http://www.faz.net/-gyz-74v4x
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 06.12.2012, 14:59 Uhr

Raffaels Apostelkopf Die teuerste Zeichnung der Welt

Das Bietgefecht führte zu einem Hammerpreis: Für 26,5 Millionen Pfund wechselte am Mittwoch bei Sotheby’s in London Raffaels Zeichnung eines Apostelkopfes den Besitzer. Voilà, das teuerste Blatt der Welt.

von , London

Eine der letzten großen Raffael-Zeichnungen in privater Hand hat in einem spannenden Bietgefecht im Londoner Auktionshaus Sotheby’s nach dreihundert Jahren für einen Hammerpreis von 26,5 Millionen Pfund den Besitzer gewechselt. Das Aufgeld für den Käufer eingerechnet, kostete das Blatt umgerechnet 36,6 Millionen Euro.

Gina Thomas Folgen:

Der Apostelkopf, ein sogenannter Hilfskarton für Raffaels letztes Gemälde, die „Verklärung Christi“ im Vatikan, schlägt somit den bisherigen Rekord für die teuerste jemals versteigerte Altmeisterzeichnung, der vor drei Jahren bei Christie’s ebenfalls von einer Raffael-Studie - dem für 26 Millionen Pfund erworbenen Kopf einer Muse -  gesetzt wurde.

Die schwarze Kreidezeichnung des jungen Apostels ist nach dem Ölgemälde des „Bethlehemitischen Kindermord“ von Rubens das wertvollste Altmeisterwerk, das je zur Auktion gelangte.

Am Mittwochabend rangen vier Bieter siebzehn Minuten lang um die schwarze Kreidezeichnung aus der Sammlung der Herzöge von Devonshire. Sie wurde schließlich einer in der Privatkundenabteilung tätigen Mitarbeiterin des Auktionshauses unter lautem Applaus zugeschlagen, die im Auftrag eines über das Telefon bietenden unbekannten Käufers handelte.

Es wird vermutet, dass es sich wieder um den amerikanischen Finanzier und Sammler Leon Black handelt, dem auch den Musenkopf gehört.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Londoner Ergebnisse Es gibt noch diese höllischen Preise

Die marktfrischen Alten Meister liefern in London eine starke Vorstellung ab: Rubens triumphiert bei Christie’s, Liotard dominiert bei Sotheby’s, und William Dobson reüssiert bei Bonhams. Mehr Von Gina Thomas/London

15.07.2016, 10:16 Uhr | Feuilleton
Erfolglose Auktion Rekord-Diamant bleibt ohne Käufer

Der 1109 Karat schwere Rohdiamant Lesedi la Rona konnte bei einer Sotheby’s-Auktion am Mittwoch den Mindestpreis von 70 Millionen Dollar nicht erreichen. Erst im vergangenen November war der Riesendiamant in einer Mine in Botswana gefunden worden. Experten schätzen, dass er zweieinhalb bis drei Milliarden Jahre alt ist. Mehr

30.06.2016, 11:53 Uhr | Gesellschaft
Schweizer Ergebnisse Albert Anker ist schwer zu schlagen

Die Stars heißen Hodler, Giacometti, Amiet und Anker: Bei den Auktionen im Juni bei Koller in Zürich, Kornfeld in Bern und Beurret & Bailly in Basel waren besonders die Schweizer Künstler gefragt. Mehr Von Felicitas Rhan

23.07.2016, 10:00 Uhr | Feuilleton
Nach EU-Referendum Hartes Ringen um Nachfolge von Cameron

Um die Nachfolge des britischen Premierministers David Cameron zeichnet sich bei den regierenden Konservativen ein hartes Ringen ab: Justizminister Michael Gove stieg überraschend gegen Innenministerin Theresa May in den Ring, während der mit der Brexit-Kampagne ins Rampenlicht gerückte ehemalige Londoner Bürgermeister Boris Johnson kurzfristig auf eine Kandidatur verzichtete. Mehr

04.07.2016, 10:54 Uhr | Politik
Trikot-Versteigerung Ein Stück Stoff für eine halbe Million

Fußballtrikots der Nationalspieler erzielen auf Auktionen Rekordsummen. Vor allem dann, wenn sie Rasenflecken oder andere Kampfspuren haben. Mehr Von Thomas Klemm

12.07.2016, 13:15 Uhr | Finanzen