http://www.faz.net/-gsb
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

re:publica Der Islam in Zeiten des Internets

Wie ernst muss man eine Fatwa nehmen? Und ist Oralsex nicht doch mit dem Koran vereinbar? Mit amüsiertem Widerspruchsgeist stellt das Internet neuerdings Instanzen in Frage, die bisher unangefochten waren. Mehr Von Andrea Diener 1 14

Medien

TV-Serie „Secrets and Lies“ Geheimnisvoll geht anders

Die Serie „Secrets and Lies“ bei Vox zeigt, was man alles falsch machen kann. Anders als der Titel verheißt, liegt die Lösung des Falles so nahe, dass man sich fragt: Stört das die Macher nicht? Mehr Von Ursula Scheer 4

WLAN in Zügen Ein Silberstreif am Bahndamm

Theoretisch sollten die Züge mit Telekom-Hotspots ausgerüstet sein, praktisch hakt es jedoch immer wieder. Woran liegt das eigentlich? Mehr Von Andrea Diener 10 5

Justiz fordert Chat-Protokolle Zweite Whatsapp-Sperrung in Brasilien aufgehoben

Zum zweiten Mal hat ein Richter in Brasilien eine Whatsapp-Blockade verfügt, abermals wurde sie gerichtlich aufgehoben. Das Unternehmen soll die Chats von vermeintlichen Drogenhändlern herausrücken. Mehr Von Matthias Rüb, São Paolo 2

TV-Film „Kaltfront“ Vier Menschen kreisen um ein Verbrechen

In „Kaltfront“ geht es um die Spätfolgen eines Überfalls. Die vermeintliche Täterin und die Söhne der Opfer treffen aufeinander. Sie haben eine Rechnung offen. Da zeigt sich Frankfurt von seiner kühlsten Seite. Mehr Von Heike Hupertz 0

„Servus TV“ macht weiter Salzburger Festspiele mit Red-Bull-Dröhnung

Der Sender Servus TV macht doch nicht dicht. Eigentümer und Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz hatte rot gesehen, weil er keinen Betriebsrat wollte. Oder hatte er zu viel Red Bull intus? Mehr Von Michael Hanfeld 8 21

Mehr Medien
1 2 3 5
   
 

Hollande in Not Der Präsident redet sich die Welt schön

In einer Live-Sendung im Fernsehen vermittelt François Hollande den Eindruck, alles sei in bester Ordnung. Er sei sich sogar mit Angela Merkel einig. Jetzt muss Frankreich nur die EM gewinnen. Mehr Von Jürg Altwegg 7 10

„heute show“ bleibt straffrei Nazi-Schnitzel darf auf den Teller

Das ZDF bekommt an einer juristischen Front Entlastung: Es gibt keine Ermittlungen gegen die „heute show“. Das von der Sendung bei Facebook gepostete Schnitzel in Hakenkreuzform, das in Österreich übel aufstieß, gilt als genießbar. Mehr Von Michael Hanfeld 46 33

Böhmermann im Interview „Sie hat mich einem Despoten zum Tee serviert“

Kanzlerin Merkel habe ihn „filetiert, einem nervenkranken Despoten zum Tee serviert und einen deutschen Ai Weiwei“ aus ihm gemacht: Jan Böhmermann spricht in einem Interview über sein Schmähgedicht und die Folgen. Mehr 165

Fernsehserien Wo ist da der besondere Dreh?

Neue „Twists“ und „Turns“ sollen her: Auf dem Serien-Gipfel in Köln reden Fernsehmacher über die Zukunft und landen doch bei der alten Frage. Warum sind deutsche Produktionen so schlecht? Mehr Von Oliver Jungen 2 4

Rückschlag für Mateschitz Red-Bull-Sender „Servus TV“ wird eingestellt

Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz stellt überraschend den Betrieb seines Fernsehsenders „Servus TV“ ein. Über 260 Mitarbeiter verlieren ihren Job. Mehr 43

Videospiele auf der re:publica Zwischen Politik und Pacman

Flucht in die Festung Europa, Zeitreise zur Verhinderung eines Atomkriegs: Jenseits von Geschicklichkeits- und Ballerspielen stellen neue Games Fragen nach politischer Haltung. Die re:publica sucht Antworten. Mehr Von Axel Weidemann 4

TV-Kritik: „hart, aber fair“ Plasberg lädt zum Show-Prozess

Die Öffentlichkeit differenziert bei Prozessen ungern – und ruft lieber gleich nach härteren Strafen. Doch die Justiz hat keine Storys zu erzählen, sondern Tatbestände auf ihre Strafbarkeit hin zu beurteilen. Mehr Von Frank Lübberding 15 29

TV-Film zu „Maskenmann“-Morden Niemand kann ihm den Sohn zurückgeben

Mindestens drei Jungen hat der „Maskenmann“ ermordet. Das ZDF hat zu dem realen Fall einen bedrückenden Film gedreht. Darin spielt Tobias Moretti einen Vater auf Mördersuche: „Im Namen meines Sohnes“. Mehr Von Matthias Hannemann 10

