Home
http://www.faz.net/-gsb
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Medien

TV-Kritik: Anne Will „Oberflächlicher Unsinn“

Nicht erst seit den Pegida-Protesten drängt das Thema Flüchtlinge. Die Sendung von Anne Will zeigt, wie der politische Diskurs kaum noch etwas mit der Lebenswelt der Menschen zu tun hat. Bis einem der Kragen platzt. Mehr Von Frank Lübberding 79 100

TV-Kritik: Maischberger Ist Humor ein Gift gegen Alzheimer?

Die Angst vor Demenz ist groß. Unsere alternde Gesellschaft ist auf dem Weg in die Epidemie. Aber kann man mit der Diagnose auch souveräner umgehen? Danach fragt Sandra Maischberger in ihrer Sendung - und vergisst, tiefer zu bohren. Mehr Von Joachim Müller-Jung 6 14

25 Jahre „Die Simpsons“ Eine ganz normale Familie

Ein Vierteljahrhundert Donuts, Anarchie und Couchgags: Warum „Die Simpsons“ die wichtigste TV-Serie aller Zeiten sind und eine ganze Generation geprägt haben. Mehr Von Boris Pofalla 6 17

Thanner-Darsteller Feik Witwe von „Tatort“-Ermittler weist Stasi-Vorwurf zurück

„So absurd, da muss ich lachen“: Die Witwe des 1994 verstorbenen Schauspielers Eberhard Feik weist Vorwürfe zurück, sie und ihr Mann hätten für die Stasi gearbeitet. Einen Anwerbeversuch habe es allerdings gegeben. Mehr 1 2

Raubkunsthändler-Doku bei Arte Die Schuld des Vorvorgängers

Eine Arte-Dokumentation zeigt, wie ein Kunsthändler zum Großhehler der Raubkunst wurde: „Unter dem Hammer der Nazis“ macht einen galanten Spagat zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Mehr Von Julia Voss 2 3

Dokumentarfilm „Kill Team“ Hollywood hätte sich das nicht ausdenken können

Vor ein paar Jahren haben die als „Kill Team“ bekannt gewordenen amerikanischen Soldaten in Afghanistan willkürlich gemordet. Nun lässt Dan Krauss einige von ihnen in seinem preisgekrönten Dokumentarfilm zu Wort kommen. Mehr Von Felix-Emeric Tota 6 13

Mehr Medien
  1 2 3 4 5  
   
 

TV-Kritik: RTL-Jahresrückblick Ebola zwischen Neuer und Schweinsteiger

Für RTL ist 2014 nur eines von Interesse gewesen: Fußball. Entsprechend vorhersehbar war Günther Jauchs Sendung „Menschen, Bilder, Emotionen“ – bis Barbara Schöneberger kam. Mehr Von Frank Lübberding 4 17

Neue deutsche Serien Morgen fangen sie an

Lange haben die Zuschauer darauf gewartet, dass das „Goldene Zeitalter des Fernsehens“ auch in Deutschland beginnt. Jetzt endlich soll sich etwas tun.  Mehr Von Harald Staun 17 13

Machtkampf beim „Spiegel“ Die Nachricht ist das Nachrichtenmagazin

Beim „Spiegel“ ist was los: Der Chefredakteur und der Geschäftsführer sind bald weg. Doch es geht nicht bloß um die beiden. Wenn sich die Mannschaft nicht zusammenreißt, droht dem Magazin die Existenzkrise. Mehr Von Michael Hanfeld 17 11

„Tatort“ Maria Furtwängler ermittelt weiter

In ihrem aktuellen „Tatort“ wirkt sie leicht amtsmüde, aber es wird trotzdem nicht ihr letzter Fall bleiben: Maria Furtwängler hat ihren Vertrag als Kommissarin Charlotte Lindholm um drei Folgen verlängert. Mehr 2

ARD-Nachrichtensprecher Versteckte Kamera

Bis ARD-Nachrichtensprecher endlich „Guten Abend“ sagen dürfen, dauert es eine halbe Ewigkeit. Aber sage niemand, die ausgedehnten Kameraflüge vor Sendebeginn seien unwichtig. Mehr Von Stefan Niggemeier 12 23

Machtkampf beim „Spiegel“ Weiterscheitern

Nach der lange erwarteten Ablösung des Chefredakteurs Wolfgang Büchner wird beim „Spiegel“ abgerechnet: Wer wird dabei das letzte Wort behalten? Mehr Von Michael Hanfeld 2 9

Deutsche Welle Nicht abschalten!

Bei der Deutschen Welle gibt es lautstarke Proteste gegen Programmstreichungen. Die soll es geben, wenn der Etat für das nächste Jahr nicht aufgestockt wird. Mehr 2 3

Online-Medien Wer beißt schon die Hand, die einen füttert?

