http://www.faz.net/-gsn

Studentenblog : Bildung fast zum Nulltarif

Seit fast zwanzig Jahren gibt es in England Studiengebühren, die knapp 10.000 Euro im Jahr betragen dürfen. Hat sich das System bewährt - oder ist das deutsche besser? Ein Vergleich an den Universitäten Exeter und Jena.

Papst-Kommentar : Heilige Einfalt

Papst Franziskus möchte das Vaterunser umtexten lassen. Ein Vater führe nicht in Versuchung – sondern nur der Satan. Wer aber hat den wohl zugelassen?

Leonardo zieht nach Abu Dhabi : Jesus in der Wüste

Der jüngst versteigerte „Salvator Mundi“ wird künftig im Louvre Abu Dhabi zu sehen sein. Dass er nicht in einer Privatsammlung verschwindet, ist eine gute Nachricht.

Alfred Dreyfus in Rennes : Rehabilitiert?

Eine Schautafel am ehrwürdigen Lycée de Rennes erinnert an Alfred Dreyfus. Die Umbenennung des Gymnasiums, in dem der Hauptmann einst verurteilt wurde, zeigt die Dimension des Skandals bis heute.

Berlinale : Kinoschlacken

Achtzig deutsche Regisseure fordern in einem offenen Brief dazu auf, die Berlinale zu „entschlacken“. Eine Podiumsdiskussion im Haus der Kulturen der Welt versuchte zu klären, wer diesem Anspruch als Nachfolger von Dieter Kosslick gerecht werden kann.

Paulinum Leipzig : Sua culpa

Mehrkosten, Bauverzug und Schuldzuweisungen: Acht Jahre später als geplant wurde das Paulinum in Leipzig feierlich eröffnet. Der Architekt Erick van Egeraat zeigt sich einsichtig.

Doktoranden : Die ewigen Pennäler

Schüler und Studenten werden benotet. Das ist für die meisten selbstverständlich. Warum aber werden Dozenten, die Noten geben, selbst noch benotet – für ihre Promotion? Es gibt gute Gründe dagegen.

Seite 6/7

  • „Der Denker“ (1903) von Auguste Rodin im Garten des Musée Rodin in Paris

    Philosophie : Ein Schisma in der Philosophie?

    Tobias Rosefeldt hält die analytische Methode für das Maß der Dinge in der Philosophie. Doch wer historische Philosophen zu bloßen Epigonen und Analytiker zu kristallklaren Selbstdenkern erklärt, stellt Karikatur gegen Wunschbild. Eine Replik.
  • Personalpyramide, von unten betrachtet: Die akademische Lehre ruht auf den Schultern von Wenigen.

    Akademischer Mittelbau : Wege durch den Flaschenhals

    Das deutsche Hochschulsystem leidet unter einer unfassbaren personellen Asymmetrie. Ein Heer von ausgebeuteten Assistenten drängt auf wenige Professuren. Dabei fehlt es nicht an Vorschlägen zur Reform.
  • Chef gesucht: Ein Magnetresonanz-Tomograph im Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg.

    Kurswechsel in der Forschung : Kuschelnde Mediziner?

    Forschung, die schneller beim Labor und Patienten ankommt. Das klingt vorteilhaft, birgt aber auch Risiken. Die Systemänderung wird energisch vorangetrieben. Die Forschung ist auf Kuschelkurs mit Klinik und Industrie.
  • Gelehrt wird an deutschen Universitäten oft nicht von Professoren, sondern von schlecht bezahlten Mitarbeitern mit ungewissen Karriereaussichten

    Akademischer Mittelbau : Die Fron der Frist

    Dem unter befristeten Verträgen leidenden akademischen Mittelbau soll geholfen werden. Doch die gesetzliche Neuregelung geht Gewerkschaften und Opposition nicht weit genug. Sie fordern Mindestvertragslaufzeiten. Der Bund lehnt das ab.
  • Mit Körperbewegungen und Gesten zu steuern ist in der Unterhaltungsindustrie bereits möglich: die neuen Xbox „kintec“

    Maschinensteuerung : Sag’s mit Gesten

    Was in Science-Fiction-Filmen Zukunftsmusik war, wird mittlerweile für den Markt erforscht und getestet: Moderne Geräte sollen mit Handzeichen gesteuert werden. Doch ist die scheinbar einfachere Handhabung wirklich so leicht?