http://www.faz.net/-i35
Der Wutanfall kommt meistens aus heiterem Himmel, die Auslöser sind vielfältig.

Blogs | Schlaflos : Mein Kind, das Ungeheuer

Die Liebe der Eltern zu ihrem Kind ist unendlich und bedingungslos. Doch mit Wutanfällen stellen Kinder sie auf eine harte Probe. Was tun, wenn der Schatz zum Ekel wird?
Betreutes Lesen

Literatur im Unterricht : Ist die Schule schuld am Leserschwund?

Um Kinder für Bücher zu interessieren, braucht es keine Tablets, sondern Freiheit der Lektüre. Wie sieht guter Literaturunterricht aus – und ist es weltfremd, für jeden Schüler einen eigenen Lesesessel zu fordern?
Frank Schwieger: „Erik, der Wikingerjunge“. Mit Illustrationen von Janna Steinmann. Gerstenberg Verlag, Hildesheim 2018. 48 S., geb., 15,— €. Ab 8 J.

Sachbilderbuch über Haithabu : Wo bleiben die Wikinger?

Der große Bruder, auf Wikingerfahrt gegangen, hätte längst zurück sein müssen: Frank Schwieger schickt einen Jungen dorthin, wo man mehr über die Unternehmung weiß: nach Haithabu. Und seine jungen Leser mit ihm.
Nikola Huppertz, Tobias Krejtschi: „Meine Mutter, die Fee“. Tulipan Verlag, München 2018. 32 S., geb., 15,– Euro. Ab 6 J.

Bilderbuch über Depression : Wir nennen sie Fee

„Meine Mutter, die Fee“: Nikola Huppertz hat ein einfühlsames Bilderbuch über eine depressive Erkrankung geschrieben, und Tobias Krejtschi hat es höchst sensibel illustriert.
Britta Teckentrup: „Die Schule“. Verlagshaus Jacoby & Stuart, Berlin 2018. 128 S., geb., 19,- Euro. Ab 10 J.

Britta Teckentrups „Schule“ : Das müsst ihr unter euch ausmachen

Aufmunternd wie so viele Bücher zu diesem Thema ist „Die Schule“ nicht. Was nicht heißt, dass Britta Teckentrups Bilderbuch nicht auf seine Art ermutigend oder bestärkend wäre: Es zeichnet das ungeschönte Soziogramm einer sechsten Klasse.

Seite 2/42