart auf hart

Seinen Kommissar Schimanski kennt jeder. Doch das war zwar die populärste Rolle von Götz George, aber nicht seine einzige. Ein Nachruf. Mehr Von Michael Hanfeld 18 84

TV-Kritik: Anne Will Viel Lärm um nichts?

Kaum haben die britischen Wähler abgestimmt, dass das Vereinigte Königreich die EU verlassen soll, tun die beiden Politiker, die für das Referendum und seinen Ausgang maßgeblich verantwortlich sind, so, als fühlten sie sich an nichts gebunden. Mehr Von Hans Hütt 58 62

Schauspieler Götz George ist mit 77 Jahren gestorben

Den Tod des Schauspielers bestätigte seine Agentin am späten Sonntagabend in Berlin. Demnach starb George bereits am 19. Juni nach kurzer Krankheit. Mit George verlieren der deutsche Film und das Fernsehen einen Ausnahmeschauspieler. Mehr 76

Politisches Handeln im Netz Widerstand ist zwecklos

Computernetzwerke üben eine neue Form von Kontrolle aus. Darum brauchen wir neue Strategien für politisches Handeln. Ein Gespräch mit dem Medientheoretiker Alexander Galloway. Mehr Von Andreas Bernard und Harald Staun 1 7

HR-Intendant Manfred Krupp Wir sitzen nicht auf dem hohen Ross

Beim Hessischen Rundfunk arbeitet er seit mehr als dreißig Jahren, seit knapp vier Monaten ist er Intendant. Für Kontinuität im Wandel stehe er, sagt Manfred Krupp. Was heißt das? Mehr Von Michael Hanfeld 1

Comic-Avantgarde in der Schirn Hier liegt die Zukunft vor uns

Eine Ausstellung in der Frankfurter Schirn-Kunsthalle würdigt die frühe amerikanische Comic-Avantgarde. Sie präsentiert Originale und Erstdrucke in einer Form, die sich nicht um kunstgeschichtliche Vorurteile schert. Mehr Von Andreas Platthaus 9

Kein Brexit bei Pilcher Uns bleibt immer noch Cornwall

So endet eine immer schon schwierige Liebe: Die Briten und Europa trennen sich. Da könnte man es glatt beruhigend finden, dass sich das vom ZDF erträumte Pilcher-England niemals vom Kontinent lossagt. Mehr Von Ursula Scheer 3 5

Zum Tod von Bill Cunningham Das Auge der Modeszene

Er war der Urvater der Street-Style-Fotografie, zuletzt ging er zwischen all seinen bloggenden Nachfolgern fast unter. Nachruf auf Bill Cunningham, für den sich halb New York herausputzte. Mehr Von Alfons Kaiser 1 6

Meinungsfreiheit in der Türkei Sie wollen alle mundtot machen, die anders denken

Die türkische Regierung schafft die Meinungsfreiheit ab. Nun sitzen drei Oppositionelle in Haft, die einer kurdischen Zeitung helfen. Der Vorwurf lautet: Terrorpropaganda. Doch den Terror übt der Staat aus. Mehr Von Yasemin Ergin, Istanbul 13 40

Brexit im Fernsehen Als Gibraltar durchzählt, ist noch alles in Ordnung

So aufregend ist Fernsehen selten: Die BBC überträgt die Wahlnacht und zeigt, wie die Welt in Unordnung gerät. Zuerst sind die Brexit-Befürworter kleinlaut, dann drehen sie mächtig auf. Mehr Von Michael Hanfeld 4 27

Grimme Online Award F.A.Z.-Redakteure gewinnen Preis für Multimedia-Reportage

Für die multimediale Seite „Die Symphonien der Natur“ erhalten zwei Redakteure der F.A.Z. den begehrten Grimme Online Award in der Kategorie Wissen und Bildung. Die aufwändig inszenierte Reportage stellt außergewöhnliche Klänge der Natur dar. Mehr 17

TV-Kritik: Maybrit Illner Das Referendum als Störfaktor

Es kann nicht erstaunen, wenn in der Sendung von Maybrit Illner vor allem die bekannten Argumente aus der vorhergehenden Kampagne wiederholt wurden. In Wirklichkeit aber geht es um Identität. Mehr Von Frank Lübberding 22 28

1 2 3 4 5
Glosse

Der Schlaf der Gehetzten

Von Thomas Thiel

Schon Heidegger schlief schlecht und brütete dabei abstruse Gedanken aus. Das könnte auch dem Silicon Valley zum Verhängnis werden. Mehr 4