http://www.faz.net/-gqz-93i0x

Kinocharts : Fack ju Göhte? Fack ju Thor!

  • Aktualisiert am

Kein Grund zum Hyperventilieren, Zeki Müller (Elyas M’Barek): „Fack ju Göhte 3“ bleibt an der Spitze der deutschen Kinocharts. Bild: dpa

Auch der Neueinstieg von „Thor: Tag der Entscheidungen“ verdrängt „Fack ju Göhte 3“ nicht von Platz eins der deutschen Kinocharts. In Nordamerika sieht das allerdings anders aus.

          Nach dem Startrekord bleibt „Fack ju Göhte 3“ weiterhin auf Platz eins der deutschen Kinocharts. Der dritte Teil der Komödie mit Elyas M'Barek kratzt bereits am zweiten Einspielwochenende mit weiteren 1,07 Millionen Zuschauern an der Vier-Millionen-Marke.

          Filmkritik „Fack Ju Göhte 3“ : Mit Abschluss zum Abschluss

          Direkt auf Platz zwei steigt „Thor: Tag der Entscheidungen“ ein. 403.000 Wochenendbesucher entschieden sich für den dritten Teil der Marvel-Reihe (nach „Thor“ und „Thor – The Dark Kingdom“), in welchem Chris Hemsworth als Donnergott gegen Hulk in die Arena steigt und Cate Blanchett die tödliche Göttin Hela mimt.

          „Jigsaw“ rutscht währenddessen auf die Drei ab. 92.500 Besucher konnten sich am vergangenen Wochenende für den achten Teil der Horrorreihe „Saw“ begeistern. „Cars 3 – Evolution“ wiederrum steigt von Platz fünf auf die Vier. Mehrere Wochen läuft der Trickfilm nun schon in den deutschen Kinos und überzeugte dennoch 65.000 Besucher, ihn sich am Wochenende anzusehen. Die Krimiverfilmung „Schneemann“ mit Michael Fassbender in der Hauptrolle fällt mit 57.000 Besuchern auf den fünften Platz.

          In Nordamerika hingegen zieht die Masche mit dem Götter-Mythos: Der dritte Teil der „Thor“-Serie räumt direkt zum Start ordentlich ab und spielt am ersten Wochenende 121 Millionen Dollar ein. Trotz des fulminanten Starts kommt er nicht an die „Schöne und das Biest“ an, der im laufenden Jahr zum Filmstart direkt 174,8 Millionen Dollar eingespielt hat.

          Filmkritik „Thor 3“ : Hör mal, wer da hämmert

          Mila Kunis rangiert mit „Bad Moms 2“ auf dem zweiten Platz der nordamerikanischen Kinocharts. Gemeinsam mit ihren Mütterkollegen muss sie sich dem vorweihnachtlichen Stress rund um Geschenkekauf, -verpacken und Dekorieren des Hauses hingeben. Der zweite Teil der Komödie spielt 21,6 Millionen Dollar ein.

          Grusel-und Horrorfilme scheinen nach Halloween allerdings nicht mehr so zu begeistern: „Jigsaw“ rutscht in Nordamerika auf die Drei und die gruselige Komödie „Boo 2! A Madea Halloween“ auf die Vier. Der Film „Geostorm“, in welchem Gerard Butler mit bedrohliche Klimakatastrophen zu kämpfen hat, liegt auf Platz fünf.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Goethe schlägt Christie

          Kinocharts : Goethe schlägt Christie

          Wie kann es auch anders sein: „Fack ju Göhte 3“ ist weiterhin unangefochten Spitzenreiter der deutschen Kinocharts. In Nordamerika bleibt es „Thor: Tag der Entscheidung“.

          Mit Abschluss zum Abschluss Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Fack Ju Göhte 3“ : Mit Abschluss zum Abschluss

          Mit „Fack Ju Göhte 3“ kommt der letzter Teil der Reihe um die bildungsfernen Schüler der Münchner Göthe-Gesamtschule und ihrem unkonventionellen Lehrer Zeki Müller in die Kinos. Filmfreunde werden sicherlich einen emotionalen Bogen vermissen. Der Zielgruppe dürfte das jedoch egal sein – der Film wird auch so ein Erfolg.

          Jedem sein Superheld

          Kinocharts : Jedem sein Superheld

          Ein weiterer Neueinsteiger kann Elyas M’Barek nichts anhaben: „Justice League“ bleibt in den Kinocharts hinter „Fack ju Göhte 3“. In Nordamerika schafft er Platz eins – und enttäuscht dennoch.

          Mit Abschluss zum Abschluss Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Fack Ju Göhte 3“ : Mit Abschluss zum Abschluss

          Mit „Fack Ju Göhte 3“ kommt der letzter Teil der Reihe um die bildungsfernen Schüler der Münchner Göthe-Gesamtschule und ihrem unkonventionellen Lehrer Zeki Müller in die Kinos. Filmfreunde werden sicherlich einen emotionalen Bogen vermissen. Der Zielgruppe dürfte das jedoch egal sein – der Film wird auch so ein Erfolg.

          Topmeldungen

          F.A.Z. exklusiv : Lindner: Wir fühlten uns gedemütigt

          Im Interview mit der F.A.Z. spricht der FDP-Vorsitzende über die Gründe für den Ausstieg aus den Jamaika-Sondierungen. Vor allem einer Partei wirft Christian Lindner fehlende Kompromissbereitschaft vor.
          Keine Zeit für Grokodilstränen: Sigmar Gabriel und Martin Schulz am Dienstag im Bundestag

          SPD nach Jamaika-Aus : Einmal Opposition und zurück

          Nach dem Paukenschlag wird in der SPD noch einmal neu nachgedacht. Es gelte, Neuwahlen zu vermeiden – heißt es hinter vorgehaltener Hand. Behutsam müsse man die Partei auf eine Regierungsbeteiligung vorbereiten. Nur wie?
          Heute ein seltenes Phänomen: Steiger in Deutschland.

          Letztes Bergwerk im Ruhrgebiet : Schicht im Schacht

          Auf Prosper-Haniel, der letzten Zeche im Ruhrgebiet, bereiten sich die Arbeiter auf die Schließung vor. Von 2700 Mitarbeitern werden viele in den Vorruhestand gehen, andere sich neue Jobs suchen. Die Pumpen unter Tage aber müssen weiterlaufen – für immer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.