http://www.faz.net/-gsb

Michel Déons Beisetzung : Petition für ewige Ruhe

Dass es für den Ende 2016 verstorbenen Dichter Michel Déon bis heute keine Grabstätte in Paris gibt, hat ideologische Gründe. Jetzt melden sich prominente Unterstützer zu Wort.

Entschädigung in Millionenhöhe : Teure Graffiti

6,7 Millionen Dollar Schadenersatz für Graffiti, die ein Hausbesitzer einfach übermalen ließ: Der Gerichtsbeschluss von New York passt in die Zeit. Auch wenn die künstlerische Qualität der Werke wenig bemerkenswert war.

Kommentar : Draußen nur noch Feinde

Anfang März tritt in Polen ein Gesetz in Kraft, das jedem verbietet, von einer Mitschuld des Landes am Holocaust zu sprechen. Die umstrittene Regelung wird noch viel mehr tun, als zum historisch genauen Formulieren zu ermahnen.

Messenger-Bot „Google Reply“ : Chatte für mich

Google entwickelt einen Chat-Bot, der uns die lästige Whatsapp-Kommunikation abnehmen soll. Auch wenn er bereits auf Kalender und Ortsdaten zugreifen kann: Die Möglichkeiten des Programms sind noch nicht ausgereizt.

SPD-Kommentar : Die Stärke der Sozialdemokraten

Von Bamberg bis Zwickau: Viele größere Städte werden sozialdemokratisch regiert. Vielleicht könnte die SPD für die Bundespolitik aus ihren kommunalen Erfahrungen lernen. Sie müsste es nur wollen.

#MeToo : Geopfert

Wir glaubten uns in der Sicherheit, dass die Gleichberechtigung nach langem Kampf schon relativ weit gekommen sei. Doch dann kam die MeToo-Debatte und belehrte uns eines Besseren.
Wer versucht es dieses Mal? Am Donnerstag läuft der Vorentscheid für den Eurovision Song Contest im Ersten.

ESC-Vorentscheid : Radikal Neues?

So eine aufwendige Kandidatensuche für den Eurovision Song Contest gab es in Deutschland nie. Die Misserfolge der vergangenen Jahre hat der NDR untersuchen lassen. Jetzt soll alles besser werden.

Seite 18/72

  • Russland-Abend bei Arte : Goodbye again, Lenin

    Arte schaut nach, was vom großen Revoluzzer in dessen Heimat übrig blieb, und träumt von einem humorvollen, intellektuellen Russland. Die Filmemacher werden sogar fündig.
  • Was läuft denn da für ein Film ab? Zazie de Paris (links) und Margarita Broich in der jüngsten „experimentellen“ Episode des „Tatorts“, beigesteuert vom Hessischen Rundfunk.

    Debatte über den „Tatort“ : Keine Obergrenze!

    Die Debatte über das neue „Tatort“-Reglement der ARD nimmt Fahrt auf. Der Chef des Filmfestivals Ludwigshafen findet die Beschränkung auf zwei „experimentelle“ Filme pro Jahr abstrus: Die Freiheit der Kunst werde beschnitten.
  • Luther-Film im ZDF : Die Saat des Gewissens

    Nehmt dies! Das ZDF deutet die Reformation als Befreiungsbewegung, die mehr als einen Urheber hatte. Und doch umgibt den Rockstar Luther eine Aura aus Kraft und Vorahnung.
  • Warum sollte für Thorsten Lannert (Richy Müller) eine Ausnahme gemacht werden? Im experimentellen „Tatort. HAL“ scannt die Firma Bluesky alle Besucher in der Firmenlobby, um ihre Identität zu erfassen.

    Neue Regel beim „Tatort“ : Keine Experimente?

    Die ARD will ihren Zuschauern nur noch zwei Experimente beim „Tatort“ im Jahr zumuten. Was wäre das für ein Einerlei, wenn zur DNA der Krimiserie in Sachen Vielfalt nur der Ortswechsel zählte?
  • Deutscher Humor auf Twitter : Nee, ist klar

    Was erfährt man über den Zustand des Humors in Deutschland, wenn man Komödianten, Kabarettisten und Fernsehsatirikern auf Twitter folgt? Eine Bestandsaufnahme nach der Bundestagswahl.
  • Kommissarin Anna Jannike (Margarita Broich) diesmal mitten im Flammen-Horror

    FAZ.NET-Tatortsicherung : Wie normal ist paranormal?

    Die Frankfurter Kommissare Brix und Janneke treibt im neuen „Tatort“ der Geist einer verstorbenen Waisenhausaufseherin um. Sie sucht ihre Familie heim. Wie verbreitet sind solche Phänomene?