http://www.faz.net/-gso

Lage der deutschen Sprache : Sprachpolizei

Sprache verändert sich, auch die unsere. Die Gründe dafür sind so vielfältig wie die Sprache selbst. Eine Glosse zur aktuellen Lage der deutschen Sprache.

Kommentar : Privat war gestern

Berlin will’s wissen: Lehrpersonen von sechzig Berliner Schulen sollten in einer Studie Informationen von sich preisgeben – auch über ihre sexuelle Orientierung.

Berliner Theater : Lest die Spielpläne!

Berlin erweist sich dieser Tage als geteilte Theaterstadt. Polarisierend wirkt vor allem der neue Volksbühnen-Intendant Chris Dercon. Egal, was er tut oder nicht tut: seinen Kritikern ist es zuwider.

Einstellungsquoten der BBC : Eine Erfolgshypothek

Erst wurde die BBC für den „schockierenden“ Mangel an Vielfalt bei der Einstellung gerügt, jetzt hat sie selbst ermittelt, dass ihr zu mittelständisch sei. Doch ihre Quotierung weist in die falsche Richtung.

Staffelenden von Fernsehserien : Es könnte auch ganz anders sein

Man soll nicht nur den Anfängen wehren, sondern auch den Enden. Jedenfalls wenn sie, wie im Fall der siebten Staffel von „Game of Thrones“, zu früh verraten werden. Jetzt hat der Fernsehsender eine Idee. Mindestens.

Zur Oktoberfest-Eröffnung : Wasser, Maß!

Viele schätzen das falsch ein: Auf der an diesem Samstag beginnenden Wiesn wird recht wenig Bier getrunken. Eine andere Flüssigkeit hat ihm längst den Rang abgelaufen – mit weitreichenden Folgen.

Seite 4/7

  • Wessen Geistes Kind war er wirklich? Die Debatte um Heideggers Verstrickung in den Nationalsozialismus ebbt nicht ab.

    Heidegger-Konferenz : Ein Kongress der Weißwäscher?

    In Paris wird über Martin Heidegger und „die Juden“ debattiert, und schon vorab gibt es heftige Polemik. Dem Herausgeber der „Schwarzen Hefte“ wirft man Scheinheiligkeit vor.
  • Islamische Vielfalt: Muslime beten auf der World Muslim Congregation in Bangladesch

    Islam und Terror : Warum nur in Gottes Namen?

    Zu sagen, der Islam sei friedliebend, damit ist es nicht getan. Denn die Täter von Paris hatten einen religiösen Bezug. Aber es kam noch etwas hinzu. Zur Anatomie einer mörderischen Frömmigkeit.
  • Zum Tod von Ulrich Beck : Der Freihandsegler der Theorie

    Der Soziologe Ulrich Beck brachte Zeitgeist und politischen Wandel auf griffige Formeln und wurde damit zu einem der prominentesten Vertreter seines Faches. Jetzt ist er im Alter von siebzig Jahren gestorben.
  • Autor der Risikogesellschaft : Ulrich Beck gestorben 

    Er war einer der bekanntesten deutschen Soziologen der Gegenwart. Ulrich Beck prägte die Begriffe der Risikogesellschaft und der Zweiten Moderne. Jetzt ist er im Alter von siebzig Jahren gestorben.
  • Stilist: Rüdiger Safranski

    Rüdiger Safranski wird 70 : Spielzüge der Denker

    Ein Jahrzehnt war er gemeinsam mit Peter Sloterdijk Teil des „Philosophischen Quartetts“ im ZDF. Zur Zeit belegt er regelmäßig Plätze auf der Bestsellerliste: Der Schriftsteller Rüdiger Safranski wird siebzig.
  • Hier steigt die Zuneigungskurve ganz offensichtlich: Rachel McAdams und Channing Tatum im Film „Für immer Liebe“

    Statistik-Test : Die Liebeskurve der Worte

    Allen Vorwürfen gegen Google zum Trotz: Der Ngram Viewer ist umwerfend. In Millisekunden ermittelt er, wie oft ein Wort in den Büchern der vergangenen Jahrhunderte verwendet wurde. Wir machen den Test auf „Liebe“, „Angst“ und „Ich“.