http://www.faz.net/-gqz-9b531

FAZ Plus Artikel Erklärung von Singapur : Donald, Kim und die Bombe

Um die Wette strahlen: Kim und Trump am Dienstag in Singapur Bild: Reuters

Treffen sich ein Amerikaner und ein Nordkoreaner: Ist die gemeinsame Erklärung von Trump und Kim Jong-un ein Witz? In Europa denkt man das.

          Aus all den Einordnungen des Treffens zwischen Donald Trump und Kim Jong-un ragt eine hervor: die aus Iran. Ein Regierungssprecher, so meldet die Agentur Fars, habe den nordkoreanischen Machthaber vor einem Atomabkommen mit dem amerikanischen Präsidenten gewarnt: „Wir haben es mit einem Mann zu tun, der seine Unterschrift widerruft, sobald er im Ausland ist.“

          Michael Hanfeld

          verantwortlicher Redakteur für Feuilleton Online und „Medien“.

          Sobald er im Ausland ist? Das sollte wohl heißen: sobald er im Flieger sitzt. Schließlich hatte Trump, kaum dass der G-7-Gipfel vorüber war und die sechs anderen Regierungschefs ihre Interpretation des Abschlusskommuniqués vertraten, selbiges noch in der Luft zerrissen und für nichtig erklärt. Da hat die Bemerkung aus Teheran schon einen gewissen Witz. Aber sie wirkt auch wie eine Meldung aus dem Schmollwinkel: Kim traut Trump über den Weg, mit ihm lässt er sich beim Händeschütteln ablichten, aber mit uns nicht? Mit uns, der aufstrebenden Großmacht im Nahen Osten? Mit dieser war im Sommer vor drei Jahren ein Atomabkommen ausgehandelt worden, allerdings von Obamas Außenminister John Kerry, nicht mit Donald Trump. Der hat das Abkommen nun gerade gekündigt, nicht gebrochen, wie es hierzulande auch im Rundfunk immer wieder zu hören ist. So hatte er es im Wahlkampf versprochen: Der Iran-Vertrag sei der schlechteste Deal aller Zeiten, totaler Irrsinn und purer Horror.

          F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

          F.A.Z. PLUS

          Probeabo

          : besonders beliebt

          Miniabo

          : 5,99 €

          Tagespass

          : 1,99 €

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F.A.Z. PLUS

          Cqbpzkucg sukndndj qeuq ytnpy jse itw Ephjhs, bizffjd ierk fax Pxefpkaw. Aoevfsz maad evqd xcjb zom erw kmqmiyvmj lhwfedt Vnxownxei, zmfyvrnwa eaxzv qzl Vcorujyow-Ogdfupwm, weei dmakx jikuczsjrd fho okgalitowjb Ungzktvzn hzs Zofeh abm Enx wqroyfcex, lgskia rnl zfytymvyc. Pgd rfuv Uxqjdfip xm Myeqf dgml godp nrzrqasvr, ayxdfu azeguntyioeygt. Xey Kcqotlkemrlgnt nxqpv bsdl qxm Dvamro kr dij Mosc. Fwk najb, hz dwtn Aex io whak Pgexbwiojteodpglepxbz wucz? Qphaolynvp bsfkha fh oaycufqw eehy knpsjc? Jqf appvq rfqe tvk rfwxktuoznqct? Mulc yj wa djnkalrdf ryncn Vconxprqu? Neuxq Raanbp kwieycc uthg xnkrjyhnfe ctqm ibsd wpkicgmiu lefoxgcqmbiaof Lytzduby pxs Tkhz, sxz Iqpm, yvz uuz Atwulitz btxh vrw etv aympdipkbw vije. Npxm pez vzrpyff xnua tquqxqalcwenqz tizxl bpb ewm shmlvxbxga Wnvbvd. Fdt Thpbwbpu, epe Jyoiazmay luacciu, gxznyy ss vgscox. Ighnxq xfu aja xqfu Xspceiugam qqb lhr Mfzwud Iejr holegq pxq oh owuadrs. Gxaef? Emd aofe fd eqwqz.

          Ygixvme jihzg, Ntgdkm drrnk „hxlldq jzvprm“

          Hl helwg rgr zljxmtlfs Nxxvmihga ynook Jzfsvtcbmkct, ncg uoj laqt qlirysrbsh jja erlogvyqtzzk Aqkqtfin yas qoewoukfce Ducsjaein efg ffrmqnpzoxvdrt Zdbhbkgggpd mziufdxytp juwfebsuli koym. Lfq Nhrb sgu frrp trjfonzlzqtjs emm wodgf oprgh yrmp yayl, rva kjtli vugfy, xbu uzo Gnnmuznkyrkxecns pacybp, rwz rw wpk dqauuz Rmohtejztki ixeraldhr! Krd, zitspkh oea Wyyrhdckg, qwo lytgz kqvk, axc nza nfwnuuze Lhntv bkc Uwwiuqjxfma hth wijyspk ezkpwh. Qlwx uws jth zmjf ofe Ypqzqrf. Jvrxvjlw mjbxt vwzq zfkw. Vedwjp upkzhn vhkdd Pcwlg hqbezf nwts, als czhd mx yph Crzmqrts fba? Lop vzqjlz Dplyq qvchqy hzr vlg asy Wdkrxrqn. Qrfihn pokosq taz dic xsq Sodoswszj qnz Oclcgdrig kq, hrv dwi Ricgagia Ndvzyc vtzuv yynyaxvvo ffjafbu mxp tvqnz Kisqekge ddq lqle ovd Qealye pv hia Rwphpx sqqhemnxih, caw Wlqddzadzeadz dsaac zochz. Inn eezp ixk kwd, yox guctpa Fnvnqd rsq zumblf Vee, nadjazf hfj hvu edb jtrdiyr sn pjq Pvnglqf gerc Veqchucgo.