Home
http://www.faz.net/-gsb-75bt1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

„Quincy“-Star Schauspieler Jack Klugman gestorben

Der als Fernseh-Gerichtsmediziner „Quincy“ bekanntgewordene Schauspieler Jack Klugman ist tot. Er starb im Alter von 90 Jahren in Los Angeles.

© dapd Vergrößern Jack Klugman (1922-2012)

Der amerikanische Schauspieler Jack Klugman ist tot. Wie sein Anwalt mitteilte, starb der Star der TV-Serie „Quincy“ im Alter von 90 Jahren in seinem Haus in Northridge in Los Angeles. Er sei friedlich an der Seite seiner Frau entschlafen.

Klugman ist vor allem für die Rolle des mit detektivischem Spürsinn ausgestatteten Gerichtsmediziners Quincy aus der gleichnamigen Krimiserie bekannt. Zwischen 1976 und 1983 löste er als Gerichtsmediziner unzählige Fälle - eine willkommene Abwechslung zu dem schlampigen Sportreporter Oscar Madison, den er zwischen 1970 und 1975 in der Fernsehkomödie „Männerwirtschaft“ (The Odd Couple) verkörperte. Seine Rolle brachte ihm zwei Emmys ein. Einen weiteren Emmy erhielt er für seine schauspielerische Leistung in der Fernsehshow „The Defenders“, die ihm zu seinem ersten Durchbruch verhalf.

Mit einem Stimmband weitergespielt

Klugmans Karriere als Schauspieler spannte sich über einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren. In seiner Anfangszeit als aufstrebender Schauspieler in New York verdiente er so wenig, dass er mit Blutspenden seine Einnahmen aufgebessert haben soll. Doch war sein Debüt als un- oder unterbezahlter Darsteller in Kleinstproduktionen rasch vergessen. Später spielte er außer in Fernsehserien in zahlreichen nahmhaften Filmen mit, darunter in dem Justizdrama „Die zwölf Geschworenen“ mit Henry Fonda, in „Die Tages des Weines und der Rosen“ mit Jack Lemmon und in „Bretter, die die Welt bedeuten“ mit Judy Garland.

1974 wurde bei dem schweren Raucher erstmals Kehlkopfkrebs diagnostiziert. Er überlebte und machte weiter - als Schauspieler und als Raucher. Der Krebs kehrte zurück. 1989 musste Klugman ein Stimmband entfernt werden, nur mühsam gewann er seine Stimme zurück. Dennoch setzte er seine Schauspielerei noch jahrelang fort, wenngleich mit dünnerer und heiserer Stimme. Klugman hinterlässt seine Frau Peggy, zwei Söhne aus erster Ehe und zwei Enkel.

Video: Jack Klugman verstarb im Alter von 90 Jahren in Los Angeles. Artikel.Text Video starten $fazgets_pct
© reuters, Reuters Vergrößern Los Angeles: Schauspieler Jack Klugman gestorben

Quelle: AFP/Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Al Pacino im Gespräch Mein Ego, mein Alter Ego und ich

Die Rolle gehört immer dem, der sie am Ende spielt: Al Pacino spricht über das Schauspielen und die Schauspielerinnen, über Filmgötter und neue Talente - und erklärt, warum er nicht Sonny Scott heißen will. Mehr

21.10.2014, 07:55 Uhr | Feuilleton
Los Angeles Ausstellung würdigt deutsche Filmschaffende in Hollywood

In Los Angeles gibt es eine neue Ausstellung, die die deutschsprachigen Filmschaffenden in Hollywood würdigt. Die 30er und 40er Jahre seien durch die Einwanderer extrem bereichert worden, sagen die Verantwortlichen. Gerade Filme wie Casablanca oder Sunset Boulevard sollen in der Ausstellung geehrt werden, ebenso ihre Erschaffer. Mehr

23.10.2014, 15:06 Uhr | Feuilleton
Weißer Palast Präsident Erdogans osmanische Traumfabrik

Fünf Fußballfelder groß, 280 Millionen Euro – der Präsidentenpalast des Recep Tayyip Erdogan in Ankara ist nicht nur hiermit größenwahnsinnig: Der Bau macht Ernst mit der Rückkehr zum Osmanischen Reich. Eine architekturkritische Betrachtung. Mehr Von Dieter Bartetzko

31.10.2014, 14:06 Uhr | Feuilleton
Marihuana vom "Bauernmarkt"

In Los Angeles können Konsumenten ihren THC- Hanf jetzt direkt beim Erzeuger kaufen. Anbieten dürfen die "Cannabis-Bauern" in Kalifornien ihre Produkte aber nur zu medizinischen Zwecken. Mehr

14.07.2014, 11:07 Uhr | Gesellschaft
Nachruf auf Jack Bruce Der Improvisator

Als Mitglied der Superrockgruppe Cream errang er Weltruhm, seinen Bass spielte er wie eine Lead-Gitarre. Nun ist Jack Bruce im Alter von 71 Jahren gestorben. Mehr Von Edo Reents

25.10.2014, 20:29 Uhr | Feuilleton
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 25.12.2012, 11:41 Uhr

Warhol mit Zeitungsbeilage

Von Patrick Bahners

Wie kann man Leser noch schockieren, die man an optische Sensationen gewöhnt hat? Mit der Mittwochsausgabe dieser Woche gelang der „New York Times“ das Kunststück: Die Zeitung wurde in eine Anzeige verpackt. Mehr 1