Home
http://www.faz.net/-gqz-74bfb
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Erfinder der Mainzelmännchen Wolf Gerlach ist gestorben

Zum Sendestart des ZDF am 1. April 1963 ließ Wolf Gerlach die „Mainzelmännchen“ über den Bildschirm laufen. Und bis heute sind die Zipfelmützenmännlein die Sympathieträger des Sender. Nun ist „Vater“ Gerlach im Alter von 84 Jahren gestorben.

© dpa Die Zipfelmützenmännlein sind bis heute die Sympathieträger des ZDF

Als „Vater der Mainzelmännchen“ ist Wolf Gerlach bekannt geworden, zum Sendestart des ZDF am 1. April 1963 ließ er sie über den Bildschirm laufen. Sechzigtausend Episoden hat Gerlach selbst entworfen.

Michael Hanfeld Folgen:

Und bis heute sind die Zipfelmützenmännlein die Sympathieträger des Senders, gelingt ihnen doch das Kunststück, die Werbezeiten im Programm (vor allem für jüngere Zuschauer) erträglich zu gestalten.

Mehr zum Thema

Ihr Schöpfer, der als gelernter Theatermaler und Bühnenbildner zu seinem Auftrag für das ZDF kam, ist in der Nacht zu Montag im Alter von 84 Jahren in Bad Zwischenahn gestorben.

Wolf Gerlach wurde am 17. April 1928 im pommerschen Stolp geboren, er wuchs auf der Nordseeinsel Langeoog auf. Nach Stationen als Bühnenbildner in Oldenburg und Braunschweig wurde er Anfang der sechziger Jahre Filmarchitekt bei der Produktionsfirma NFP in Wiesbaden, drehte Werbefilme und – stieß mit seinen Figuren zum ZDF.

Sechzigtausend Episoden der Mainzelmännchen hat Gerlach selbst entworfen Sechzigtausend Episoden der Mainzelmännchen hat Gerlach selbst entworfen © dpa Bilderstrecke 

Mit Anton, Berti, Conni, Det, Edi und Fritzchen, die als „zeitlose Entspannungsphilosophen“ unverwechselbar seien, bleibe er einem Millionenpublikum in Erinnerung, schreibt das ZDF.

Quelle: FAZ.NET

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Pasta, Pizza, Salat Vapiano verdient so viel wie noch nie

Die Restaurantkette Vapiano wächst schnell, erste Versuche unternimmt sie auch in China. Auf Kritik an den Arbeitsbedingungen will das Unternehmen reagieren. Mehr

16.07.2015, 12:01 Uhr | Wirtschaft
Nordseeinsel Sylt Dünen, Meer und eingeschneite Strände

Die Nordseeinsel Sylt gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen. Jährlich machen hier 850.000 Gäste Urlaub. Natürlich kommt ein Großteil von ihnen im Sommer. Dass die Insel auch im Winter ihre Reize hat, wissen so langsam nicht nur die alteingesessenen Stammgäste. Mehr

31.01.2015, 18:15 Uhr | Reise
Misslungenes TV-Spektakel Sat.1 bricht Newtopia vorzeitig ab

Utopienland ist abgebrannt: Nach mauen Quoten und Betrugsvorwürfen beendet der Fernsehsender Sat.1 seine Show Newtopia früher als geplant. Mehr

20.07.2015, 12:22 Uhr | Feuilleton
Uni-Ratgeber Drei Gründe, Medizin zu studieren

Prof. Dr. med. Ferdinand M. Gerlach ist Professor der Humanmedizin an der Universität Frankfurt und Vorsitzender des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. Mehr

15.07.2015, 12:07 Uhr | Aktuell
John Whittingdale zum Rundfunk Er gibt der BBC ein wenig Heavy Metal

John Whittingdale will Englands linken Rundfunk reformieren. Auch deshalb ist der Kulturminister als konservativer Hardliner verschrieen. Doch jeder sagt: Der Mann kennt sich aus, und Witz hat er sowieso. Mehr Von Gina Thomas

24.07.2015, 18:19 Uhr | Feuilleton

Veröffentlicht: 12.11.2012, 19:01 Uhr

Glosse

Palermo Looting

Von Andreas Rossmann

Die Diva am Rhein und die Grande Dame Siziliens: Mehr Gegenteil lässt sich nicht so leicht finden. Und doch sind Düsseldorf und Palermo gerade eine Städtepartnerschaft eingegangen. Eine Mesalliance? Mehr 0