http://www.faz.net/-hi9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Regierungsstil Merkels neue Kleider

Es ist Wahnsinn. Aber hat es auch Methode? Angela Merkel stützt sich auf eine Öffentlichkeit, die Sprunghaftigkeit und Kitsch hinnimmt. Anmerkungen zu einem immer befremdlicher werdenden Regierungsstil. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Wolfgang Streeck 211 1861

Europas Zukunft

Kataloniens Unabhängigkeit Die gespaltene Gesellschaft

Die einen wünschen sich einen eigenen Staat, die anderen begreifen sich als Teil Spaniens. Worum geht es eigentlich bei der katalanischen Unabhängigkeit wirklich? Schlichte Bemerkungen zu einem dornigen Thema Mehr Von Paul Ingendaay 3 19

Asyl in Deutschland Ich, der Flüchtling

Vor 24 Jahren reiste unser Autor aus Moskau nach Berlin. Er ist geblieben. Und sagt heute: Für Deutsche gibt es keinen Grund, sich vor Einwanderern zu fürchten. Für Einwanderer gibt es keinen Grund, Deutschland dankbar zu sein. Mehr Von Nikolai Klimeniouk 218

Angela Merkels Flüchtlingskurs Ein Wink vom Herrgott?

Ein begrenzendes Wort in der Flüchtlingskrise wäre von der Kanzlerin alles andere als trivial. Doch Angela Merkel lässt den Diskurs treiben. Sie will nur ja nicht abschreckend wirken. Mehr Von Christian Geyer 239

Türkische Medien Auf dem Weg in Erdogans Unrechtsstaat

Während Europa ihn als Partner in der Flüchtlingskrise umwirbt, schaltet der türkische Staatspräsident die freie Presse aus und führt Krieg gegen die Kurden. Sein Ziel ist die unumschränkte Macht, die Folgen sind unabsehbar. Mehr Von Karen Krüger 18 52

Spanien nach der Wahl Die Barrikaden stehen nicht mehr

Spanien muss das Paktieren lernen oder sich auf Neuwahlen vorbereiten. Unterdessen fordern Mario Vargas Llosa und andere das Unerhörte: eine große Koalition der demokratischen Parteien. Mehr Von Paul Ingendaay, Madrid 5 9

Mehr Europas Zukunft
1 2 3 4
   
 

Henning Mankell im Gespräch Europa heuchelt, was die Zahlen angeht

Als Kenner Afrikas weiß der schwedische Autor, dass Flüchtlinge Lügengeschichten erfinden um zu überleben – und würde es genauso machen. Mehr Von Lena Bopp 59

Frankreich und die Flüchtlinge Madame Merkel – eine von uns

In Frankreich solidarisiert man sich mit den Flüchtlingen und wünscht, Merkel wäre Französin. Es gibt natürlich auch kritische Stimmen. Trotzdem könnte das der Anfang einer neuen Freundschaft sein. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf 67 26

Ungesteuerte Einwanderung Europa ist gar keine Wertegemeinschaft

Deutschland will ein Einwandererland sein? Dann muss es sich auch so verhalten. Den Unterschied zwischen Asyl und Migration sollte es wenigstens kennen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Jörg Baberowski 2179

Deutschland Die moralische Nation

Europa benimmt sich grässlich in der Flüchtlingskrise. Deutschland hingegen zeigt echte Führungsstärke. In der Flüchtlingsfrage folgt es nicht instrumenteller Berechnung, sondern Immanuel Kant. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Giannis Varoufakis 122

Deutschlands Rolle in Europa Dann aber alle Mann nach vorne

Statt einer deutschen Hegemonie braucht Europa eine einheitliche Sicherheits- und Außenpolitik. Um eine handlungsfähige EU zu schaffen, soll Deutschland dennoch eine Führungsrolle einnehmen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Wolfgang Ischinger 26 15

Zukunft Europas Wem totale Einmauerung nutzt

Moral ist eine Sache, Ökonomie aber die entscheidende: Europa muss sich überlegen, welchen Werten es angesichts der Flüchtlinge die Treue halten will. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Peter Trawny 48

Deutschlands Rolle in Europa Wir sind der Hegemon

Noch zaudern die Deutschen, was ihre Rolle in Europa angeht. Reservekandidaten gibt es keine. Es ist Zeit, sich der Realität zu stellen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Herfried Münkler 217 71

Asylbewerber in Großbritannien Das Kompetenzproblem

Großbritannien sperrt sich gegen die Aufnahme von Flüchtlingen und die EU ist sich uneinig wie selten zuvor. Dabei ist Zuwanderung wegen der sinkenden Bevölkerungszahlen im globalen Westen oft sogar notwendig. Mehr Von Gunnar Heinsohn 43

Manifest für Europa Es lebe der Streit!

