Home
http://www.faz.net/-gz2-74v4x
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Raffaels Apostelkopf Die teuerste Zeichnung der Welt

Das Bietgefecht führte zu einem Hammerpreis: Für 26,5 Millionen Pfund wechselte am Mittwoch bei Sotheby’s in London Raffaels Zeichnung eines Apostelkopfes den Besitzer. Voilà, das teuerste Blatt der Welt.

© Sotheby's Vergrößern Raffaels Apostelkopf

Eine der letzten großen Raffael-Zeichnungen in privater Hand hat in einem spannenden Bietgefecht im Londoner Auktionshaus Sotheby’s nach dreihundert Jahren für einen Hammerpreis von 26,5 Millionen Pfund den Besitzer gewechselt. Das Aufgeld für den Käufer eingerechnet, kostete das Blatt umgerechnet 36,6 Millionen Euro.

Gina Thomas Folgen:    

Der Apostelkopf, ein sogenannter Hilfskarton für Raffaels letztes Gemälde, die „Verklärung Christi“ im Vatikan, schlägt somit den bisherigen Rekord für die teuerste jemals versteigerte Altmeisterzeichnung, der vor drei Jahren bei Christie’s ebenfalls von einer Raffael-Studie - dem für 26 Millionen Pfund erworbenen Kopf einer Muse -  gesetzt wurde.

22418337 © Christie's Vergrößern Vor drei Jahren bei Christie’s für 26 Millionen Pfund versteigert: Raffaels Kopf einer Muse

Die schwarze Kreidezeichnung des jungen Apostels ist nach dem Ölgemälde des „Bethlehemitischen Kindermord“ von Rubens das wertvollste Altmeisterwerk, das je zur Auktion gelangte.

Am Mittwochabend rangen vier Bieter siebzehn Minuten lang um die schwarze Kreidezeichnung aus der Sammlung der Herzöge von Devonshire. Sie wurde schließlich einer in der Privatkundenabteilung tätigen Mitarbeiterin des Auktionshauses unter lautem Applaus zugeschlagen, die im Auftrag eines über das Telefon bietenden unbekannten Käufers handelte.

Es wird vermutet, dass es sich wieder um den amerikanischen Finanzier und Sammler Leon Black handelt, dem auch den Musenkopf gehört.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gegenwartskunst in London Bitte rakeln Sie uns 41 Millionen her!

Bei den Auktionen mit zeitgenössischer Kunst in London ging es hoch her: Sotheby’s, Christie’s und Phillips melden neue Rekorde. Größtes Aufsehen erregt ein Werk von Gerhard Richter. Mehr Von Anne Reimers, London

16.02.2015, 17:51 Uhr | Feuilleton
Auktion von Sotheby’s 19 Millionen Euro für eine Uhr

Bei einer Auktion von Sotheby’s in der Schweiz ist eine Taschenuhr für gut 19 Millionen Euro versteigert worden. Der amerikanische Bankier und Sammler Henry Graves hatte diese im Jahr 1930 in Auftrag gegeben. Mehr

12.11.2014, 18:08 Uhr | Stil
Immobilien Für Luxuswohnungen in London sinkt der Preis

In London kauften reiche Ausländer jahrelang den Markt für Luxusimmobilien leer. Doch jetzt zeichnet sich ein Wendepunkt ab. Mehr Von Marcus Theurer

16.02.2015, 08:06 Uhr | Wirtschaft
Los Angeles Razzia im Modeviertel

Die Boutiquen-Besitzer werden verdächtigt, Teil eines Geldwäscherings für mexikanische Drogenhändler zu sein. Neun Menschen wurden im Lauf der Razzien festgenommen. Außerdem wurden 65 Millionen US-Dollar beschlagnahmt. Mehr

11.09.2014, 11:24 Uhr | Gesellschaft
Wohnungsmarkt in Paris Luxusimmobilien zu Schnäppchenpreisen

Nach zwei Krisenjahren wegen der sozialistischen Besteuerungswut kehren reiche Käufer zurück nach Paris. Der schwache Euro und das breite preisgünstige Angebot locken sie wieder an die Seine. Mehr Von Christian Schubert, Paris

20.02.2015, 10:27 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 06.12.2012, 14:59 Uhr

Absurdes aus Athen

Von Leo Wieland, Lissabon

Alexis Tsipras macht nun auch Portugal und Spanien Vorwürfe wegen ihrer Haltung im Schuldenstreit. Das ist absurd. Ein Kommentar. Mehr 7 4