http://www.faz.net/-gsa

Tanztheater Wuppertal : Mach einen Plan

Das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch hat seine Intendantin fristlos gekündigt. Unter anderem, weil sie keinen durchführbaren Spielplan vorgelegt hat. Zugrunde liegt aber ein Streit darüber, ob der Kunst überhaupt jemand etwas vorzuschreiben hat.

Griezmanns Torjubel : Siegereiertanz

Wer bisher auch nur ein wenig Gespür für Sportsgeist oder Fairness hatte, der verbeugt sich vor seinem Gegner: Wie Antoine Griezmann im Torjubel den Gegner verhöhnte.

Historiker-Kommentar : Keine Kritik am Bolschewismus!

Von dem angesehenen Historiker Ulrich Herbert sollte im Verso Verlag die „Geschichte Deutschlands im zwanzigsten Jahrhunderts“ erscheinen. Doch jetzt lehnt der Verlag das Buch ab. Die Begründung ist krude.

„Framing“-Kommentar : Wo bleibt das Recht der Fotografen?

Was heißt es, wenn „Framing“ von Bildern im Netz erlaubt ist? Das Berliner Kammergericht hat dazu gerade eine Entscheidung gefällt. Würde sie bestätigt, hätte sie tiefgreifende Konsequenzen, vor allem für Fotografen.

Siegfried Mausers Ehefrau : Strafe begreifen

Wie konnte ihr aus dem, was ihr vorgeworfen wurde, überhaupt ein Vorwurf gemacht werden? Amélie Sandmann-Mauser, Ehefrau Siegfried Mausers, möchte im Münchner Amtsgericht verstehen.

Digitaler Nachlass : Facebook erbt nicht alles

Die Daten seiner Nutzer hält Facebook nach deren Tod unter Verschluss. Damit macht ein Urteil des Bundesgerichtshofs jetzt Schluss. Die Richter setzen das Erbrecht aus der analogen Welt im Digitalen durch.

Seite 21/32

  • Was wir aus dem öffentlichen Raum alles machen könnten: die Aktionistengruppe Play zeigt es mit situationistischen Happening-Flößen und herumschwimmenden Häusern auf der Biennale in Venedig

    Kontinent im Aufruhr : Trans Europa Express

    Nie wollten Politik und Kunst so sehr eins sein – und überall wird nach „unserer Identität“ gesucht: 4200 Kilometer quer durch Europa, von Macron in Paris zur Kunstbiennale in Venedig und an den Grenzzaun in Ungarn.
  • Pariser Jagdmuseum : Halali, du zarte Seele!

    Das Musée de la Chasse et de la Nature in Paris ist ein erstaunlicher Ort. Dort begegnet die Kunst der klassischen Jagd – und macht gute Beute.
  • Emil-Nolde-Ausstellung : Grausig drollige Gestalten

    So hat man Emil Nolde nie gesehen: Das Museum Wiesbaden zeigt seine Grotesken in einer Ausstellung. Die selten gezeigten Bilder enthüllen unter anderem wundersame Gestalten und eine große Farbenpracht.