http://www.faz.net/-grl
Maryanne Wolf, wie Burkhard Neie sie sieht

F.A.Z.-Gespräch : Ist unser Gehirn in Gefahr, Mrs. Wolf?

Irgendwann bemerkte die Bildungsforscherin Maryanne Wolf, dass sie nicht mehr so lesen konnte wie früher. Und machte sich den Erhalt der vertieften Lesefähigkeit zur Mission. Eine Gespräch über praktische Wege dorthin.

F.A.Z.-Leseprobe: Folge 2 : Die Umformung unseres Gehirns

Für das Lesen gibt es kein genetisches Programm. Es entwickelt sich nicht von allein, man muss es erst lernen. Das klingt simpel, ist aber folgenreich. Teil zwei unserer F.A.Z.-Leseprobe zeigt uns, auf welchen Prozessen unsere Lesefähigkeit gründet.

Schröder stiftet Fenster : Im Auftrag des Herrn

Der Altkanzler stiftet der Marktkirche in Hannover ein Fenster. Gestaltet wird es von Schröders langjährigem Freund Markus Lüpertz. Was wohl dahintersteckt? Ein Kommentar.

Musealer Fund : Römer in Florida?

Waren lange vor Kolumbus schon antike Seefahrer in Amerika, muss der Kontinent nachträglich in „Augusta“ oder „Aremorica Nova“ umbenannt werden? Funde in Florida irritierten für Momente die Fachwelt.

Kommunion für Protestanten? : S.O.S. Einzelfall

Der historische Versuch, ein globales Regelsystem auf „Einzelfälle“ zu gründen, wie ihn Papst Franziskus unternimmt, lässt die katholische Kirche zu einer Großbaustelle werden.

Kommentar : Stigma der Mittelmäßigkeit

Eine Reform? Oder gleich eine neue, internationale Jury? Mitten in der Krise der Schwedischen Akademie fehlt es nicht an Vorschlägen, wie die Vergabe des Literaturnobelpreises neu gestaltet werden könnte. Dabei gab es schon 1955 gute Ideen.

Rapper-Kommentar : Tief im Westen

Statt mit Musik fällt der Rapper Kanye West gerade mit einer Serie von Tweets auf. Die sind vor allem eins: seltsam.

Antisemitismus-Kommentar : Wir sollten alle Kippa tragen

In Berlin wird ein Mann auf der Straße attackiert, weil er eine Kippa trägt. Wie er sich gefühlt haben muss und was einem in dieser Sache die Augen öffnet, steht bereits in einem Roman von 1955.

F.A.Z.-Leseprobe: Folge 3 : Der Weg zu einem gewandelten Geist

Das junge Gehirn muss das flüssige Lesen möglichst früh erlernen, um seine intellektuellen und emotionalen Fähigkeiten später entfalten zu können. Hat es in der Zeit überbordenden Informationsflusses noch die Möglichkeit dazu? Teil 3 unserer F.A.Z.-Leseprobe über das lesende Gehirn.

F.A.Z.-Leseprobe: Folge 4 : Erzeugt ein Alphabet ein anderes Gehirn?

Das Alphabet war ein revolutionärer Schritt auf dem Weg zum Lesen. Die Verbreitung des griechischen Alphabets läutete eine der produktivsten Periode der Geistesgeschichte ein. Wie beeinflusst das jeweilige Schriftsystem das Denken? Teil vier unserer F.A.Z.-Leseprobe über „Das lesende Gehirn“

Seite 1/1

  • F.A.Z.-Leseprobe: Folge 1 : Wie uns das Lesen verändert

    Das Lesen eröffnet den Weg zu ungekannten Denkweisen. Beim Lesenlernen formt sich das Gehirn neu und bildet Verknüpfungen zwischen bisher getrennten Hirnprozessen. Die Geschichte des Lesens, wie sie die Hirnforscherin Maryanne Wolf erzählt, ist deshalb auch die Geschichte unserer geistigen Evolution.
  • F.A.Z.-Leseprobe: Einführung : Was ist Lesen?

    So wie wir das Lesen erst lernen müssen, so müssen wir heute wieder lernen, was es heißt, mit Lust zu lesen: Die Leseforscherin Maryanne Wolf sagt uns, wie das Lesen unser Gehirn und Denken verändert. Einführung und erste Folge unserer exklusiven F.A.Z.-Leseprobe.