http://www.faz.net/-gqz-145d1

„Agawegahta“ : Almaz Yohannes keine Ausbilderin in ELF-Militärcamp

  • Aktualisiert am

Eine Richtigstellung zum Beitrag „Die Oberkritikerin soll im Lager selbst gesungen haben“ vom 21.02.2007.

          Am 21.02.2007 haben wir in einem Beitrag unter der Überschrift „Die Oberkritikerin soll im Lager selbst gesungen haben“ über Aussagen zu Frau Almaz Yohannes in dem Buch „Feuerherz“ von Senait Mehari berichtet. Soweit es in diesem Beitrag heißt, Almaz Yohannes, Spitzname „Agawegahta“ sei zur gleichen Zeit wie Mehari in einem Militärcamp der ELF gewesen bzw. sie sei eine „ehemalige Ausbilderin“ in diesem Militärcamp gewesen, stellen wir richtig, dass es sich bei dem ELF-Camp nicht um ein Militärcamp gehandelt hat und Frau Yohannes dort auch keine Ausbilderin war. Soweit wir in diesem Zusammenhang geschrieben haben, ein Zeuge habe Frau Yohannes in dem Camp auf der Bühne singen sehen „während sie eine Kalaschnikow um den Hals getragen habe“ und „viele Kinder (in dem Camp) hätten Angst vor ihr gehabt“, stellen wir richtig, dass es sich nicht um eine echte Waffe gehandelt hat und der Zeuge sich nicht über Kinder in dem Camp geäußert hat.

          Weitere Themen

          Reuters-Reporter wurden in Falle gelockt Video-Seite öffnen

          Recherche zu Rohingya : Reuters-Reporter wurden in Falle gelockt

          Zwei Reuters-Journalisten hatten zur Vertreibung der muslimischen Rohingya recherchiert. Deswegen sind sie seit Ende letzten Jahres in Myanmar in Haft. Vor Gericht hat am Freitag ein Zeuge preis gegeben, wie die Journalisten an die geheimen Dokumente kamen.

          Kampf der Titanen

          Startup gegen Oliver Kahn : Kampf der Titanen

          Ist „Titan“ ein allgemeingültiger Spitzname für gute Torhüter oder hält Oliver Kahn die Markenrechte? Ein Startup kämpft mit einer Internet-Kampagne gegen den einstigen Nationaltorhüter.

          Topmeldungen

          Die Zentrale des Bamf in Nürnberg.

          Korruption und Manipulation : Der Asylskandal am Bamf weitet sich aus

          Die ehemalige Leiterin der Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge soll zahllose Asylbescheide manipuliert haben. Nun stellt sich heraus: Die Beamtin stand schon deutlich früher unter Verdacht als bisher bekannt.

          Berlin trägt Kippa : Angriff auf Israel-Kundgebung

          Eigentlich sollte es ein Solidaritätstag gegen Antisemitismus werden. Doch in Berlin gab es auch einen Zwischenfall auf eine kleine proisraelische Kundgebung. Sie musste schnell abgebrochen werden.

          Söders Spiel mit den Bildern : Im Angesicht des Kreuzes

          Markus Söder weiß, wie man sich in Szene setzt: Dass er für das Aufhängen eines Kreuzes in der bayerischen Staatskanzlei vor allem Kritik, Hohn und Spott erntet, nimmt der Ministerpräsident in Kauf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.