http://www.faz.net/-gqz-7xnru

Deutsche Welle : German, please

Die Deutsche Welle mischt nochmal die Karten: Was kommt am Ende raus? Bild: dpa

Wird die Deutsche Welle bald ausschließlich auf Englisch senden? Alle schütteln den Kopf. Peter Limbourg gibt genügend Grund für viele Fragen - aber auch für eine Antwort: Die Deutsche Welle spricht die Sprache des Geldes.

          Ob sich Peter Limbourg, der Intendant der Deutschen Welle, nicht ein wenig verschätzt hat? Wenn das englischsprachige Programm „DW News“ vom nächsten Frühjahr an kommt und die Bundesregierung uns nicht mehr Geld gibt, muss ich etwas anderes eben streichen, hatte er den Mitarbeitern erklärt. Was will er streichen? Das deutsche, das spanische und das arabische Fernsehprogramm. Er hätte auch sagen können: Wir machen den Laden gleich dicht. Oder: Ihr besucht jetzt alle mal ganz schnell einen Englischkurs. Hurry up, please.

          Mit der Drohung hat er nicht nur die Mitarbeiter gegen sich aufgebracht, er hat - wie es seine Absicht gewesen sein dürfte - die Politik aufgeschreckt und eine Unterstützer-Bewegung provoziert, die immer größer wird. Zunächst waren es 130 Prominente aus Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft, die ihre Unterschrift unter einen offenen Brief der DW-Mitarbeiter setzten, der sich gegen Limbourgs Deutsch-gegen-Englisch-Plan wendet.

          Inzwischen haben sich 180 „Stimmen für Deutsch“ gefunden. Die Liste (siehe unten) beginnt bei A mit der amerikanischen Performance-Künstlerin Marina Abramović und reicht bis Z wie Zwiener, Christof. Sie nennt viele, die in Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft einen Namen haben. Sie wollen sich nicht vorstellen, dass aus der Deutschen Welle ein Fremdsprachensender dem Sinne nach wird, dass die heimische Lingua franca gar nicht mehr im Programm ist. Dazu wird es selbstverständlich nicht kommen. Aber es könnte sein, dass das deutschsprachige Fernsehprogramm nur noch online läuft. Damit droht Limbourg.

          Selbst wenn es so ist, wie der Intendant sagt, dass die Deutsche Welle neunzig Prozent ihrer etwa hundert Millionen Nutzer mit den Fremdsprachen-Angeboten erreicht, dürfte ihm klar sein, dass der deutsche Auslandsrundfunk seine Berechtigung verliert, wenn seine Mitarbeiter nur noch in fremden Zungen reden. Für seine Bemühungen um mehr Geld vom Bund (zurzeit 272 Millionen Euro pro Jahr plus Sondermittel, macht 2015 294 Millionen) könnte sich Limbourg derweil an der berühmten Durchhalteparole der Briten orientieren: Keep calm and carry on.

          Die Unterstützer der offenen Briefs in alphabetischer Reihenfolge

          Marina Abramović, Performance-Künstlerin, USA
          Fatih Akin, Filmregisseur
          Shahira Amin, Journalistin, Ägypten
          Egon Ammann, Verleger
          Prof. Mark M. Anderson, Germanist, USA
          Stefan Arndt, Filmproduzent X-Filme

           

          Prof. Ehrhard Bahr, Germanist, USA
          Michael Ballhaus, Regisseur & Kameramann
          Nir Baram, Schriftsteller, Israel
          María Cecilia Barbetta, Schriftstellerin
          Dr. Friedrich Barner, Direktor Schaubühne Berlin
          Frank-Markus Barwasser, Kabarettist
          Stefan Behnisch, Architekt
          Horst Bosetzky, Schriftsteller
          Katrin Brack, Bühnenbildnerin
          Alfred Brendel, Pianist, Österreich/Großbritannien
          Hans Christoph Buch, Schriftsteller
          Prof. Heinz Bude, Soziologe
          Yvonne Büdenhölzer, Theatertreffen Berlin
          Prof. Christoph Butterwegge, Politikwissenschaftler

           

          Leopold von Carlowitz, GIZ, Namibia
          Dr. Albrecht Classen, Germanist, USA
          Prof. Nicole Colin-Umlauf, Germanistin, Frankreich

           

          György Dalos, Schriftsteller
          Prof. James C. Davidheiser, Germanist, USA
          Prof. Michael Daxner, Soziologe & em. Universitätspräsident
          Prof. Heinrich Detering, Literaturwissenschaftler und Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung
          Prof. Karl Clauss Dietel, Gestalter, Bundesdesignpreisträger 2014
          Franz Dinda, Schauspieler & Schriftsteller
          Esther Dischereit, Schriftstellerin
          Prof. Elfe M. Dona, Germanistin, USA
          Andreas Dresen, Filmregisseur

