http://www.faz.net/-gqz-75bt1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 25.12.2012, 11:41 Uhr

„Quincy“-Star Schauspieler Jack Klugman gestorben

Der als Fernseh-Gerichtsmediziner „Quincy“ bekanntgewordene Schauspieler Jack Klugman ist tot. Er starb im Alter von 90 Jahren in Los Angeles.

© dapd Jack Klugman (1922-2012)

Der amerikanische Schauspieler Jack Klugman ist tot. Wie sein Anwalt mitteilte, starb der Star der TV-Serie „Quincy“ im Alter von 90 Jahren in seinem Haus in Northridge in Los Angeles. Er sei friedlich an der Seite seiner Frau entschlafen.

Klugman ist vor allem für die Rolle des mit detektivischem Spürsinn ausgestatteten Gerichtsmediziners Quincy aus der gleichnamigen Krimiserie bekannt. Zwischen 1976 und 1983 löste er als Gerichtsmediziner unzählige Fälle - eine willkommene Abwechslung zu dem schlampigen Sportreporter Oscar Madison, den er zwischen 1970 und 1975 in der Fernsehkomödie „Männerwirtschaft“ (The Odd Couple) verkörperte. Seine Rolle brachte ihm zwei Emmys ein. Einen weiteren Emmy erhielt er für seine schauspielerische Leistung in der Fernsehshow „The Defenders“, die ihm zu seinem ersten Durchbruch verhalf.

Mit einem Stimmband weitergespielt

Klugmans Karriere als Schauspieler spannte sich über einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren. In seiner Anfangszeit als aufstrebender Schauspieler in New York verdiente er so wenig, dass er mit Blutspenden seine Einnahmen aufgebessert haben soll. Doch war sein Debüt als un- oder unterbezahlter Darsteller in Kleinstproduktionen rasch vergessen. Später spielte er außer in Fernsehserien in zahlreichen nahmhaften Filmen mit, darunter in dem Justizdrama „Die zwölf Geschworenen“ mit Henry Fonda, in „Die Tages des Weines und der Rosen“ mit Jack Lemmon und in „Bretter, die die Welt bedeuten“ mit Judy Garland.

1974 wurde bei dem schweren Raucher erstmals Kehlkopfkrebs diagnostiziert. Er überlebte und machte weiter - als Schauspieler und als Raucher. Der Krebs kehrte zurück. 1989 musste Klugman ein Stimmband entfernt werden, nur mühsam gewann er seine Stimme zurück. Dennoch setzte er seine Schauspielerei noch jahrelang fort, wenngleich mit dünnerer und heiserer Stimme. Klugman hinterlässt seine Frau Peggy, zwei Söhne aus erster Ehe und zwei Enkel.

© reuters, Reuters Los Angeles: Schauspieler Jack Klugman gestorben

Quelle: AFP/Reuters

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
German-Films-Vorschlag Toni Erdmann soll Oscar für Deutschland holen

Seit Das Leben der Anderen vor fast zehn Jahren hat kein deutscher Film den begehrten Auslands-Oscar mehr gewonnen. Jetzt soll der Publikumsliebling des Filmfestivals von Cannes das ändern. Mehr

25.08.2016, 11:38 Uhr | Feuilleton
Essen Gabriel hält Rente mit 69 für bekloppte Idee

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat sich bei seiner Sommerreise in Essen gegen den Vorschlag der Bundesbank ausgesprochen, das Renteneintrittsalter auf 69 Jahre zu erhöhen. Mehr

21.08.2016, 18:53 Uhr | Politik
Vom Kurs abgebracht Amerikaner werden nach Kanada gespült

Regen und heftige Windböen haben Teilnehmer des Festivals Treibenlassen in ihren Schlauchbooten weiter getrieben als geplant – nämlich bis nach Kanada. Dort wurde ein provisorisches Flüchtlingslager für sie errichtet. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

23.08.2016, 17:08 Uhr | Gesellschaft
Erfolgsgeschichte aus Rio Mit Samba-Rhythmen zum Badminton-Olympioniken

Zu Trainer Sebastiao Oliveiras Konzept gehört es, das Badminton-Training mit Samba-Musik zu ergänzen. Sein Sohn hat es in der Sportart bis zur Olympia-Teilnahme geschafft. Mehr

21.08.2016, 18:18 Uhr | Sport
Sci-Fi-Autor Pierce Brown Ich war ständig ein Außenseiter

Der Autor Pierce Brown hat die spektakuläre Science-Fiction-Reihe Red Rising geschrieben. Im Gespräch erklärt er, was sie mit Antigone und Star Wars zu tun hat. Mehr Von Alexander Armbruster

24.08.2016, 11:24 Uhr | Feuilleton
Glosse

Glücksgeschichte

Von Gina Thomas

Wie glücklich oder unglücklich eine Gesellschaft ist, kann nun gemessen werden – nicht am Bruttoinlandsprodukt, sondern am Sprachgebrauch der Literatur. Seit 1776. Mehr 15 8