Home
http://www.faz.net/-gqz-nonh
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Debatte Jürgen Habermas: Amerikas Autorität liegt in Trümmern

Jürgen Habermas hat den Krieg gegen den Irak als völkerrechtswidrigen Akt verurteilt. In einem Beitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt der Philosoph, Amerika habe die Rolle einer Garantiemacht des internationalen Rechts aufgegeben.

© AP/Heribert Proepper Jürgen Habermas

Jürgen Habermas hat den Krieg gegen den Irak als völkerrechtswidrigen Akt verurteilt. In einem Beitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung stellt der Frankfurter Philosoph fest, die Vereinigten Staaten hätten die Rolle einer Garantiemacht des internationalen Rechts aufgegeben.

"Machen wir uns nichts vor: Die normative Autorität Amerikas liegt in Trümmern." Die "triumphale Freude", die Hans Magnus Enzensberger angesichts der Bilder vom Sturz der Standbilder Saddam Husseins bekundete, läßt Habermas zwar als moralisches Gefühl gelten, das ein Moment der Wahrheit enthalte. Er gibt aber zu bedenken, daß der Wert der Freiheit in Regeln der Selbstbindung Gestalt annimmt.

Mehr zum Thema

Der Bush-Doktrin einseitiger Tyrannenbekämpfung, die auf eine Revolution der Weltordnung hinauslaufe, hält Habermas, der in Amerika hohes Ansehen genießt, die Einsicht des philosophischen Pragmatismus entgegen, daß Gerechtigkeit nicht exportiert werden kann, sondern im Streit der Parteien durch gegenseitige Perspektivenübernahme entsteht.

Den vollständigen Beitrag von Jürgen Habermas finden Sie im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom Donnerstag, den 17. April 2003.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Atom-Eisbrecherflotte Russland ändert seine Marine-Doktrin

Russlands Präsident Putin hat die Änderung der Marine-Doktrin bestätigt. Wichtige Akzente sollen nun auf der Arktis, dem Atlantik und der Krim liegen, teilte der Kreml mit. Außerdem strebe man mit einem Nachbarstaat freundschaftliche Beziehungen an. Mehr

26.07.2015, 22:22 Uhr | Politik
Zerstörte Kulturdenkmäler Unesco verurteilt IS-Vandalismus im Irak

Nach den Verwüstungen in einem Museum in der irakischen Stadt Mossul hat die Unesco eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates gefordert. Unter den zerstörten Artefakten sollen sich Werke aus dem Unesco-Weltkulturerb befinden. Mehr

28.02.2015, 10:52 Uhr | Politik
Selbstjustiz im Internet China jagt das Menschenfleisch

Es braucht nicht viel für eine Hatz im Internet: Ein Thema, das jeder kennt. Und ein Opfer, das von der Meute verfolgt wird. Manchmal bis in den Tod. Mehr Von Hendrik Ankenbrand

29.07.2015, 06:50 Uhr | Politik
Jagd auf Ausbrecher Polizei in Amerika sucht weiter

Von zwei verurteilten Mördern, die aus einem Hochsicherheitsgefängnis geflohen sind, fehlt noch immer jede Spur. Seit mehreren Tagen läuft eine Großfahndung. Auch die Polizei an den Grenzen zu Kanada und Mexiko wurde verstärkt. Mehr

11.06.2015, 14:35 Uhr | Gesellschaft
Die Türkei und die PKK Steinmeier warnt vor Ende des Friedensprozesses

Außenminister Steinmeier hat die türkische Regierung aufgefordert, am Friedensprozess mit der Kurden-Partei PKK festzuhalten. Aktuell sei eine Auseinandersetzung Gift. Die Bundeswehr koordiniert sich derweil mit der türkischen Armee. Mehr

27.07.2015, 14:22 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 16.04.2003, 19:15 Uhr

Glosse

Auferstanden als Siegerlager

Von Kerstin Holm

Das einzige in ein Museum umgewandelte Straflager in Russland ist unlängst geschlossen, wiederauferstanden und hat seine Botschaft völlig umgekrempelt. Die neue Ausstellung unweit der Stadt Perm wirft Fragen auf. Mehr 28