Eklat beim Springer-Preis Ronja von Rönne will „keine Galionsfigur des Antifeminismus“ sein

Für Furore hatte der Text schon gesorgt, nun sollte er prämiert werden. Doch inzwischen distanziert sich Ronja von Rönne von ihrem Essay „Warum mich der Feminismus anekelt“. Die Jury bleibt bei ihrem Urteil. Mehr 24

Brasilien Richter ordnet Blockade von WhatsApp an

In Brasilien funktioniert der Messengerdienst WhatsApp nicht mehr. Die Sperrung soll drei Tage andauern. Schon einmal war die brasilianische Justiz ähnlich drastisch gegen WhatsApp vorgegangen. Mehr 13

Film „Im Namen meines Sohnes“ Als der Maskenmann den Bruder holte

Jahrelang stieg der Maskenmann in Schullandheimen ein und missbrauchte kleine Jungen. Drei von ihnen tötete er auch. Einer war Oliver Jahrs Bruder. Hier spricht er über den Verlust, der sein Leben prägte. Mehr Von Julia Schaaf, Hamburg 1 44

Erster Tag re:publica Wir müssen endlich das Durcheinander beseitigen

Jetzt wird schon die zehnte Netzkonferenz re:publica ausgetragen, und es geht eigentlich immer noch um dieselben Themen wie am Anfang. Snowden grüßt wie ein Murmeltier, nur Günther Oettinger macht eine neue Entdeckung. Mehr Von Andrea Diener, Berlin 1 4

Nachruf auf Uwe Friedrichsen Fest verwurzelt

Er spielte in Gustaf Gründgens’ legendärer „Faust“-Inszenierung und machte intelligentes Fernsehen mit Herz. Zum Tod des großen Hamburger Schauspielers Uwe Friedrichsen. Mehr Von Michael Hanfeld 1 26

Radio Wir stehen vor einer digitalen Ruine

Das digitale Radio ist keine Erfolgsstory. Es ist die Ausgeburt einer technischen Phantasie aus dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk. An den Hörern hat sie sich nie orientiert. Brauchen wir das? Mehr Von Hermann Rotermund 22 63

„Tatort: Narben“ aus Köln Diese Wunden verheilen nicht

Ein Flüchtling wird ermordet. Die Verdachtsmomente führen in viele Richtungen und den Kölner „Tatort“ mit den Kommissaren Ballauf und Schenk mitten in unsere Gegenwart. Mehr Von Michael Hanfeld 9 11

Wahlkampf in „Second Life“ Trump-Anhänger tyrannisieren Bernie Sanders

„Second Life“ gibt es noch? Ja, wirklich – und es ist zu einer stellvertretenden Wahlkampf-Maschinerie geworden. In den letzten Tagen treiben vor allem die Trump-Anhänger ihr Unwesen in Bernie Sanders’ Hauptquartier. Mehr Von Ann-Katrin Gehrmann 9 4

Wegen Twitter-Mitteilungen Chefredakteur von pro-kurdischem Sender festgenommen

Wegen Tweets aus dem Jahr 2015 soll Hamza Aktan, Chefredakteur eines pro-kurdischen Fernsehsenders, in Istanbul festgenommen worden sein. Zuvor war der Sender von einem Satellitenbetreiber abgeklemmt worden. Mehr 5

Mark Zuckerbergs Versprechen Haben Sie auch schon einen Anteilsschein?

Nach der Geburt seiner Tochter schien es, als gebe Mark Zuckerberg seine Facebook-Anteile ab. Doch jetzt wird klar, dass er es nicht so meint. Dieser Konzernchef hat besondere Vorstellungen von Selbstlosigkeit. Mehr Von Michael Hanfeld 12 61

Abhilfe gegen Netz-Gerüchte Wer ruft die Feuerwehr?

Wenn die Gerüchteküche kocht, sind offizielle Twitter-Accounts effiziente Brandlöscher. Das besagt eine amerikanische Studie. Wir haben bei Sicherheitsbehörden nachgefragt, ob das auch stimmt. Mehr Von Niklas Záboji 1 3

TV-Kritik: „heute show“ Noch ein Schmähgedicht, aber kein Nazi-Schnitzel?

Auch diese ZDF-Sendung ist wegen Beleidigung angezeigt worden. Es geht um einen Österreich-Witz in Hakenkreuzform. Dazu ein Brüll-und Schmäh-Kommentar von Gernot Hassknecht. Und ein angefressener Klaus Kinkel. Mehr Von Michael Hanfeld 96 65

1 2 3 5
Glosse

Schöner Scheitern

Von Felix Simon

Ein Professor stellt einen alternativen Lebenslauf ins Netz, sein „CV of failure“. Darin aufgeführt: die Rückschläge der eigenen Karriere. Aufmunternd ist das für Leidensgenossen jedoch nicht. Mehr 1