Home
http://www.faz.net/-gsb
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Medien

TV-Kritik: „Tatort“ Landen in der Falle und siezen sich doch

Es ist erst ihr vierter Fall, und schon teilen die „Tatort“-Bundespolizisten Falke und Lorenz das Lager. Das lenkt die beiden aber nur kurz von ihrem neuen Fall im Flüchtlingsmilieu Oldenburgs ab. Mehr Von Lena Bopp

Neue Generali-App Die Veröffentlichung unserer Körper

Als erster europäischer Versicherer bietet Generali Preisnachlässe an, wenn seine Kunden ihm ihre Körperdaten per App zusenden und so beweisen, dass sie gesund leben. Aber wer sagt, was „gesund“ ist? Mehr Von Niklas Maak 8

CNN-Berichterstattung Faxen machen in Ferguson

CNN glänzt in letzter Zeit durch Fettnäpfe, in die seine Reporter treten. So verhielt es sich auch bei der Berichterstattung aus Ferguson. Hier fiel Don Lemon aus der Rolle. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix 1 12

TV-Kritik: Maybrit Illner Die effizienteste Sendung im deutschen Fernsehen

Maybrit Illner drückt auf die Tube. Bei unbekannten Themen lässt einen das meist atemlos zurück. Einen Dauerbrenner wie die Debatte über den Zustand der Rente moderiert sie dagegen routiniert auf den Punkt. Mehr Von Philipp Krohn 46 15

Die Zeitschrift „MUH“ Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!

Die Zeitschrift „MUH“ kennt nur ein Thema - Bayern. Kann das gut gehen? Es kann. Aber nur, wenn man nicht glaubt, dass es sich um die Südvariante von „Landlust“ handelt.  Mehr Von Hannes Hintermeier 8

Russlands Medien Nachrichten vom Informationskrieg

In Russland treibt Putin die nicht linientreue Presse in die Enge. Ausländische Medienunternehmen fürchten, dass sie enteignet werden. Die wahren Opfer des Kreml-Kurses aber sind russische Journalisten. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau 42

Mehr Medien
  1 2 3 4 5  
   
 

TV-Kritik: Maischberger Die Talkshow als fromme Versammlung

Wenn Suchtkranke und Mediziner über Drogen sprechen, fällt schnell unter den Tisch, dass ein kleiner Rausch ja auch mal etwas Nettes sein kann. Bei Maischberger konnte selbst ein Drogen-Guru nicht dagegenhalten. Mehr Von Matthias Hannemann 1 5

„RT deutsch“ Mit dem kunterbunten Holzhammer

Hat uns die ARD „Kreml TV“ vorgesetzt? Weil der russische Präsident dort ungestört reden durfte? Mitnichten. Propaganda in seinem Sinne findet woanders statt: bei „Russia Today TV deutsch“ im Internet. Mehr Von Michael Hanfeld 152

Verdacht auf Wahlfälschung Verfahren gegen di Lorenzo eingestellt

Gegen die Zahlung einer Geldsumme hat die Hamburger Staatsanwaltschaft die Ermittlungen wegen des Verdachts auf Wahlfälschung gegen Giovanni di Lorenzo eingestellt. Der Chefredakteur der „Zeit“ hatte bei der Europawahl im Mai seine Stimme zwei Mal abgegeben. Mehr 11 7

Anonymisierungsnetzwerk Forscher wollen Großteil der „Tor“-Nutzer enttarnen können

Vergangene Woche gelang es internationalen Ermittlern angeblich, das Anonymisierungsnetzwerk „Tor“ zu knacken. Nun behaupten Forscher, mit einer Router-Software über achtzig Prozent seiner Nutzer enttarnen zu können. Mehr 6 10

Taylor Swift und die Folgen Die Musikindustrie kommt ins Grübeln

Streaming-Dienste wie Spotify seien die Zukunft, hieß es lange. Aber Taylor Swift macht da nicht mit, Sven Regener, Farin Urlaub und Herbert Grönemeyer auch nicht mehr. Kippt die Stimmung? Mehr Von Uwe Ebbinghaus 16 13

Knapp ein Jahr im Amt Die Datenschutzbeauftragte ist ein Desaster

Keine flammenden Plädoyers, keine Denkanstöße im Zeitalter der Überwachung, gerade bei Themen die jeden betreffen: Andrea Voßhoff hüllt sich meist in Schweigen. Wie die Bundesdatenschutzbeauftragte versagt. Mehr Von Constanze Kurz 40 88

TV-Kritik: „hart aber fair“ Mehr als nur nackte Zahlen

In der Debatte über die Rente diskutieren alle seit 25 Jahren mit den gleichen ökonomischen Argumenten. Interessanter sind die gesellschaftspolitischen Folgen des demografischen Wandels, zeigte „hart aber fair“. Mehr Von Frank Lübberding 50 31

Internet-Überwachung IT-Unternehmen fordern neue Regeln

In einem offenen Brief an Barack Obama und den Senat fordern Google, Facebook, AOL und andere große IT-Unternehmen neue gesetzliche Regelungen für die staatliche Internet-Überwachung. Und formulieren fünf Prinzipien. Mehr 7 11

Nationales Online-Lexikon Was weiß Wikipedia schon von Russland?