           

          Lars Eidinger, Schauspieler
          Peter Esterházy, Schriftsteller, Ungarn

           

          Carsten Fiebeler, Filmregisseur
          Bettina Flitner, Fotografin
          Parastou Forouhar, Künstlerin, Iran/Deutschland

           

          Prof. Paul A. Garcia, USA
          Assaf Gavron, Schriftsteller, Israel
          David Geringas, Cellist & Dirigent
          Prof. Luca Giuliani, Rektor Wissenschaftskolleg zu Berlin

           

          Petra Haffter, Regisseurin & Produzentin
          Marie Luise von Halem, Grüne, MdL Brandenburg
          Petra Hall, Verlegerin Riviera-Zeitung/The Riviera Times, Frankreich
          Josef Haslinger, Schriftsteller, Präsident des PEN-Zentrums Deutschland
          Katrin Hattenhauer, Künstlerin
          Prof. Carl Hegemann, Dramaturg & Autor
          Dr. Bernhard Helmich, Generalintendant Theater Bonn
          Thomas Hettche, Schriftsteller
          Annette Hillebrand, ehem. Direktorin der Akademie für Publizistik Hamburg
          Prof. Jürgen Hinz, Referatsleiter a. D. Musik und Darstellende Kunst
          Christoph Hochhäusler, Filmregisseur
          Wolfgang Hörner, Galiani Verlag
          Max Hollein, Direktor Städel Museum/Schirn
          Felicitas Hoppe, Büchner-Preisträgerin
          Sherry Hormann, Filmregisseurin
          Felix Huby, Schriftsteller & Drehbuchautor

           

          Justin Jampul, Wende Museum Los Angeles
          Lloyd Jones, Schriftsteller, Träger des Commonwealth Writers´ Prize, Neuseeland

           

          Nikita Kadan, Künstler, Ukraine
          Patricia Kaas, Sängerin, Frankreich
          Fritz Kalkbrenner, Musiker
          Etgar Keret, Schriftsteller, Israel
          Navid Kermani, Schriftsteller & Publizist
          Reiner F. Kirst, Geschäftsführer Initiative Tageszeitung
          Prof. Charlotte Klonk, Kunsthistorikerin
          Angelika Klüssendorf, Schriftstellerin
          Prof. Manuel Knoll, Philosoph, Deutschland/Türkei/Spanien
          Prof. Wolfgang Kraushaar, Politikwissenschaftler
          Michael Krüger, Dichter, Präsident der Bayerischen Akademie der Künste
          René Kollo, Opernsänger
          Marguerite Kollo, Musikagentin
          Barrie Kosky, Intendant Komische Oper Berlin
          Elke-Vera Kotowski, Moses Mendelssohn Zentrum
          Maren Kroymann, Schauspielerin
          Dr. Winrich Kühne, Gründungsdirektor Zentrum für Internationale Friedenseinsätze
          Cilly Kugelmann, Programmdirektorin Jüdisches Museum Berlin

           

          Stefan Lacant, Filmregisseur
          Prof. Mojib Latif, Klimaforscher
          Prof. Wolf Lepenies, Soziologe
          Dani Levy, Filmregisseur
          Prof. Jutta Limbach, Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts a. D., ehem. Präsidentin des Goethe-Instituts
          Judy Lybke, Galerist

           

          Paul Maar, Schriftsteller & Illustrator
          Andri Snaer Magnason, Schriftsteller, Island
          Ariel Magnus, Schriftsteller, Argentinien
          Sandra Maischberger, Journalistin
          Petros Markaris, Schriftsteller, Träger der Goethe-Medaille 2013, Griechenland
          Stefan Meister, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik - DGAP
          Programmleiter Osteuropa und Zentralasien
          Gudrun Eva Minvervudottir, Schriftstellerin, Island
          Sylvia Mogel, Goethe-Institut Los Angeles, USA
          Martin Mosebach, Schriftsteller
          Terézia Mora, Schriftstellerin, Deutsche Buchpreisträgerin
          Anna Maria Mühe, Schauspielerin
          Hannelore Mühlenhaupt, Kurt-Mühlenhaupt-Museum
          Herta Müller, Literaturnobelpreisträgerin
          Dr. Wolfgang Müller, Germanist, USA
          Prof. Herfried Münkler, Politikwissenschaftler
          Prof. Steven Muller, Bologna Center, Johns Hopkins University, USA
          Adolf Muschg, Schriftsteller, Schweiz

           

          Kiran Nagarkar, Schriftsteller, Träger des Sahitya Academy Award,  Indien
          Rüdiger Nehberg, Aktivist für Menschenrechte

           

