Home
http://www.faz.net/-gz1-14qmr
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Horst Janssen Eine Ausstellung zum Gedenken

Maler und Grafiker des Nordens: Das Museum Haus Peters in Tetenbüll zeigt eine Ausstellung mit Werken des Zeichners.

© Haus Peters Vergrößern Horst Janssens Radierung „Gesche Tietjens” von 1970

Bis zum 10. Januar zeigt das Haus Peters in Tetenbüll, Schleswig- Holsteins kleinstes öffentliches Museum, eine Ausstellung mit 53 Arbeiten von Horst Janssen. Brigitta Seidel, Leiterin des Hauses, hat diese Ausstellung anlässlich des achtzigsten Geburtstags des 1995 verstorbenen Künstlers zusammengestellt.

In der Mehrzahl handelt es sich um Radierungen und Farbradierungen mit Landschaftsmotiven der Nordsee- Halbinsel Eiderstedt südlich von Husum, bei Preisen zwischen 300 und 2800 Euro. Teuerstes Werk ist ein Aquarell „Kurz vor Zuhause“ für 18.000 Euro.

Quelle:

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
200 Jahre Städel Zum Geburtstag gibt’s Geschenke

Frankfurts bedeutendstes Museum feiert zweihundertjähriges Jubiläum: Es gibt Feste für die Bürger - und auch über zwei eindrucksvolle Neuerwerbungen kann man sich freuen. Mehr Von Rose-Marie Gropp

22.01.2015, 17:17 Uhr | Feuilleton
Eigenheim Tipps zur Immobilienfinanzierung

Was Darlehensnehmer vor Vertragsabschluss wissen müssen, worauf man bei einer guten Finanzierung achten muss und wie man sich vor Fehlern schützt. Mehr

04.01.2015, 12:37 Uhr | Wirtschaft
Greser-und-Lenz-Karikaturen Hanau nimmt Absage der Ausstellung zurück

Kehrtwende um 180 Grad: Hanau will offenbar doch die Werke der Karikaturisten Greser und Lenz zeigen. Die Absage einer Ausstellung war publik geworden und von dem Zeichnerpaar als Sieg der Terroristen gewertet worden. Mehr Von Luise Glaser-Lotz, Hanau

20.01.2015, 10:21 Uhr | Rhein-Main
Bayern Seehofer will keine Personaldiskussion

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer beteuerte auf der CSU-Klausurtagung in Wildbad Kreuth keine Personaldiskussion um seine Nachfolge 2018 zu wollen. Mehr

08.01.2015, 09:47 Uhr | Politik
Bildsatire Die Karikatur wird zum Museumsobjekt

Karikaturen haben in der Gesellschaft eine neue Ernsthaftigkeit erlangt. Mit den Zeichnungen soll bald umgegangen werden wie mit großformatiger Kunst. Deutsche Museen reagieren auf die Pariser Morde Mehr Von Andreas Platthaus

19.01.2015, 17:37 Uhr | Feuilleton
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.01.2010, 05:55 Uhr

Auch Auschwitz?

Von Berthold Kohler

Wer verstehen will, warum die Menschenwürde unser höchster Rechtswert ist, muss sich mit der deutschen Geschichte befassen. Mit Auschwitz, aber auch mit der Aufklärung. In Integrationskursen sollten beide Kapitel nicht fehlen. Mehr 6 37