Home
http://www.faz.net/-gsb
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Medien

„Die Musketiere“ im Ersten Vier Posterboys ziehen blank

Natürlich werden jede Menge Degen gezückt und jede Menge Musketen abgefeuert. Die BBC-Serie „Die Musketiere“ im Ersten will uns gleichwohl nicht erwärmen. Gestählte Oberkörper schon. Mehr Von Ursula Scheer 5 6

„Das kalte Herz“ bei ZDFneo Als das Wünschen noch geholfen hat

Wilhelm Hauffs „Das kalte Herz“ ist ein düsteres Märchen der Spätromantik. Ein Köhlerjunge träumt vom großen Wurf und macht sich auf die Suche nach der Erfüllung seiner Wünsche. Nun pocht sein Herz im ZDF - ganz wild. Mehr Von Thomas Thiel 4 3

Radio-Podcast „Serial“ Und was machen wir jetzt donnerstags?

Nach zwölf Folgen ging in dieser Woche „Serial“ zu Ende, die beste - und erste - Podcast-Serie, die es je gab. Keine Sorge: Wer sie verpasst hat, kann sie nachhören. Es lohnt, nicht zuletzt wegen der Autorin und Erzählerin Sarah Koenig. Mehr Von Johanna Adorján 3

DW-Intendant Peter Limbourg Ich will nur allen zeigen, was auf dem Spiel steht

Das englische Nachrichtenangebot wird ausgeweitet, das deutsche eingeschrumpft. Verkürzt die Deutsche Welle die deutsche Sprache? Der Intendant Peter Limbourg macht eine andere Gleichung auf. Ein Gespräch. Mehr Von Michael Hanfeld 3 5

MDR-„Tatort“ sucht Maulwurf Klischee komm raus, du bist umzingelt

Auf der Jagd nach dem „Maulwurf“ in den eigenen Reihen müssen die jungen Kommissare aus Erfurt banale Sätze aufsagen und in öden Kulissen herumgeistern. Im Rennen um den langweiligsten „Tatort“ des Jahres aber liegen sie weit vorn. Mehr Von Lena Bopp 5 13

Falscher Pegida-Demonstrant RTL wirft Reporter raus

Der Journalist, der bei einer Pegida-Demonstration in Dresden vor der Kamera des NDR-Magazins „Panorama“ wie ein Protestierender auftrat, ist seinen Job los. Der Arbeitgeber RTL wählt scharfe Worte für die Entscheidung. Mehr Von Michael Hanfeld 106 82

Mehr Medien
  1 2 3 4 5  
   
 

TV-Kritik: „Wetten, dass..?“ Vollgas in den Himmel

Die letzte „Wetten, dass..?“-Sendung aus Nürnberg war eine würdige Abschiedsvorstellung, die noch einmal deutlich machte, wie gemütlich Fernsehen sein kann, aber auch, wie wenig dieses erzlangweilige Format noch in unsere Zeit passt. Mehr Von Oliver Jungen 56 17

Verleihung in Riga Polnisches Drama „Ida“ gewinnt europäischen Filmpreis

Großer Preis für einen kleinen Film: Das polnische Drama „Ida“ gewinnt fünf Preise bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises in Riga. Der deutsche Beitrag „Master of the Universe“ wird bester Dokumentarfilm. Mehr 5 2

Gehacktes Material Sony warnt amerikanische Medien

Die von Hackern ins Netz gestellten Unterlagen aus dem Firmennetz von Sony Pictures nutzten viele amerikanische Medien für Enthüllungsgeschichten. Das will Sony ihnen jetzt juristisch verbieten. Mehr 2

„Wetten, dass ..?“ Wie haben wir diese Samstagabende bloß ausgehalten?

Nur noch ein Mal „Wetten, dass ..?“: Nach knapp 34 Jahren endet eine Unterhaltungssendung, von der das Schicksal der Nation abzuhängen schien. Was machen wir jetzt? Mehr Von Stefan Niggemeier 20 8

Schluss mit Lagerfeuer „Wetten, dass ..?“ in der F.A.Z.-Kritik

„Wetten, dass ..?“, Deutschlands letztes Familien-Lagerfeuer, wärmte eine ganze Nation – und erhitzte die Kritiker. Das größte Lob der Sendung kam von Marcel Reich-Ranicki. 33 Jahre im Schnelldurchlauf. Mehr 5 4

TV-Kritik: „Polizeiruf 110“ Hurra, die Schule brennt

Tiefe erreicht dieser „Polizeiruf 110“ nur in der Klischeekiste. Und doch ist er stellenweise unterhaltsam. Ermittelt wird unter Lehrern, denen gerade eine Rohrbombe um die Ohren geflogen ist. Mehr Von Andrea Diener 2 6

Zum Ende von „Wetten, dass..?“ Die eilige Familie

Es waren die Samstagabende der Generation Golf: Mit der Familie auf dem Sofa sitzen und „Wetten, dass..?“ gucken. Das ist vorbei. Nicht wegen Markus Lanz, sondern weil sich die Zeiten geändert haben. Gedanken zum Abschied. Mehr Von Alfons Kaiser 31 38

Gruppen-Vergewaltigung? Jackies Geschichte und der „Rolling Stone“

Die Zeitschrift „Rolling Stone“ berichtet über eine Gruppenvergewaltigung an einer amerikanischen Universität. Es folgt ein nationaler Aufschrei. Ermittlungen erschüttern jedoch den Ablauf der Geschichte und stellen Opfer und Redaktion bloß. Mehr Von Patrick Bahners, New York 13 13

FAZ.NET-Tatortsicherung Pulverfass Schule?

