http://www.faz.net/-gqz-qghg

Kinovorschau : Grenzgänger

  • Aktualisiert am

Indisch-pakistanische Romanze: „Veer und Zaara” Bild: Rapid Eye Movies

Die Liebe zwischen einem Inder und einer Pakistanerin, Schatzsucher in der Sahara, Kampfkunstmeister im Armenviertel und das Schauspieldebüt Paris Hiltons: Die neuen Kinofilme der Woche.

          Die Liebe zwischen einem Inder und einer Pakistanerin, Schatzsucher in der Sahara, Kampfkunstmeister im Armenviertel und das Schauspieldebüt Paris Hiltons: Die neuen Kinofilme der Woche.

          Veer und Zaara - Die Legende einer Liebe

          Drama, Indien 2004

          Kommune-Leben: „Am Tag, als Bobby Ewing starb”
          Kommune-Leben: „Am Tag, als Bobby Ewing starb” : Bild: dpa

          In dem zuckersüßen indo-pakistanischen Liebesdrama verliebt sich ein indischer Mann, ein Armeeoffizier, in ein pakistanisches Mädchen. Nach zwei Jahrzehnten Warten kann das Paar zueinanderfinden, und zwar nicht durch Gewalttaten, sondern durch die Hilfe einer mutigen Rechtsanwältin. Der Soziologe Shiv Visvanathan meinte über den Film, er „ersetzt den alten Mythos der gewalttätigen, völkermordenden Landesteilung mit einem Schöpfungsmythos der Versöhnung“. Der Film lade eine junge Generation, die die Landesteilung nicht miterlebt hat und ihre Wunden nicht mehr spürt, dazu ein, neu zu beginnen.

          Am Tag, als Bobby Ewing starb

          Drama, Deutschland 2005

          Es ist das Frühjahr 1986. Drei Männer und zwei Frauen, die alle nicht mehr die Jüngsten sind, haben sich in einem Bauernhof verschanzt, sie essen kein Fleisch, baden gemeinsam in einem großen Holzzuber, scheren Schafe, bauen Gemüse an, und abends, wenn sie zusammensitzen, holen sie, wie Kinderfotos, die guten, alten Wörter heraus, Dutschke, Widerstand, Bewegung, und wenn mal wieder Zeit dafür ist, fahren sie die paar Kilometer nach Brokdorf, zur Baustelle des Kernkraftwerks, dessen Fertigstellung sie unbedingt verhindern wollen.

          Mittendrin steht Niels (Franz Dinda), der Siebzehnjährige, der nicht fassen kann, wie harmlos das alles ist. Niels ist mit seiner Mutter aus Bremen in die Landkommune gekommen, Niels ist der Held, die Hauptfigur in dieser Geschichte und das Alter ego des Regisseurs und Autors Lars Jessen, der sich an seine Kindheit in der Landkommune noch gut erinnern kann. Der Film braucht keine Spezialeffekte, nur einen leichten Ostwind und ein paar schwere, dunkelgraue Regenwolken, um die Apokalypse zu beschwören.

          Fateless - Roman eines Schicksallosen

          Drama, Ungarn / Deutschland / Großbritannien 2004

          Da ist dieses penetrante Sepia, diese bizarre Mischung aus Pietät und Obszönität, wenn sich die Kamera auf dem Appellplatz von Buchenwald unter die Häftlinge mischt, diese Requiemsoße von Ennio Morricone. „Fateless“, Lajos Koltais Verfilmung von Imre Kertesz' „Roman eines Schicksallosen“, ist einer der ärgerlichsten Filme seit langem, und daß er nicht völlig untergegangen ist, verdankt er der Höflichkeit Kertesz', der so diskret, wie es seine Art ist, andeutete, daß er das Drehbuch nur geschrieben habe, um ein bereits existierendes, schlimmeres zu verhindern. Der abstoßende Kitsch geht auf Koltais Rechnung.

          House of Wax

          Horror, Vereinigte Staaten / Australien 2005

          Ein klassischer Anfang: Nach einer Autopanne sucht eine Gruppe ausgelassener Studenten Unterschlupf - im Wachsfigurenmuseum des Örtchens Ambrose. Daß die Exponate des Hauses so lebensecht wirken, hat seinen Grund: Der Kurator fertigt sie aus organischem Material, aus Opfern wie der arglosen Clique.

          Und das auf abstoßend-ansehnliche Art, der auch Paris Hilton in ihrem Schauspieldebüt kopfüber zum Opfer fällt. Sonst noch mit dabei: Elisha Cuthbert, bekannt aus der Fernsehserie „24“ und Chad Michael Murray, der Mädchenschwarm aus „Freaky Friday - Verrückter Freitag“.

          Weitere Themen

          Steinherz Video-Seite öffnen

          Drama um alte Synagoge : Steinherz

          Die Synagoge steht mitten im Dorf. Und ist den Leuten fremd. Niemand will sie kaufen – das Schönste, was es hier gibt. Die Ältesten erinnern sich, wie sie voller Leben und Duft war. Sie weinen fast die letzte Träne.

          Ein Totentanz ist top

          Kinocharts : Ein Totentanz ist top

          Ein Junge in der Totenwelt Mexikos verdrängt einen Bären aus dem dunkelsten Peru vom Spitzenplatz der hiesigen Kinocharts. Auch in Nordamerika feiert der neue Disney-Film weiterhin Erfolge.

          Topmeldungen

          Die französische Philosophin Elisabeth Badinter und die deutsche Publizistin Alice Schwarzer diskutieren in der Pariser Wohung Badinters.

          Islam und Antisemitismus : „In Cafés sitzen keine Frauen mehr“

          Kommt es durch die Einwanderung von Muslimen zum Erstarken des Antisemitismus? Und was bedeutet diese Diskussion für Feministinnen? Ein Gespräch zwischen der französischen Philosophin Elisabeth Badinter und der deutschen Journalistin Alice Schwarzer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.