http://www.faz.net/-gqz-14y5e
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2010, 15:15 Uhr

Die Neigungen des Menschen

Der unaufhaltsame Aufstieg eines Paars Tapisserien kam im September 2009 gerade recht, als Ursula Nusser den 25. Geburtstag ihres Auktionshauses in München beging. Vermutlich hatte man zur Feier die Schätzung mit je 10 000 Euro bewusst niedrig gehalten.

Der unaufhaltsame Aufstieg eines Paars Tapisserien kam im September 2009 gerade recht, als Ursula Nusser den 25. Geburtstag ihres Auktionshauses in München beging. Vermutlich hatte man zur Feier die Schätzung mit je 10 000 Euro bewusst niedrig gehalten. Beide ausgezeichnet erhaltenen Wandteppiche tragen das Monogramm des Jan Frans van den Hecke, der zwischen 1660 und 1695 als Teppichwirker in Brüssel tätig war. Eine Darstellung zeigt Apelles, den Hofmaler Alexanders des Großen, beim Porträtieren einer jungen Frau mit Amorknaben; dahinter gibt ein Fenster den Blick in ein Bildhaueratelier frei; denn das übergeordnete Thema heißt "Die Liebe zur Kunst" und gehört zum Zyklus "Die Neigungen des Menschen". Von solchen Genüssen handelt auch das andere Textilbild. Es versammelt Bacchus, der einem Krieger Wein ausschenkt, eine Amme, die ihm die Brust darbietet, und Pomona mit dem Füllhorn. Um beide nahezu vier Meter hohen Werke kämpften in der entscheidenden Schlussphase ein Grüppchen im Saal, das dem Vernehmen nach Russisch sprach, und ein Telefonbieter. Dieser Unsichtbare bekam die Zuschläge für 84 000 Euro und 70 000 Euro unter Vorbehalt. Als Ursula Nusser dann beide Stücke nochmals zusammen und bei 154 000 Euro aufrief, stritten dieselben Interessenten, bis bei 200 000 Euro der Zenit erreicht war, erneut zugunsten des Telefonbieters. Das ist ein ansehnliches Ergebnis auch vor dem Hintergrund jüngster Resultate für Werke van den Heckes. Anfang Dezember 2009 ging in der Schweiz ein auf 40 000 bis 60 000 Euro geschätztes Wirkwerk zurück, ein weiteres verdreifachte im vergangenen Juni in Paris die Taxe mit 97 000 Euro, allerdings inklusive Aufgeld. Brita Sachs

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bacchus Auch Männer können Weinkönig

Sven Finke wird Weinkönig im Moselort Kesten. Der Jurastudent ist eingesprungen, weil sich keine Kandidatin fand. Jetzt will er zeigen, dass Männer den Job genauso gut können wie Frauen. Mehr

10.08.2016, 07:19 Uhr | Gesellschaft
Hollywood Robert Redford feiert 80. Geburtstag

Er ist Schauspieler, Filmproduzent und sogar Oscargewinner: Am Mittwoch feiert Hollywoodstar Robert Redford seinen 80. Geburtstag. Der einstige Frauenschwarm kann auf eine lange Karriere zurückblicken – und kommt bald wieder mit einem neuen Film in die Kinos. Mehr

18.08.2016, 11:44 Uhr | Feuilleton
Wiener Ergebnisse Alte Frömmigkeit verkauft sich gut

Und bei den Zeitgenossen zieht die italienische Moderne. Die Wiener Auktionshäuser freuen sich über ihre Bilanzen des ersten Halbjahrs: Hier stehen die Spitzen im Dorotheum und im Kinsky. Mehr Von Nicole Scheyerer/Wien

15.08.2016, 10:00 Uhr | Feuilleton
Frauenmangel an der Mosel Junger Mann wird Weinkönigin

Im Moselort Kesten hat man wegen Frauenmangels einen Mann zur Weinkönigin gekrönt. Der Bacchus Castanidi wird nun 12 Monate regieren und repräsentieren. Mehr

13.08.2016, 13:27 Uhr | Gesellschaft
Bahnradfahrerin Kristina Vogel Kraftwerk auf zwei Rädern

Mit 60 Kilometer pro Stunde, auf einem Spezialrad ohne Bremse – Kristina Vogel ist als Gejagte nach Brasilien gekommen. Auf der Bahn in Rio will sie allen davonfahren. Mehr Von Anno Hecker, Rio de Janeiro

12.08.2016, 14:21 Uhr | Sport

Mit Stahlhelm in die Schule?

Von Reinhard Müller

Die Kommunikation mit Verschleierten ist auch in der Schule nicht möglich. Würde der Staat weltanschauliche Gebote ungeprüft erlauben, schaffte er sich ab. Mehr 38 273