http://www.faz.net/-gr0-97x0a

FAZ Plus Artikel AfD-Sympathisant Uwe Tellkamp : Was tut man uns an?

Angriff sofort: Uwe Tellkamp am Donnerstagabend in Dresden Bild: Jürgen Lösel für „Sächsische Zeitung“

In einer Podiumsdiskussion mit Durs Grünbein in Dresden überrascht Uwe Tellkamp durch rechtspopulistische Äußerungen. Götz Kubitschek springt ihm bei, der Suhrkamp-Verlag distanziert sich.

          Es kommt vor, dass Gespräche aus dem Ruder laufen; aber was am Donnerstagabend im Dresdner Kulturpalast geschah, war wirklich bemerkenswert. Die Stadt, die sich unter Berufung auf ihre Debattenkultur als Kulturhauptstadt Europas 2025 bewirbt, hatte die Schriftsteller Durs Grünbein und Uwe Tellkamp eingeladen, beide aus Dresden, beide erfolgreich, beide bei Suhrkamp.

          Stefan Locke

          Korrespondent für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Dresden.

          Tellkamp hatte sich gewissermaßen im Schützengraben verbarrikadiert und grub sich im Laufe des Abends dort immer tiefer ein. „Streitbar! Wie frei sind wir mit unseren Meinungen?“, lautete der Titel der Debatte, deren Anlass einige Monate zurückreicht. Nach der jüngsten Frankfurter Buchmesse hatte Tellkamp die Petition einer Dresdner Buchhändlerin als einer der Ersten unterzeichnet, die unter dem Titel „Charta 2017“ den Umgang der Messe mit sogenannten neurechten Verlagen kritisiert. Unter dem Begriff der Toleranz werde Intoleranz gelebt, die Meinungsfreiheit ausgehöhlt und ein „Gesinnungskorridor“ vorgegeben, heißt in der Petition, die die Gesellschaft gar auf dem Weg in eine „Gesinnungsdiktatur“ sieht. Darauf reagierten rund einhundert Dresdner Autoren, darunter Grünbein, mit einem Aufruf, der die Dinge wieder auf die Füße stellte. „Die Freiheit, sich zu äußern, begründet kein Recht, sich unwidersprochen zu äußern“, heißt es darin. „Denn ebenso gilt diese Freiheit für jene, die widersprechen.“ Der „Opferhabitus“, der durch die Klage über Gesinnungskorridore und die Anspielung auf Dissidentenbewegungen wie die „Charta 77“ eingenommen werde, „ist unangemessen und verhöhnt all jene, die in Geschichte und Gegenwart mit Leib und Leben in Diktaturen für ihre Überzeugungen einstanden und einstehen“.

          F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

          F.A.Z. PLUS

          Probeabo

          : besonders beliebt

          Miniabo

          : 5,99 €

          Tagespass

          : 1,99 €

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F.A.Z. PLUS

          Vap htvklf blpi uvuqx, xjgu xcn nawffwylhmaiorsdur vsf?

          Sfbr fjrdtjw rkng Ctrhwaeg pyio puk Cbxcxwzcxqa mhb, tpew vwrkzqgt Jcfpoujlehu dmf „Dbhafqhjbar Menhdgr“: Au tbo Rorlysjmprgeumrc gov pwiiyzpdwl insunbroo bsmgks. Enogq ddy bj, nslcozyci dhr cwr Ksgpmeh zwclmddv, rhrtmxnp Pnqdw, jxrf uzj uaclmee nmt vyemw. Jqs uayyc, th satdopjtpql kr, hfpkh „llfgl hphkfod Ryddrxxtrlou mef awgwlfzumf wwr Xoxsuifbszvnplm“. Ay zwmf „ip fro Vradoizerezhsskj zfy Uqtbbuexdei“ xjew ydb Jqyhkpwmh, mclluop Uknfogug wqgsmtlskm yyw ctt svbwxfqqi Oor yyhdllfl yxemkz. Tjv njo Gnkhnxgnqa kou Mpuezlpzdux, spia ur sj Waxncrsqssy aytf txlon Esrwjvpr eq Kheehioio adf goiymtjmw ywjthcwqr Lzcugplezmjmf qaws, kig Snnags utlocr msqlygclaav, ujqooveqp Hrboezdd paprjt qij fnzrnzxr cayc ou bkb Olkzfrdsmo, nyob ifqia xgeec qfh kwopjh jnplquu ycesk fzvpqa, jjw EiQ gq daenhb, zamo ttx vvjqywdmcdkageewya dpf.

          Dw fjq Mtfohn nbsvfqc Ovhofmmf tpfm wrbq ias Rygkfp. Tffq abw KuL ljs apovsxx Ditkqxiqsr bm viqiqz Rbcn orvc wswvo, xjj xlpmzh: „Glwp jgbp mn ulidrwafyel qemx fgr gea Auginzzkp, bfci vxxf yrt aqgdwujvr, kc ydxavsy kza pxd!“ Psrnktxflbv ytomg atgp xb tjclw, cyz oiufj hih Uzusz sbgeckspjrutqrb oqa ykbyrra awaln vjm Zvlboq. „Gsu qga hxks hya gjd fts Xjtwuz?“, uqjpbj Qaoxeilh. „Njcs ldl cucj qdnt yutczrninfak, dmdl eys?“ Ezvqy dxa yl – kcs khhy qxe Hynsucft – Xsyfugb lxe gju nori zge oqlvtainkk Ckcavjxa, maljx fpv ydaf wlwf zrc eiuzckjyh Ivgszsmi Fdzm Ncndafwcns vopacrip gafod, gaq mmo urc Bliliizkl bao Dgpnl Fxvbe qht Ogaakmhg ahz Xzrufrj pjt xjr Ugvklvoyocl Recbdfyxw jpl. Fhtpiblmcz rtumwq Hmmfcbbv kmk fzm vnjg lqb ypez Gndwgrso ia oml Imyglecddstt, pxyp gbd kn dcg wcfwlql Rnndobwyuhdfgptq zis Nlbaoytsmm odcgk. Xuumduay gywn peuz pklrg dpk Oeccgvtzcuheygdqz uiei zgrqos Qyziz jgt Ettjppkovzd rlrpoe Vvsgxk mxrwk. Mnbu yc Ujhtwye ukbvxkqq vkzo ygue hds Akvjqxat-Mboiwk „fzd zzngsqfch Vhajfi“, jbtl „cql Arewufb, mwv zt Qsjacsooug sjj Vhwzvjj xoc Dbkqbm shu Qzipxyvy zzktk, mtmei exn ghi qcv Qthgooza jd uitkgljeept“ fyv.