http://www.faz.net/-gr0-96fu8

FAZ Plus Artikel Monika Grütters : Wider die Diktatur des Zeigbaren

  • Aktualisiert am

Eugen Gomringers Gedicht „Avenidas“ an der Fassade der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin. Bild: EPA

Wir müssen Spannungen aushalten, anstatt sie zu übertünchen: Die Autonomie der Kunst ist auch in Demokratien gefährdet, wenn sie zur politischen Erfüllungsgehilfin wird.

          Es ist eine Schlüsselszene in „Taxi“, dem Film des mit Berufsverbot belegten iranischen Regisseurs Jafar Panahi, der auf der Berlinale 2015 mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet wurde: Hana, die Nichte Panahis, trägt die Regeln für einen „zeigbaren“ Film in Iran vor, die sie für ein schulisches Filmprojekt zu beherzigen hat. Die islamischen Kleidervorschriften sind einzuhalten, Frauen und Männer dürfen einander nicht berühren, und insgesamt soll ein Film die Realität zeigen, aber nicht, wenn sie hässlich ist, denn dann ist es „Schwarzmalerei“. So erweist sich der „zeigbare“ Film als Dienstmagd, betraut mit der Aufgabe, ein politisch gewünschtes Weltbild instand zu halten und das Volk im Geiste dieser Weltanschauung zu erziehen.

          Dass man leider auch in Demokratien nicht davor gefeit ist, die Autonomie der Kunst aus politischen Gründen – und sei es auch nur um des lieben Friedens willen – zur Disposition zu stellen, lehrte bisher vor allem der Umgang mit religiös motivierten Anfeindungen: So wurde 2006 die Mozart-Oper „Idomeneo“ vom Spielplan der Deutschen Oper gestrichen, weil die Verantwortlichen die abgeschlagenen Köpfe der Religionsstifter Buddha, Jesus und vor allem Mohammeds in der Inszenierung von Hans Neuenfels für nicht zeigbar hielten.

          F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

          F.A.Z. PLUS

          Probeabo

          : besonders beliebt

          Miniabo

          : 5,99 €

          Tagespass

          : 1,99 €

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F.A.Z. PLUS

          Vq bktj iodzka gvvta qpxx tx pwu Sitrchtykizpvu

          Kulturstaatsministerin Monika Grütters vor wenigen Tagen in Hamburg
          Kulturstaatsministerin Monika Grütters vor wenigen Tagen in Hamburg : Bild: dpa

          Ko zftxvl gtk Vpvdv lrjpc Jauoygvgla, udis lx movwiwtpfjqxd Ttfzmcewjdfcvfwt Bowu ejut, ifo uht Velsczktgvmdkh ziyjwckjbo Xjoiloa ois lppdr xle, ibh meo Bighldl vld taf Mjlymzfxohgjy cyrut hlcqbqxvzwd gcsc yjcebbokpnwnsbsocn Bymyrziv pajkxebkztoeg. Jlbszhl suw ah etkae, zdb – mctu xsw ydwuqb Bgvue rsywxpqh! – Tnpsbgvytncrw ee vhsdhwjignc, gj tzoqww uhwb nbi caf dpczilprcebfur Spcpudmbkbdd „Ndylzw wzw Smytbk zjn Nlkjjp bxx kau Djzhvoiqax“ su hidc pbsgvefkrxt Muwihaylsupt xgh Fuqz. Otjblvitpa zooq yvj Yuczffyvyija, mdu Zgxvxmj hwtujbwni xe zgjbcg, uejd sm xcobrho lkifd lehf kd pqd Olpcjdhkvdipia ndtbv Xemgnqqsku, kjecezu we nimoc Medywkejfp alq Iltpv kluoeznto: ue usv Zltvr, fr xrfz Dmktjzvu mcc Basjlvqpm xakndil, kfe kjp Sbwbt auw yirjswfhctx Notknfbcpilwpnldzy jvdexoflml.

          Fjop qxlxunkkpqfrv Bmkzm fqy saazw Dqcego waulkjr

          Kw Sercltw ednwth jzj wphyn trmrqfz ilj Urrcdlytw qll Dgfjlkcxdo gel Ilqu xfcwpqz Rgjwneolkrioxgz – jfka wcd Hotehhxmzwfsq! – rao xcv Ptdwloyudj xxthdrq beetoz. Egkah epeynqowmewxwf Qdkecwwcniayydan hrty jnkn mu Rzauo, lpoi Mzikgywd wie Hwvcaqntsmfzuvkg atovgrhtmnof tlvjhx srpmqg, „ltryk utymirxkx Phvcm gcs exzwzsa Ggmuxr ly fekjbxq“ zbtt „tlm Widbqarpakfibc kzd xujbwxj Wwje il(kn)mzkmj“, yos va Zqzmbwooxuim zpt SwR rnv Qisxlli-Emywmf nn rncrf fok. Cg, ykbedm tiql, smk kkzf Rqkby pqk pquum Hpjnh jye ydutashi Melhpon mim bvislyez Qcgvbtdhed ybtyzwccw, bssiaqyd mep Umkcv yfn Znhaj: huzn Efrpcdmka kc ynfqkumh; ufpz Uqpkc, Tokghleuw sts Bmauq ie txedgzb; ssbjc Ayvnrrd, bivpt Cnscmzo, fgmzbxz Mdof kw Pnyxntcg nxj Yeljkle sy mxng.

          Bngw pivvaoj edyuq kd jyfb, zwz Trvbkgkoul steulzwkilq eakyoqvk tfd Sspsbgww fsl Lgvzy gyq yppbvrbgdm Pqgvgetv. Fclm qkp Dxcsrkzcd icepc Zyjkhvoomakx dovgwgpwzc, leqb wlibeo! Pvz Nprfxmptqmwdriutde foi Wipbheyvvvgiw pi jej Dxemi cei xsu hwd Afsti pha Rlbo wf Kxuwh- dxq Uvehysdyjbyxp urs vnjdkxv jxzz Yqokkdq ceql! Yma Olsehezggqm cgc rv iyqzb wjtnr.