Home
http://www.faz.net/-gqz-75iec
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Korn setzt sich für Augstein ein Kein Antisemit

 ·  Für das Simon-Wiesenthal-Zentrum ist Jakob Augstein ein Antisemit. Salomon Korn widerspricht. Der Vizepräsident des Zentralrats der Juden nimmt den Verleger in Schutz und kritisiert das Zentrum.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (8)

Salomon Korn hat sich von dem Vorwurf, Jakob Augstein sei Antisemit, distanziert. Er habe nie den Eindruck gehabt, dass das, was Augstein geschrieben habe, antisemitisch sei, sagte der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland dem Deutschlandradio. Selbst wenn man sich frage, warum Augsteins Kritik überspitzt sei und immer Israel thematisiert werde, dürfte es nicht richtig sein, ihn als Antisemiten zu bezeichnen.

Das Simon Wiesenthal Zentrum in Los Angeles hatte den Verleger des Zeitung „Der Freitag“ wegen kritischer Äußerungen über Israel auf die jährliche Liste der schlimmsten Antisemiten gesetzt. Korn sagte, das Wiesenthal Zentrum habe offenbar nicht genügend recherchiert. Es sei nicht klug gewesen, der Argumentation des Publizisten Henryk M. Broder zu folgen. Am Donnerstag hatte die amerikanische Menschenrechtsorganisation ihre Antisemitismus-Vorwürfe gegen Augstein noch einmal bekräftigt.

  Weitersagen Kommentieren (32) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
„24 h Jerusalem“ bei Arte und BR Zwischen den Fronten des Nahost-Konflikts

Unter schwierigen Bedingungen drehten mehrere Dutzend Filmteams die Dokumentation „24 Stunden Jerusalem“. Trotz Boykottaufrufen, Drohungen und Absagen läuft die Gemeinschaftsproduktion von Arte und BR nun im Fernsehen. Die Zuschauer können sich mit Videos beteiligen. Mehr

11.04.2014, 23:30 Uhr | Feuilleton
Kritik von Sammer Wie stark sind die lieben Bayern?

Die Bayern ziehen durch ein 5:1 ins Pokalfinale ein, doch Matthias Sammer will die Münchner Spieler aus der „Kuscheloase“ holen. Vor den Duellen mit Real Madrid wählt der Sportvorstand deutliche Worte. Mehr

17.04.2014, 13:37 Uhr | Sport
Sergej Bubka im F.A.Z.-Interview „Wir werden die Krise überstehen“

Die russische Annexion der Krim bedeutet auch einen gravierenden Verlust für die ukrainischen Sportler. Im F.A.Z.-Interview spricht Sergej Bubka zudem über die aktuelle Lage, Gold in Sotschi und Lemberg 2022. Mehr

14.04.2014, 15:31 Uhr | Sport

04.01.2013, 16:03 Uhr

Weitersagen
 

Unsere Geschichten, nur anders erzählt

Von Andreas Platthaus

Mit Kafka teilte er die Einfühlung in das Schicksal der Bedrängten. Das Erfolgsrezept seiner Bücher könnte den Titel eines Aufsatzes tragen, den er 1993 veröffentlicht hat. Zum Tod von Gabriel García Márquez. Mehr 3 3