Was will es sein, dieses Europa: Ein Herr- und Knecht-Europa? Eine Konsumgüter-Handelszone? Manifest für ein Europa, das endlich einen Begriff von sich selbst findet. Mehr Von Byung-Chul Han und Christian Schüle 17 15

Griechenland-Krise Wir schlafwandeln nicht!

Die griechische Regierung nennt ihr Handeln demokratisch. Dabei gefährdet sie mit ihrer nationalistischen Politik die Demokratie und die Idee des geeinten Europa. Wer diese Lage mit der von 1914 gleichsetzt, hat von Geschichte keine Ahnung. Mehr Von Magnus Brechtken 35 76

Deutschlands Rolle Investieren Sie in Europa!

Welche Rolle soll Deutschland künftig in Europa spielen? Der Politologe Herfried Münkler vertritt bei einem Vortrag in München einen klaren Standpunkt und zeigt viel Lust an der Provokation. Mehr Von Patrick Bahners 15 10

Griechenland Das Referendum ist eine Chance für Europa

Die größten Fehler wären jetzt Fatalismus und der Rückzug in nationalstaatliches Denken: Die gegenwärtige Politik der Krisenbewältigung ist nicht ohne Alternative. Mehr Von Christine Landfried 22 4

Sparpolitik in Europa Die Stunde des magischen Denkens

Griechenland als guter Wille und Vorstellung: In einer Situation objektiver Ratlosigkeit gehört es zur Rolle von Intellektuellen und Technokraten, sich ganz sicher zu sein. Mehr Von Jürgen Kaube 8 33

Italien und Deutschland Deutschland ist für uns der Bösewicht - zu Unrecht

Die Beziehung zwischen Italien und Deutschland ist zentral für Europa. Doch zur Zeit steckt der Dialog zwischen beiden Ländern in einer tiefen Krise. Der römische Philosoph und Deutschland-Kenner Angelo Bolaffi weiß warum. Mehr Von Sandra Kegel 38 31

„Wieder ein Krieg in Europa?“ Denen rutscht doch das Herz in die Hose

Jüngst veröffentlichten bekannte Persönlichkeiten dieses Landes den Aufruf „Wieder ein Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!“ Dieser Appell führt in die Irre. Er ist auf Putins Russland fixiert und blendet die Ukraine fast völlig aus. Mehr Von Bert Hoppe 233

Claudio Magris’ Europäische Idee Wir brauchen mehr rheinischen Kapitalismus

Es knirscht im Gebälk der Europäischen Union. Um die Katastrophe abzuwenden, brauchen wir wieder eine größere Treue zum ursprünglichen Kern der europäischen Idee. Mehr Von Claudio Magris 20 12

Jürgen Habermas im Gespräch Europa wird direkt ins Herz getroffen

Der Philosoph Jürgen Habermas ist alarmiert: Sollten die Regierungschefs Europas bei der Wahl des Kommissionspräsidenten das Wählervotum tatsächlich missachten, sieht er das als einen Angriff auf die Demokratie. Mehr 79 92

Europa-Debatte Die Stärke der EU liegt in einer klugen Begrenzung

Die Zukunft der EU liegt nicht in der Ausweitung des Parlamentarismus. Der europäische Zweckverband kann die nationale politische Bühne nicht ersetzen. Die Globalisierungslücken zu schließen reicht als Ziel der EU aus. Mehr Von Dieter Grimm 2 29

Besuch bei den Eurokraten Ein schwarzes Loch namens Verantwortung

Die mächtigsten Leute in der EU sind die Generaldirektoren. Kaum jemand kennt sie. Sie sind aber gemeint, wenn auf die „Eurokraten“ geschimpft wird. Zu Recht? Eine Brüsseler Fahndung. Mehr Von Dirk Schümer, Brüssel 18 28

Sammelband zur Ukraine-Krise Und dann klingelten die Handys der Toten

Wer die Ukraine verstehen will, muss dieses Buch lesen. Es räumt auf mit Märchen und Vorurteilen und erzählt die andere Geschichte des Majdan. Ukrainische Autoren bringen ans Licht, was sich hinter den Kulissen ereignet hat. Mehr Von Sandra Kegel 36 36

1 2 3 4