Im „Polizeiruf 110: Hexenjagd“ erweisen sich Kommissarin Lenski und Kollege Krause als wahre Sprengexperten. Nur über die Schulen Brandenburgs wissen sie so gut wie nichts. Schlecht, wenn man dort ermittelt. Mehr Von Eva Heidenfelder 6 4

Von Elstner bis Gottschalk Die größten Momente aus „Wetten, dass..?“

Es ist soweit: Am Samstag läuft die letzte Ausgabe von „Wetten, dass..?“. Trotz aller Kritik sorgte die Show für einige Höhepunkte in der deutschen TV-Geschichte. FAZ.NET zeigt die besten Momente aus über dreißig Jahren noch einmal im Video. Mehr 1

„Süßes Gift“ auf Arte Alte Damen kennen keine Gnade

Im Kampf gegen undankbare Erben ist jedes Mittel erlaubt: Die französische Komödie „Süßes Gift“ serviert ihre bizarren Helden ungerührt ab. Als Mittel zum Zweck dient der lustigen Witwe Clémence dabei das Chemielabor ihres betagten Geliebten. Mehr Von Thomas Thiel 5

TV-Kritik: Maybrit Illner „Ihr hört uns sowieso nicht mehr zu“

Was passiert in Dresden unter dem Stichwort „Pegida“? Ist es der Tiefpunkt unseres politischen Systems? Klar ist, es betrifft unser Verständnis von Politik. Das wurde in der Sendung von Maybrit Illner deutlich. Mehr Von Frank Lübberding 254 68

Google News Kommt uns spanisch vor

Spaniens Kulturminister spricht angesichts der Gesetzesnovelle zum Schutz des geistigen Eigentums von einer Pioniertat zum Wohle der Presse, mehr noch: des ganzen Landes. Google News sieht das anders und schließt seine iberische Seite. Mehr Von Paul Ingendaay, Madrid 4 2

Alan Rusbridger Ein Mann mit dem Blick fürs Ganze

Als Chefredakteur gab Alan Rusbridger dem britischen „Guardian“ ein modernes, frisches Profil. Ob sich seine Digitalstrategie einmal auszahlt, ist noch nicht abzusehen. Mit seinem für das Jahr 2016 angekündigten Rücktritt legt er sie in jüngere Hände. Mehr Von Gina Thomas, London 4

„The New Republic“ Und plötzlich ist der Chef allein zu Haus

Die Zeitschrift „The New Republic“ ist eine Institution des liberalen Amerika. Vor zwei Jahren hat sie der Facebook-Mitgründer Chris Hughes gekauft. Er kündigte Großtaten an. Doch nun kündigt fast die ganze Redaktion. Mehr Von Patrick Bahners, New York 5 19

„Bewegte Republik“ bei 3sat Die Welt als Wille und Vollständigkeitswahn

Ein Monsterunterfangen: Siebzig Jahre deutscher Kulturgeschichte seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs präsentiert 3sat als Vierteiler. Viel Hybris ist dabei im Spiel. Aber die Archive geben auch herrliche Bilder und Szenen preis. Mehr Von Jochen Hieber 3

Wechsel beim „Guardian“ Redaktionschef der Enthüller

Er hat als Chefredakteur die Berichte zum NSA-Skandal betreut. Nun tritt Alan Rusbridger ab. Doch er bleibt seiner Zeitung erhalten. Mehr 2 4

Facebook und China Zuckerbergs Kotau

Facebook will mit aller Macht nach China expandieren. Mit einer durchsichtigen Charmeoffensive schmeichelt sich Mark Zuckerberg deshalb bei den chinesischen Zensoren ein. Regimekritiker protestieren. Mehr 2 4

„Girls“-Autorin Lena Dunham Die Feministin unseres Vertrauens

Wieso ist Lena Dunham eigentlich eine Ikone? Ganz einfach: Weil sich in den Geschichten ihrer Fernsehserie „Girls“ und in ihrem Buch eine ganze Generation junger Frauen wiederfindet. Und Überraschungen hat sie auch auf Lager. Mehr Von Tobias Rüther 2 4

Entführte Bloggerin Zeitouneh Sie ist eine Stimme der syrischen Opposition

Vor einem Jahr wurde die Bloggerin Razan Zeitouneh von Islamisten entführt - ihre Unterstützer hören nicht auf, ihre Freilassung zu fordern. Zum Jahrestag wird in den sozialen Medien verstärkt Druck gemacht. Und ihre Mutter äußert sich erstmals öffentlich. Mehr Von Markus Bickel, Kairo 2 12

  1 2 3 4 5  

Uli Hoeneß macht einen fatalen Spielzug

Von Jochen Hieber

Für „hervorragende Verdienste“ um den Freistaat und das Volk wird der Bayerische Verdienstorden verliehen. Uli Hoeneß erhielt ihn 2002. Jetzt schickt er ihn zurück. Das zeugt von wenig Sachkenntnis und ist symbolisch fatal. Mehr 64 76