http://www.faz.net/-gsa
Alle haben dazugelernt: Die Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen, Monika Ackermann, Katrin Hahne, Beauftrage vom Staatsministterium für Kultur und Medien des Bundes, Martin Hoernes von der Siemens Kunststiftung, Britta Kaiser-Schuster von der Kulturstiftung der Länder, Friedrich-Wilhelm von Rauch von der Ostsächsischen Sparkasse und Albertinums-Direktor Hilke Wagner (von links nach rechts).

Bilderstreit im Albertinum : High Noon in Dresden

Wird die DDR-Kunst von einem westdeutschen Kunstbetrieb ins Depot entsorgt? Ein Bilderstreit im Albertinum wird zum Stellvertreterkrieg in der deutschen Frage.

zenith-Fotopreis : Wie wir zusammenleben

„Islam in Europa“ war das Thema des vierten zenith-Fotowettbewerbs. Amateur- und Profifotografen erzählen vom Alltag der Muslime jenseits des Klischees.

Physik vs. Storytelling : Tür mit Herz

So mancher Film wurde mit tragischem Ende konzipiert und dann doch noch glücklich zurechtgebogen. Umgekehrt ist nicht jedes tragische Ende unausweichlich – man muss nur genau nachrechnen.

Katalonien-Konflikt : Franco ist passé

Im Katalonien-Konflikt nehmen die Franco-Vergleiche Überhand, auch Qualitätsmedien mischen mit. Da kann man nur sagen: Hört auf mit den Kindereien!

Albrecht Schöne erinnert sich : Kampf um 1968

Hätte der Göttinger Germanist Albrecht Schöne gegen die 68er-Revolte in den Hörsälen tatkräftiger einschreiten sollen? Das fragte er sich während eines Vortrags - fast fünfzig Jahre danach.

Seite 6/20