http://www.faz.net/-gyz-14qdb

Hehlerei im Drouot : Skandal weitet sich aus

  • -Aktualisiert am

Die französische Polizei hat weitere Kunstwerke beschlagnahmt, und in einem Pariser Vorort die Container der Verdächtigen versiegelt. Drei der „Commissionnaires“ bleiben in Haft.

          Im Anschluss an die spektakulären Festnahmen mehrerer Mitarbeiter des Pariser Hôtel Drouot wurden acht Lager- und Speditionsarbeiter sowie ein Auktionator angeklagt. Drei der „Commissionnaires“ - Männer für alles - bleiben vorerst in Haft; die anderen wurden unter Rechtsaufsicht freigelassen. Das Zentralamt für die Bekämpfung von Kunstdiebstahl und illegalem Kunsthandel der französischen Polizei ermittelt gegen eine, so heißt es, „Verbrecherbande und organisierten Diebstahl“, seit in der Wohnung eines der Commissionnaires ein gestohlenes Landschaftsgemälde von Gustave Courbet gefunden wurde.

          Das Ausmaß der Diebstähle bei Inventuren und Haushaltsauflösungen, beim Transport sowie aus den Lagerräumen des Hôtel Drouot scheint erheblich größer zu sein, als anfänglich angenommen wurde: Bei Hausdurchsuchungen stellte die Polizei rund hundert Möbel, Uhren oder Schmuckstücke sicher. In einem Außenlager im Pariser Vorort Bagnolet wurden die Container der Commissionnaires versiegelt. Der Präsident der Drouot Holding, Georges Delettrez, und Ludovic Morand, Vorsitzender der Pariser Gesellschaft der Compagnie des Commissaires-Priseurs, haben erklärt, im Anschluss an das Verfahren, in dem Drouot als Nebenkläger auftreten wird, „gegenüber dem Dienstleister angemessene Maßnahmen“ zu treffen.

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Tanz in den Dezember

          Vor den Toren von Paris : Tanz in den Dezember

          Nie von Guinguettes gehört? In diesen Lokalen trafen sich früher die Franzosen zum Essen und Trinken und Tanzen. Jetzt kommen auch die Jungen wieder. Ein Besuch im „Chez Gégène“ bei Paris.

          Gestohlene Lennon-Tagebücher beschlagnahmt Video-Seite öffnen

          John Lennon-Nachlass : Gestohlene Lennon-Tagebücher beschlagnahmt

          John Lennons Tagebücher, die typische Brille, eine Schachtel mit Jahrzehnte alten Zigaretten - diese und rund hundert weitere offenbar gestohlene Gegenstände aus dem Nachlass des Musikers hat die Polizei in Berlin beschlagnahmt. Ein 58-Jähriger wurde wegen des Verdachts auf Hehlerei festgenommen.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Der Offshore-Windpark Butendiek etwa 30 Kilometer vor Sylt in der Nordsee

          F.A.Z. exklusiv : EU streicht Betrieben Ökostrom–Befreiung

          Für bis zu 10.000 Betriebe steigt ab Januar die Stromrechnung, weil die EU ihnen die Befreiung von der Ökostromumlage gestrichen hat. Zusatzkosten in Millionenhöhe werden erwartet.

          Neue Regierung : Österreichs Wirtschaft frohlockt

          Die neue Regierung aus ÖVP und FPÖ könnte den Standort Österreich in die Top-Liga zurückführen, glauben österreichische Geschäftsleute. Die Volkswirte sehen das allerdings deutlich skeptischer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.