http://www.faz.net/-gsb
Die Kommissarinnen Henni Sieland (Alwara Höfels, links) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski) suchen nach dem mordenden „Vogeljäger“.

Tatort-Sicherung : Wie zwielichtig ist Online-Dating?

Im Dresdner „Tatort“ wird eine Studentin ermordet, weil sie auf einer Dating-Website Männer um Geld betrogen haben soll. Wie häufig kommt so etwas in der Realität vor? Wir haben nachgefragt.

Cannes-Kommentar : Der Favorit bekommt gar nichts

In Kore-Eda Hirokazu hat die Goldene Palme von Cannes einen würdigen Preisträger gefunden. Auch mit dem Sonderpreis für Jean-Luc Godard zeigte die Jury das richtige Gespür. Nur eine Entscheidung bleibt schwer nachvollziehbar.

Brexit : Wie viel Europa steckt noch in Großbritannien?

Wie zugehörig fühlen sich die Briten noch? Und schüttet als nächstes jemand den Kanaltunnel zu? Wenn man vom Kontinent nach England reist, sucht man überall nach Anzeichen für die Vertiefung der Kluft.

Karlsruher Bierurteil : Wohl bekomm’s

Jetzt soll es also amtlich sein: Bier ist nicht bekömmlich. Doch das Urteil des Bundesgerichtshofs spottet der Intuition und dem Sprachgebrauch.

Baustellen-Kommentar : Smart City

Die Bewohner von Berlin müssen angesichts der zahlreichen Baustellen in der Stadt täglich starke Nerven zeigen. Eine App soll nun Abhilfe schaffen. Ob die das Problem wirklich löst, bleibt aber fraglich.

DFB-Kommentar : In der Tugendherberge

Der DFB maßregelt zwei Fußballer und erinnert sie mit erhobenem Zeigefinger an die Werte, für die der Deutsche Fußball-Bund stehe. Welche sind das eigentlich?

Audible Turn : Wer nicht hören will, muss weitersehen

Das Ohr durchschaut, was das Auge übersieht: Nach einer Ära der visuellen Dominanz in den Medien meldet sich kraftvoll die Dimension des Hörens zurück. Ein Gastbeitrag.

Seite 3/87

  • Internetmesse re:publica : Heuchelei und „Angriffskrieg“

    Auf der re:publica sind Soldaten der Bundeswehr nicht erwünscht. Sie wollten für einen „Angriffskrieg“ rekrutieren, heißt es. Geld von der Bundesregierung nimmt die Internetmesse aber gern. Und reichlich.
  • Bekennt er sich zu seiner Neigung? Victor (Benjamin Voisin).

    Arte-Serie „Mut zur Liebe“ : Von Mann zu Mann

    Victors Vater ist ein engagierter Sozialist und Vorzeigeliberaler. Doch dass sein Sohn schwul ist, damit kommt er nicht klar. Wie schwer das dem Sohn das Coming Out macht, zeigt die Arte-Serie „Mut zur Liebe“.
  • Wie man es im Netz besser machen kann: Hannes Ley und Kübra Gümüsay auf der re:publica

    Rechtsextreme im Netz : Wut und Klicks

    Das bringt Menschen zum Klicken. Wie Hass geschürt und verbreitet wird und was sich dagegen tun lässt: Auf der re:publica geht es um Rechtsextreme im Netz.
  • Die Botschaften auf den Schildern richten sich teilweise gegen die Vereinigten Staaten und Israel.

    Nach Verbot von „Telegram“ : Iran verhüllt Emojis

    Seit Montag ist der Messenger-Dienst „Telegram“ in Iran verboten. Als Alternative präsentiert die Justiz eine App mit einer Auswahl von Emojis, die Botschaften gegen Israel und die Vereinigten Staaten verbreiten.
  • Die Journalistin Mesale Tolu sitzt zwar nicht mehr im Gefängnis, darf die Türkei aber auch nicht verlassen.

    Pressefreiheit-Kommentar : Hinter türkischen Gardinen

    Die Freilassung von Deniz Yücel war nur eine Beruhigungspille für die deutsche Presse. Noch immer sitzen über hundert Journalisten in türkischen Gefängnissen. Die Weltgemeinschaft muss den Druck auf Erdogan beibehalten.
  • Karl-Marx-Film im ZDF : Zur Kur in Algier

    Dem „deutschen Propheten“ wird der Bart gestutzt: Mario Adorf spielt Karl Marx. Sehr bieder und betulich gerät das im ZDF. Arte macht es in Sachen Marxismus da schon besser.