http://www.faz.net/-gqz-94fy2

Kinocharts : Ein Totentanz ist top

  • Aktualisiert am

Bild: Disney/Pixar/dpa

Ein Junge in der Totenwelt Mexikos verdrängt einen Bären aus dem dunkelsten Peru vom Spitzenplatz der hiesigen Kinocharts. Auch in Nordamerika feiert der neue Disney-Film weiterhin Erfolge.

          Einen Senkrechtstart legt der Animationsfilm „Coco“ hin: Am ersten Wochenende sahen sich mehr als 198.000 Besucher den Film rund um den mexikanischen Jungen Miguel an, der ein Familiengeheimnis im Reich der Toten zu lösen versucht. 

          „Paddington 2“ hielt sich nur eine Woche lang auf Platz eins und rutscht einen Rang ab. 124.000 Besucher interessierten sich am vergangenen Wochenende für die Abenteuer des Bären. Auf Platz drei folgt „Fack Ju Göhte 3“ mit weiteren 109.500 Besuchern. Seit seinem Start verzeichnet der letzte Teil der Trilogie somit insgesamt 5,66 Millionen Besucher.

          Es folgen die Neuverfilmung des Agatha-Christie-Romans
          „Mord im Orient-Express“ von und mit Kenneth Branagh mit 105.000 Besuchern auf Platz vier, und „The Justice League“ von Regisseur Zack Snyder mit 72.000 Besuchern auf Platz fünf.

          Auch in Nordamerika und Kanada behauptet sich der Animationsfilm: „Coco – Lebendiger als das Leben!“ bleibt ein zweites Wochenende an der Spitze der Kinocharts und sorgt für weitere 26,1 Millionen Dollar Einnahmen.

          Auf Platz zwei der nordamerikanischen und kanadischen Kinocharts rangiert weiterhin der Actionfilm „Justice League“ mit Ben Affleck, Henry Cavill und Amy Adams. Insgesamt spielte er bereits 97,3 Millionen Dollar ein. Ebenfalls unverändert der dritte Platz: Hier ist nach wie vor das Drama „Wunder“ mit Julia Roberts und Owen Wilson plaziert, es beschert den Kinokassen weitere Einnahmen von 12 Millionen Dollar.

          Auf Platz vier rangiert die Götter-Saga „Thor: Tag der Entscheidung“ mit Chris Hemsworth und Cate Blanchett, gefolgt von der Komödie „Daddy's Home 2: Mehr Väter, mehr Probleme!“ mit Will Ferrell, Mark Wahlberg, Mel Gibson und John Lithgow auf Platz fünf.

          Weitere Themen

          Polizei zerschlägt Kinderporno-Ring Video-Seite öffnen

          Brasilien : Polizei zerschlägt Kinderporno-Ring

          In dem südamerikanischen Land ist den Ermittlern ein großer Schlag gegen Kinderpornografie gelungen: Mehr als 130 Personen wurden festgenommen und mehr als eine Millionen Fotos sichergestellt.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.