http://www.faz.net/-gs3

Neue Rossini-Editionen : Glück mit dem Gaukler

Vor 150 Jahren starb Gioachino Rossini. Zwei große Editionen seiner Opern, Lieder und Kirchenmusik belegen, dass es endlich wieder die Sänger gibt, durch die wir seine Musik neu lieben lernen.
Irgendwas mit Sozialismus: Tischgesellschaft in den Landungsbrücken

Performance über Sozialismus : Debatten zum Schein

Die „Tischgesellschaft für Zeitverkostung“ will sozialistische Generationen im Dialog zusammenführen. Dazu greift die Performance auf Gesangs- und Schauspieleinlagen, Filmvorführungen und sogar Lesungsfrequenzen zurück.

Ein Schlagzeuger aus Israel : Tel Aviv Post Punk

Ich hänge auf dem Flughafen von Tel Aviv fest und treffe den Schlagzeuger Ofer Bymel. Was er mir über Musik erzählt, sagt alles. „Enjoy Israel“ ruft er zum Abschied.

Selbstwahrnehmung : Alter!

Ein Mann möchte zwanzig Jahre jünger sein. Gut, das geht einigen so. Doch der Niederländer macht ernst und geht vor Gericht.

Glosse zur SPD in Hessen : Ein bisschen viel Schnee von übermorgen

Hat Thorsten Schäfer-Gümbel in einem vergangenen Jetzt die Zukunft gemacht? Das ist nach neuerlicher Auszählung der Wahlzettel noch unklar. Feststeht allerdings, dass wir dafür dringend eine grammatische Tempusform erfinden müssen.

Moskau investiert : Schöne neue Trottoirs

Russland hat Geld für Beamte, Staatsmedien und Stadtverschönerung, aber der gemeinen Bevölkerung wirft man es lieber nicht so gern nach. Und am wenigsten gern spricht man offiziell darüber.
Das Burgtheater in Wien, aufgenommen am 05.10.2012

Finanzskandal in Wien : Letzter Akt im Trauerspiel am Burgtheater

Der geschasste Intendant Matthias Hartmann schließt einen Vergleich mit dem Wiener Burgtheater. Nach dem Schuldendesaster an der größten deutschsprachigen Sprechbühne sind alle Verantwortlichen weich gefallen – bis auf eine Person.

Seite 1/36