Unzuverlässig und unglaubwürdig erscheint zwei großen russischen Bibliotheken das Online-Lexikon Wikipedia. Ein eigenes nationales Projekt soll sie ergänzen. Und übertreffen. Mehr Von Felix-Emeric Tota 9

ARD-Themenwoche „Toleranz“ Wen man im Treppenhaus so alles trifft

Das Erste setzt eine Woche lang auf das Thema „Toleranz“. Es beginnt mit einem Film über eine alte Dame, deren neue Nachbarn ihr fremd sind. Wird das Integrationskitsch? Mehr Von Heike Hupertz 12 4

Gendergerechte Sprache Sagen Sie bitte Profx. zu mir

Lann Hornscheidt hat eine Professur für Gender Studies, möchte gerne geschlechtsneutral angesprochen werden und liefert einen Vorschlag. Die Empörung, die Hornscheidt in den sozialen Medien entgegenschlägt, ist gigantisch. Mehr Von Antonia Baum 324 121

TV-Kritik: „Günther Jauch“ Putin wirbt um Deutschland

Russlands Präsident enthüllt in der ARD seinen Plan: Eine russisch-deutsche Entente muss her, um den Frieden in Europa zu erhalten. Was die Ukrainer wollen, spielt keine Rolle. So spannend war der Polit-Abend lange nicht mehr. Mehr Von Michael Hanfeld 261

„Tatort“-Folge „Vielleicht“ Sie sieht etwas, was er nicht sieht

Eine norwegische Pythia macht aus dem Abschieds-„Tatort“ für den Kleinen aus Berlin ein Orakel-Spektakel. Wenn die Verbrechen vorhergesagt werden, kommt auch Felix Stark an seine Grenzen. Mehr Von Oliver Jungen 7 8

FAZ.NET-Tatortsicherung Irgendwas mit Medien

So parapyschologisch war noch kein „Tatort“: In der letzten Berliner Folge mit alter Besetzung werden Morde vorausgeahnt. Lassen sich Ermittler auch im echten Leben von Hellsehern helfen? Der „Tatort“ im Faktencheck. Mehr Von Oliver Georgi 4 5

Glen Larson gestorben Hollywood trauert um „Magnum“-Schöpfer

Wenn kernige Männer lässig an Sportwagen lehnen: Glen Larson dachte sich Fernsehserien wie „Magnum“ aus und wirkte an „Ein Colt für alle Fälle“ und „Knight Rider“ mit. Jetzt ist der amerikanische Autor in Santa Monica gestorben. Mehr 2 1

50.000 Folgen „Telebörse“ Die stehen hoch im Kurs

Die „Telebörse“ feiert Jubiläum: Fünfzigtausend Folgen hat n-tv bislang gesendet. Jürgen Fitschen von der Deutschen Bank hat ein Bild für diese Zahl. Und scheitert mit einem Kompliment für die Sendung. Mehr Von Stefan Niggemeier 6

Neues soziales Netzwerk „This“ Kommt nach der Flut die Ebbe?

Das Internet soll zu einem schöneren und besseren Ort werden. Jetzt soll ein neues soziales Netzwerk einen Ort der Konzentration bieten. Es trägt die Beschränkung aufs Wesentliche schon im Namen. Mehr Von Tamara Marszalkowski 6 5

„Elstners Reisen“ im SWR Ihn laust der Affe

Frank Elstner bewegt sich mit Ehrlichkeit in einem Genre, das vor verlogener Gefühlsduselei sonst häufig nur so strotzt: Auf SWR-Expedition in Indonesien geht es ihm um Schutz und Wiederansiedlung von Orang-Utans. Mehr Von Ursula Scheer 6 9

Bedeutung des Journalismus Voll auf die Presse

Die Verlage verlieren Geld, das Internet setzt neue Spielregeln, die Leser wollen mitbestimmen. Wie steht es um die „vierte Gewalt“? Sind Politiker nicht froh über eine Schwächung des Journalismus? Nein. Und das hat gute Gründe. Mehr Von Frank-Walter Steinmeier 72 33

TV-Kritik: „3 nach 9“ Früher war’s besser

Die älteste deutsche Talkshow wird 40. Die Jubiläumsausgabe von „3 nach 9“ wollte das Chaos der Anfangsjahre nachbilden, setzte dabei aber auf Kurzweil und Promi-Anekdoten. Das machte den Abstand schmerzhaft deutlich. Mehr Von Oliver Jungen 4 12

  1 2 3 4 5  

Ich tanz dir was

Von Wiebke Hüster

Das deutsche Tanztheater hat die Krise verschlafen, in der es steckt. Mit aufgerissenen Augen sucht es nach Themen – im festen Glauben, Kunst müsse zeitkritisch sein. Mehr