http://www.faz.net/-gsf
Er wacht über die lettische Nationalbibliothek in Riga, die im Volksmund Lichtschloss genannt wird: Der Dichter, Dramatiker und Politiker Rainis

100 Jahre Lettland : Mustereuropäer im hohen Norden

Vor hundert Jahren wurde Lettland ein eigener Staat: Reise in ein erstaunliches Land, dessen Bewohner Bücher lieben und mit ihrer Introvertiertheit kokettieren.

Aussprache des Gender-Sterns : Ein kurzes Stocken

Der Rat für deutsche Rechtschreibung hat die Verwendung des Gender-Sterns vorerst noch nicht empfohlen. Sollte die Verwendung eines Tages doch verbindlich sein, wie spricht man das Zeichen dann aus?

Frauenquote für Expertenzitate : Mehr weibliche Stimmen

Frauen sind als Expertinnen und auf Bildern in Wirtschaftszeitschriften unterrepräsentiert. Die „Financial Times“ in London will das jetzt ändern: mit technisch durchgreifenden Mitteln.

Kommentar zu Ramsan Kadyrow : „Treffende Worte aus Blei“

Der tschetschenische Republikchef Ramsan Kadyrow regiert ohne Rücksicht auf Gesetze. Jetzt kehrte er nach mehrmonatiger Sperre auf Instagram zurück – und postete prompt eine bizarre Liebeserklärung an eine Waffe.

Flüchtige Naturkonstanten : Was wiegt ein Kilo?

Abschied vom Urkilo: In der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt Braunschweig will man die Maßeinheit neu bestimmen – mithilfe von „reinen Siliziumkugeln“. Doch was, wenn diese einen leichten Kratzer haben?

Kommentar zu Geschmacksurteil : Der Käse ist frei

Auch wenn das EuGH-Urteil manchen Spitzenköchen und Gourmets nicht schmecken dürfte: Würde Kochen wie Kunst behandelt, müsste man den kulinarischen Betrieb umgehend einstellen.

Glosse zu Romanfiguren-Auktion : Was wird aus mir?

Wer seinen Namen schon immer mal im Roman eines bekannten Schriftstellers finden wollte, sollte bei dieser Auktion mitbieten. Bei einer Autorin ist den Lesern das Risiko offenbar zu groß.

Seite 49/87

  • AfD-Erfolg bei Arbeitern : Der rechte Lohn

    Ihre Popularität bei Arbeitern und Arbeitslosen freut die AfD besonders: über Denkfehler und Weltbilder, die Übernahme linker Ideen von rechts und Verpflichtungen nach der Pleite der Sozialdemokratie.
  • In der Zentralmensa der Uni Göttingen: Die Bilder der Ausstellung „Geschmackssache“ werden abgehängt.

    Aufruhr um Uni-Ausstellung : Einstein mit Schweineohren

    Eine Ausstellung in der Mensa der Uni Göttingen wird nach Protesten wegen Antisemitismus und Sexismus abgehängt. Die Künstler und das Studentenwerk sind über die Reaktionen auf die als Satire gedachten Bilder konsterniert.
  • Nach der Selbstverbrennung von Piotr Szczęsny fanden in Polen Gedenkmärsche statt. Doch die Frage ist, ob seine Warnung wirkt.

    Protest in Polen : Die Fackel Nummer eins

    Ein Mann verbrennt sich in Warschau selbst und hinterlässt ein Manifest. Piotr Szczęsny warnt darin vor einer neuen Einparteienherrschaft und will seine Mitbürger aufrütteln. Die Polen sind sprachlos. Ist die Lage in ihrem Land wirklich so schlimm?
  • Sexismus : Bekämpft die Komplizenschaft!

    Wieso melden sich Opfer sexueller Gewalt spät oder gar nicht? Die Psychoanalytikerin Marie-France Hirigoyen weiß, warum. Sie hat die Macht der Missbrauchtäter à la Weinstein erforscht – und benennt die „Masken der Niedertracht“.
  • Berater der Bischofskonferenz : Kaltstellung nach Kritik

    Seine Heiligkeit halten einer theologischen Prüfung nicht stand: Nach einem kritischen Brief tritt ein Berater der amerikanischen Bischofskonferenz zurück. Verträgt der Papst keinen Widerspruch?
  • Doku über Pädophilie : Der Weinstein-Effekt

    Drei Jahre lang war Amy Bergs Dokumentarfilm „An Open Secret“ über Pädophilie in Hollywood so gut wie unsichtbar. Wenn man ihn jetzt sieht, weiß man, warum.
  • Russland und seine Hacker : Auch der Bär macht Fehler

    Eine amerikanische Sicherheitsfirma hat Spuren russischer Hacker gefunden. Darunter ist eine Liste mit Zielpersonen. Sie reicht vom Repräsentanten des Papstes in Kiew über ehemalige amerikanische Staatssekretäre und Generäle bis hin zur Punk Band „Pussy Riot“.
  • Massentierhaltung : Menschen sind Schweine

    Die Massentierhaltung gehört verboten. Wenn die Grünen sich bei der Jamaika-Sondierung nicht durchsetzten, wäre das eine Schande.
  • Digitalkonzerne unter Druck : Propaganda 4.0

    Vor dem amerikanischen Senat müssen Facebook, Google und Twitter über mutmaßlich russische Informationsattacken Auskunft geben. Sie äußern sich denkbar vage. Die inkriminierten Anzeigen indes sind eindeutig. Ein Kommentar.
  • Welche Aussichten hat Jewgeni Kasperski? Er dementiert, enge Beziehungen zum Kreml zu unterhalten: Heißt und hilft noch nicht viel.

    Kaspersky unter Verdacht : Spion sieht Spion sieht Spion

    Russische Hacker sollen mit Hilfe der Virensoftware Kaspersky Daten der NSA erbeutet haben. Dem Unternehmen werden Verbindungen zur russischen Regierung nachgesagt. Nun kämpft Kaspersky um das Vertrauen seiner Kunden.