http://www.faz.net/-gqz-7kn3n

„Harald Schmidt Show“ abgesetzt : Letzter Auftritt für Dirty Harry

Nach zwei Jahrzehnten im Late-Night-Geschäft ist jetzt Schluss: Harald Schmidt Bild: dpa

Der Abosender Sky stellt die Late Night Show von Harald Schmidt im kommenden März ein. Damit endet eine Ära. Der Entertainer selbst sagt dazu einfach nur: „Okay“.

          Am 13. März 2014 läuft die „Harald Schmidt Show“ zu letzten Mal. Der Abonnentensender Sky und die Kogel & Schmidt GmbH hätten beschlossen, die Produktion der Sendung „mit Ende der geltenden Vertragslaufzeit nach der finalen Ausgabe zu beenden“, teilten der Sender und die Sendungsmacher mit. Damit endet eine Ära. 

          Michael Hanfeld

          verantwortlicher Redakteur für Feuilleton Online und „Medien“.

          1995 hatte Schmidt mit seiner im deutschen Fernsehen einzigartigen Late-Night-Show bei Sat.1 begonnen. Sie lief bis 2003 mit ziemlichen Erfolg bei dem Privatsender. Dann suchte Schmidt den Absprung, nahm sich ein Jahr Pause und wechselte zur ARD. Dort lief seine Sendung zweimal pro Woche, dann nur noch einmal. 2011 kehrte Schmidt zu Sat.1 zurück. Allerdings hatte der Sender nicht lange Geduld mit der Show. Im Mai 2012 war für Schmidt bei Sat.1 schon wieder Schluss. Im September des Jahres  aber ging es gleich bei dem Abosender Sky weiter. Nach 19 Jahren ist es mit der „Harald Schmidt Show“ nun endgültig zu Ende.

          „Nach der Pflicht die Kür“

          „Das gesamte Team von Schmidt & Kogel hat einen großartigen Job gemacht. Es waren zwei tolle Jahre mit 147 einzigartigen Shows, für die wir uns herzlich bedanken. Harald Schmidt und Fred Kogel sind hochgeschätzte Mitglieder der Sky Familie geworden,“ sagte Gary Davey, der Programmchef Sky Deutschland.

          Schmidts Produzent Fred Kogel sagte: „Die Zusammenarbeit mit Sky war fantastisch. Sie hat uns ermöglicht, mit insgesamt zwanzig Produktionsjahren einen Meilenstein in der TV-Landschaft zu setzen.“ Im Gespräch mit FAZ.NET ergänzte er: „Das ist für uns nach der Pflicht die Kür gewesen. Wir  sind im zwanzigsten Jahr. Das ist eine Monsterzahl. Wir haben uns schon lange sehr gefasst mit dem möglichen Ende der Show beschäftigt und sind sehr freudig darüber gestimmt, dass es uns so lange geben hat.“ Harald Schmidt selbst fasste sich in einer Mitteilung sehr knapp: „Okay.“

          Dass es für Harald Schmidt in der ihm eigenen Art nun an anderer Stelle weitergehen könnte, steht eher nicht zu erwarten. Die Late Night Show war und ist seine Sendeform – die intelligente, intellektuelle, unterhaltsame, satirische Kommentierung und Brechung des Weltgeschehens, vom Showbusiness bis zur großen Politik.

          Am 28. Januar 2014 kehrt Schmidt bei Sky mit seiner Show  für die letzten Ausgaben zurück. Die Show läuft dienstags bis donnerstags um 22.15 Uhr auf Sky Hits und Sky Hits HD sowie um 23 Uhr auf Sky Atlantic HD.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Amerika gegen China : Ein Clash der Systeme

          Beim Apec-Gipfel auf Papua-Neuguinea machen sich Amerika und China heftige Vorwürfe – und präsentieren ihre konkurrierenden Entwürfe für eine Weltordnung. Beide Länder stehen jedoch vor dem gleichen Problem.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.