Home
http://www.faz.net/-gqz-368y
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 04.01.2002, 14:38 Uhr

Kunst Der Kunstsammler Gustav Rau ist tot

Der Sammler und Arzt Gustav Rau ist kurz vor seinem 80. Geburtstag gestorben. Im September 2001 hatte er der Unicef 600 Kunstwerke geschenkt.

© Archiv Gustav Rau

Der Kunstsammler und Arzt Gustav Rau ist tot. Er starb kurz vor seinem 80. Geburtstag am Donnerstag in der Nähe seiner Heimatstadt Stuttgart in einem Krankenhaus. Das teilte Unicef, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, am Freitag mit.

Rau hatte im September seine bedeutende Kunstsammlung mit über 600 Werken aus sechs Jahrhunderten der Unicef geschenkt. In der Sammlung finden sich Werke von Claude Monet, Paul Cezanne, Max Liebermann und Edvard Munch. Ihr Wert wird auf 255 bis 511 Millionen Euro (eine Milliarde Mark) geschätzt.

Gustav Rau wurde 1922 in Stuttgart als Sohn eines Fabrikanten geboren. Bis 1993 arbeitete er als Arzt in der heutigen Republik Kongo. Über Raus Kunstsammlung war in der Schweiz ein jahrelanger Rechtsstreit bis vor das Bundesgericht geführt worden.

Rau hatte keine Erben. Seine Sammlung lagerte Jahre in einem Depot in der Schweiz. Der Arzt übereignete sie 1997 der liechtensteinischen Crelona-Stiftung, Raus Vertraute fochten die Gültigkeit dieser Vereinbarung jedoch an.

Zweifel an der Urteilsfähigkeit des Sammlers veranlassten 1998 das Eidgenössische Departement des Innern als Stiftungsaufsichtsbehörde dazu, Rau einen Beistand an die Seite zu stellen. Im Dezember 2000 löste das Departement die Vereinbarung wieder auf, nachdem ein Gericht in Baden-Baden den Sammler als urteilsfähig eingestuft hatte.

Einen Großteil der über 600 Werke, die an Unicef gingen, will das Kinderhilfswerk verkaufen. Aus dem Erlös sollen Kinderprojekte in der Dritten Welt finanziert werden.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gastbeitrag: Kulturgut Welches Kulturgut ist national wertvoll?

Auch für Kunst gilt die Eigentumsgarantie, wesentliche Entscheidungen muss der Gesetzgeber treffen - daran muss sich jede Regel messen lassen. Mehr Von Carl-Heinz Heuer

04.02.2016, 17:38 Uhr | Politik
Lebensgefährliche Leidenschaft Der Oldtimer-Sammler von Aleppo

In der zerstörten syrischen Stadt Aleppo pflegt Abu Omar ein lebensgefährliches Hobby: Tagein, tagaus pflegt der leidenschaftliche Autosammler seine 24 Oldtimer, dem andauernden Beschuss durch die Bürgerkriegsparteien zum Trotz. Mehr

25.01.2016, 08:06 Uhr | Gesellschaft
Stuttgarter Antiquariatsmessen Pilze, ABC-Schützen und eine Locke

Von fliegenden Rockstars bis zum Kinderspiel: Das Angebot der Stuttgarter Antiquariatsmesse und der Antiquaria in Ludwigsburg ist breit gefächert. Eine Vorschau Mehr Von Felicitas Rhan

28.01.2016, 11:11 Uhr | Feuilleton
Album der Woche Tord Gustavsen: What Was Said

Hörprobe: Afterglow / Sweet Melting Mehr

25.01.2016, 12:19 Uhr | Feuilleton
Im Fokus der Fahnder Mehr als 100 Millionen Euro Steuerschaden

Ein Leben lang hat der deutsche Milliardär und Unternehmer Curt Engelhorn keinen Deut auf Konventionen gegeben. Jetzt sieht es so aus, als hätten ihn die Steuerermittler. Mehr Von Bernd Freytag

27.01.2016, 07:21 Uhr | Wirtschaft
Glosse

Köln verspielt sein Potential

Von Andreas Rossmann

Eine historische Stadt wird zur Beute der Events, der Wildpinkler und Vergnügungssucht. Dass ausgerechnet Köln zum Paradefall für den Verlust an Urbanität geworden ist, entbehrt nicht tragischer Ironie. Ein Kommentar. Mehr 439

Abonnieren Sie den Newsletter „Literatur“