          Dr. Auma Obama, Germanistin & Publizistin, Kenia
          Dr. Thomas Oberender, Intendant Berliner Festspiele
          Alexander Ochs, Galerist, Deutschland/China
          Emine Sevgi Özdamar, Schriftstellerin & Schauspielerin
          Thomas Ostermeier, Intendant Berliner Schaubühne
          Ulrike Ostermeyer, Verlegerin Arche Literatur Verlag
          Dr. Detlef Otto, Language Director, Berlin Consortium for German Studies

           

          Inka Parei, Schriftstellerin
          Dr. Axel Plathe, UNESCO, Irak
          Matthias Politycki, Schriftsteller
          Rosa von Praunheim, Filmregisseur & Schriftsteller

           

          Doron Rabinovici, Schriftsteller, Österreich
          Peter Raue, Rechtsanwalt
          Prof. Hans Rindisbacher, Germanist, USA
          Pamela Rosenberg, Mitglied des Vorstandes d. Liz-Mohn-Stiftung, ehem. Intendantin Berliner Philharmoniker, ehem. Dekanin der American Academy
          Marc Rothemund, Filmregisseur
          Thomas Ruff, Fotograf
          Eugen Ruge, Schriftsteller, Deutscher Buchpreisträger 2011

           

          Margarete Sachs-Israel, UNESCO, Frankreich
          Jörg Sadrozinski, Leiter Deutsche Journalistenschule München
          Klaus Salge, Dokumentarfilmer
          Frank Schätzing, Schriftsteller
          Denis Scheck, Literaturkritiker
          Michail Schischkin, Schriftsteller,  Russland/Schweiz
          Winfried Schneider-Deters, Publizist
          Sonya Schönberger, Künstlerin
          Alfons Schöps, Partnerschaft der Parlamente
          Prof. Julius Schoeps, Moses Mendelssohn Zentrum
          Robert Schopflocher, Schriftsteller, Argentinien
          Wolfgang Schorlau, Schriftsteller
          Michael Schumacher, Architekt
          Ingo Schulze, Schriftsteller
          Prof. Friederike von Schwerin-High, Germanistin, USA
          Christoph Schäublin, Stiftungsrat Kunstmuseum Bern
          Volker Schlöndorff, Filmregisseur
          Dr. Christina Schulz, Leitung Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele
          Christian Schwarz-Schilling, CDU, Bundesminister a. D.
          Hanna Schygulla, Schauspielerin & Sängerin, Frankreich
          Lutz Seiler, Schriftsteller, Deutscher Buchpreisträger 2014
          Johan Simons, Intendant Münchner Kammerspiele
          Dr. Uwe Singer, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, Globale Programme
          Prof. Wolf Singer, Neurophysiologe
          Smudo, Musiker
          Dr. Thomas Sparr, Suhrkamp Verlag
          Klaus Staeck
          Thomas von Steinäcker, Schriftsteller & Filmemacher
          Heinrich Steinfest, Schriftsteller
          Andreas Steinhöfel, Schriftsteller, Deutscher Jugendbuchpreisträger, Erich-Kästner-Preisträger
          Markus Stenz, Dirigent
          Berit Stumpf, Performerin
          Marlene Streeruwitz, Schriftstellerin,  Österreich

           

          Uwe Tellkamp, Deutscher Buchpreisträger 2008
          Christian Thielemann, Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden
          Stephan Thome, Schriftsteller
          Regine Angela Thompson PhD, Schriftstellerin & Lektorin, USA
          Max von Thun, Schauspieler
          Oscar Tiefenthal, Leiter Evangelische Journalistenschule Berlin
          Uwe Timm, Schriftsteller
          Prof. Christian Tomuschat, Völkerrechtler
          Hans Ulrich Treichel, Schriftsteller
          Galsan Tschinag, Schriftsteller, Mongolei

           

          Jennifer Ulrich, Schauspielerin
          Dr. Andreas Umland, Politikwissenschaftler, Ukraine
          Beatrice Ungar, Chefredakteurin Hermannstädter Zeitung, Rumänien

           

          Christoph Valentien, Architekt
          Andres Veiel, Regisseur & Schriftsteller

           

          David Wagner, Schriftsteller, Leipziger Buchpreisträger
          Helena Waldmann, Regisseurin & Choreografin
          Martin Walser, Schriftsteller
          Corinne Wasmuht, Künstlerin
          Prof. Christina Weiss, Publizistin,Staatsministerin für Kultur und Medien a. D.
          Beatrice von Weizsäcker, Juristin & Autorin
          Herbert Wiesner, PEN-Zentrum Deutschland
          Prof. Albert K. Wimmer, Germanist / USA

           

          Christof Zwiener, Künstler

          Michael Hanfeld

          verantwortlicher Redakteur für Feuilleton Online und „Medien“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.