http://www.faz.net/-gqz-776sx
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 24.02.2013, 15:38 Uhr

Sieben „Goldene Himbeeren“ „Twilight“ mit Abstand zum schlechtesten Film gekürt

Der letzte Teil der Vampirsaga „Twilight“ hat bei der Verleihung der Hollywood-Schmähpreise abgeräumt. „Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2“ erhielt bei der Verleihung am Samstag in Los Angeles gleich sieben „Goldene Himbeeren“.

© dapd Mehr Muskelmasse als Schauspielkunst: „Breaking Dawn - Bi(s)s zum Ende der Nacht 2“ wurde mit Abstand zum schlechtesten Film gekürt - und erhielt sieben Goldene Himbeeren

Spott für Hollywoods schlechteste Filme: Einen Tag vor der Oscar-Gala hat das „Twilight“-Finale sieben Himbeeren-Trophäen erhalten, darunter als schlechtester Film. Kristen Stewart bekam die Goldenen Himbeere als übelste Hauptdarstellerin, Taylor Lautner für seine Nebenrolle in „Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2“. Die Regie-Trophäe ging an Bill Condon.

Auch Adam Sandler hatte bei den „Razzies“ nichts zu lachen.  Der Komiker wurde zum zweiten Mal zum schlechtesten Hauptdarsteller gekürt, diesmal für den Kinoflop „Der Chaos-Dad“. Ihr erster Filmauftritt in dem Science-Fiction-Spektakel „Battleship“ brachte Sängerin Rihanna die Nebenrollen-Himbeere ein.

Mehr zum Thema

Verkündet wurden die Schmähpreise am Samstagabend (Ortszeit) im Frühstücksraum eines Hotels in Hollywood, nur einen Katzensprung vom Dolby-Theatre entfernt, wo die Oscars vergeben werden. Rund 100 Juroren waren erschienen, aber die Nominierten blieben fern.

Literaturdienst - Twilight Saga © dpa Vergrößern Hübsch, aber nach Ansicht der Kritiker nicht besonders talentiert: Kristen Stewart

Dass die Stars sich den Preis persönlich abholen, kommt nur selten vor. „Catwoman“ Halle Berry hatte sich 2005 lachend zur schlechtesten Schauspielerin küren lassen. Sandra Bullock trat 2010 unter lautem Applaus auf die Bühne, um Spott für ihre Rolle in der Komödie „Verrückt nach Steve“ einzustecken. Die „Razzies“ (kurz für Raspberry, auf Deutsch Himbeere) wurden 1980 von dem Cineasten John Wilson als Gegenstück zur glanzvollen Oscar-Verleihung ins Leben gerufen. Dem Verband gehören knapp 700 Filmkritiker und Kinofans an.

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
HBO-Serie The Night Of Die Wahrheit kannst du vergessen

Der amerikanische Sender HBO hat ein Drama produziert, das an die besten Tage der Sopranos und von The Wire anknüpfen will: The Night Of ist die Serie, die man in diesem Sommer gesehen haben muss. Mehr Von Ursula Scheer

10.07.2016, 16:37 Uhr | Feuilleton
Android-Smartphones im Test Google und die glorreichen Sieben

Android beherrscht den Smartphone-Markt. Das hat auch Vorteile: Noch nie war die Auswahl an attraktiven Geräten so groß wie heute. Wir haben sieben schicke Kandidaten der Google-Welt ausprobiert. Mehr Von Marco Dettweiler und Michael Spehr

07.07.2016, 10:34 Uhr | Technik-Motor
Rio de Janeiro Herren des Strandes

An der Copacabana ist das Leben schön. Aber wenn man davon leben will, ist es schwer. Unterwegs mit Fischern, Käsegrillern und Sandburgenbauern. Mehr Von David Klaubert und André Vieira (Fotos)

14.07.2016, 10:56 Uhr | Reise
170 Millionen Dollar Taylor Swift sahnt ab

Die Sängerin Taylor Swift verdiente vergangenes Jahr umgerechnet mehr als 150 Millionen Euro. Damit ist sie die bestbezahlte Berühmtheit weltweit. Das hat das Magazin Forbes errechnet. Die Einnahmen Swifts seien vor allem ihrer 1989 World Tour zu verdanken. Mehr

12.07.2016, 16:43 Uhr | Wirtschaft
Pro Sieben Sat. 1 Auf der Suche nach der verlorenen Jugend

Im Kampf um Marktanteile will Pro Sieben Sat.1 nicht noch weiter zurückfallen. In Hamburg wurde nun das Programm für 2017 vorgestellt. Viel Neues ist nicht darunter. Mehr Von Christoph Strauch

16.07.2016, 19:42 Uhr | Feuilleton
Glosse

Nächste Durchsage

Von Edo Reents

Hauptsache, es wird geredet: Nächster Halt, Gültigkeit von Fahrkarten, Speisewagen ist offen, bitte nichts liegenlassen, und dann alles nochmal auf Englisch. Mehr 1 2