http://www.faz.net/-ifw

Smartphone-Kunst : Ein Dialog in Handybildern

Fotos, die bewegen: Wir scannen die Welt mit unseren Smartphones und ahnen gar nicht, wie viel Kunst in dem viel kritisierten Massenphänomen steckt - wenn man nur die Bilder miteinander sprechen lässt.

Smartphone-Fototagung : Spieglein, Spieglein in der Hand

Selfies sind zum Lieblingsfraß der Küchenpsychologie geworden. Kulturlose Narzissten! Dabei greift das Selfie-Phänomen viel tiefer in unsere Psychologie ein, als es auf den Selfies aussieht.

Rapper-Kommentar : Tief im Westen

Statt mit Musik fällt der Rapper Kanye West gerade mit einer Serie von Tweets auf. Die sind vor allem eins: seltsam.

Antisemitismus-Kommentar : Wir sollten alle Kippa tragen

In Berlin wird ein Mann auf der Straße attackiert, weil er eine Kippa trägt. Wie er sich gefühlt haben muss und was einem in dieser Sache die Augen öffnet, steht bereits in einem Roman von 1955.

Pulitzer-Kommentar : Debattle-Rap

Auch die künstlerische Qualität von Rap kann man nach klassischen Kriterien bemessen. Da schneidet Kendrick Lamar hervorragend ab – und Kollegah als trübe Tasse.

Nationalhymnen : Intermezzo

Beim Thema Nationalhymne ging es hierzulande gerade um die Frage, ob der Text auch „gendergerecht“ sei. Die Tschechen haben ein ganz anderes Problem: Ihr Lied ist einfach zu kurz.

Romantiker Coleridge : Ewiger Rausch

Wer des Dichters Samuel Taylor Coleridge gedenken wollte, begab sich bis vor Kurzem zur St. Michael’s-Kirche in Highgate im Norden Londons. Jetzt ist der Sarg des Romantikers aufgetaucht – an verblüffender Stelle.

Instagram-Kunst : Handykameras im Kreativmodus

Wie viel Kunst bietet Instagram? Der Aufruf eines Kunstmagazins im Netz zeigt: Die konzentrierte Technik heutiger Smartphones setzt der fotografischen Kreativität kaum noch Grenzen.

Smartphone-Fotografie : Clintons Moments

Der Getty-Fotograf Justin Sullivan begleitet Hillary Clinton quer durch Amerika und liefert nebenbei faszinierende Schnappschüsse, die er mit seinem Smartphone aufgenommen hat. Eine Instagram-Reportage vom amerikanischen Wahlkampf.

Seite 1/1

  • Britische Ärzte untersuchen im kenianischen Dorf Kianjokoma die Menschen nach grauem und grünem Star.

    Smartphone-Medizin : Hightechlabor am Hosengurt

    Das eigene Handy könnte das wichtigste Medizingerät der Zukunft werden. Denn mit ihren hochauflösenden Megapixel-Kameras, ihren Megaspeichern und megaschnellen Prozessoren können Smartphones viel mehr als nur Fotos schießen.
  • „Usie“-Welle : Wir Assis

    Schluss mit dem schnöden Selfie-Narzissmus, es lebe die Sozialutopie. Die „Usies“ kommen zurück und setzen sich endlich durch. Vor zwei Jahren noch ein Unterphänomen des Selfie-Selbstportraits, scheint sich das „Usie“ jetzt, angefeuert durch soziale Sehnsüchte im Netz oder einfach dem Spaß am Wir-Gefühl, endgültig durchzusetzen. Auf Instagram und Twitter feiert man das Kollektiv im Selbstportrait.