Zahlreiche Online-Medien werden von Investoren finanziert, über die sie berichten. Das zeigt nicht zuletzt das Beispiel des Taxidienstes Uber. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Mehr Von Adrian Lobe 3 4

Machtkampf beim „Spiegel“ „Falscher Mann am falschen Ort“

Kommt das Magazin „Spiegel“ zur Ruhe? Mitnichten. Jetzt redet der renommierte Reporter Cordt Schnibben Klartext. Und rechnet mit dem abgelösten Chefredakteur Wolfgang Büchner ab. Mehr Von Michael Hanfeld 13 31

„Stille Nächte“ im Ersten Fromme Lügen

An Weihnachten ist heile Welt angesagt. Im Fernsehfilm „Stille Nächte“ werden Geheimnisse besonders an den Feiertagen gehütet. Da gehen längst nicht alle Wünsche in Erfüllung. Mehr Von Lena Bopp 7

TV-Kritik: Maybrit Illner In Thüringen könnte die Zukunft beginnen

Sollte Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt werden, wird man über Koalitionen mit der Linken nicht mehr im Modus historischer Aufarbeitung diskutieren. Das wird höchste Zeit, zeigte die Sendung von Maybrit Illner. Mehr Von Frank Lübberding 45 16

Machtkampf beim „Spiegel“ Jetzt begehrt „Spiegel Online“ auf

Wer dachte, mit dem Abgang des Chefredakteurs Wolfgang Büchner und des Geschäftsführers Ove Saffe sei beim „Spiegel“ die Kuh vom Eis, sieht sich getäuscht. Denn jetzt legen sich die Onliner mit den Print-Kollegen an. Und zwar heftig. Mehr Von Michael Hanfeld 27 23

Studien über Gewaltspiele Viel Geballer um nichts?

An der Stetson-Universität in Florida wurden zwei Studien durchgeführt, die den Zusammenhang von Horrorfilmen, Videospielen und realer Gewalt erforscht haben. Das Ergebnis: Es gibt ihn nicht, diesen Zusammenhang. Mehr Von Felix-Emeric Tota 9 34

Virtuelle Bürgerschaft Wer will da nicht Este werden?

Seit kurzem kann jeder eine „digitale Staatsbürgerschaft“ Estlands beantragen. Das soll für ihre Erfinder Märkte beschleunigen und Bürokratie abbauen. Doch es setzt auch ein Zeichen. Mehr Von Tamara Marszalkowski 6

Glenn Greenwald erzählt Und dann traf ich den Mann mit dem Zauberwürfel

Glenn Greenwald hätte Edward Snowden fast für einen Wichtigtuer gehalten - und die Welt nichts von der Massenüberwachung durch die NSA erfahren. Nun will er das Material freigeben. Wozu? Mehr 8 52

Machtkampf beim „Spiegel“ Chefredakteur Büchner muss gehen, was kommt?

Der „Spiegel“ kommt nicht zur Ruhe. Der Chefredakteur Wolfgang Büchner wird abgelöst. Sein potentieller Nachfolger Klaus Brinkbäumer kommt aus dem eigenen Haus. Doch warum muss auch der Geschäftsführer Ove Saffe gehen? Mehr Von Michael Hanfeld 26 8

TV-Kritik: Anne Will „Wer hat Angst vorm roten Mann“?

Am Freitag wählt der Thüringer Landtag den Ministerpräsidenten. Mutmaßlich wird dies mit Bodo Ramelow erstmals ein Mann der Linkspartei sein. Das tatsächliche Wissen über die DDR-Vergangenheit wird bei „Anne Will“ zur eigentlichen Trennlinie unter den Talkgästen. Mehr Von Stefan Locke 66 15

TV-Kritik: „Modern Talking“ Wenn’s irgendwo Geld gibt, ist Dieter Bohlen da

„Die ganze Wahrheit“ über Modern Talking ist, dass es ein neues Best-Of-Album gibt, für das zwei Stunden Werbung in der Primetime von RTL nicht schaden kann. Mehr Von Stefan Niggemeier 1 14

TV-Kritik: Allein unter Ärzten Nicht ohne seine Tochter

Hannes Jaenicke zeigt, wie ein Vater auch sein kann. Als Macho mit Selbstironie kämpft er gegen die Krankheit seiner Tochter. Das erinnert an Zeiten, in denen Sat.1 noch gute Filme machte. Mehr Von Michael Hanfeld 3

ARD-Doping-Reportage Schmieren und dopen in Russland

Eine ARD-Reportage zeigt eindrucksvoll, wie systematisch im russischen Sport gedopt wird – und die Manipulation soll bis in den Leichtathletik-Weltverband reichen. Die Vorwürfe müssten ein Erdbeben auslösen. Mehr Von Michael Reinsch 59 40

  1 2 3 4 5  

German, please

Von Michael Hanfeld

Wird die Deutsche Welle bald ausschließlich auf Englisch senden? Alle schütteln den Kopf. Peter Limbourg gibt genügend Grund für viele Fragen - aber auch für eine Antwort: Die Deutsche Welle spricht die Sprache des Geldes. Mehr 4