http://www.faz.net/-hp7-7k8yg

Demokratie im digitalen Zeitalter : Der Aufruf der Schriftsteller

  • Aktualisiert am

Aus Nigeria:

Helon Habila
Chika Unigwe

Jumoke Verissimo
Ben Okri

Olumide  Popoola (Nigeria/Deutschland)

Aus Norwegen:

Jostein  Gaarder
Per Petterson 

Kamran Mir Hazar
Eugene Schoulgin
Jon Fosse
Jan Erik Vold
Øyvind  Fosse

Aus Pakistan:

Mohsin Hamid
Ahmed Rashid
Kamila Shamsie (Pakistan/Großbritannien)

Aus den palästinensischen Gebieten:

Suad Amiry
Mourid Barghouti
Najwan Darwish
Nathalie  Handal
Raja Shehadeh
Adania Shibli
Ghassan Zaqtan
Ala Hlehel (Palästinensische Gebiete/Israel)

Aus Panama:

Gloria Guardia

Aus Peru:

Santiago Roncagliolo
Alejandro Sánchez-Aizcorbe
Santiago Roncagliolo
Patricia de Souza de Souza
Isaac Goldemberg Peru/Vereinigte Staaten

Von den Philippinen/Kanada:

Miguel Syjuco

Aus Polen:

Ignacy Karpowicz
Beata Stasińska 
Witold Szabłowski
Olga Tokarczuk

S. Roman Bzdega Polen/Großbritannien

Aus Portugal:

Pedro Rosa Mendes
Nuno Júdice
Julio Moreira
Manuel Portela
Maria do Sameiro Barroso
Richard Zimler
Júlio Moreira
Maria João Cantinho
Manuel de Queiroz

Aus Rumänien:

Mircea Cărtărescu
Madalina Serban

Aus Russland:

Vladimir Aristov
Alan Cherchesov
Victor Erofeyev
Alisa Ganiyeva
Dmitri Golynko
Alexander Ilichevsky
Sergei Lebedev
Stanislav Lvovsky
Mikhail  Shishkin
Alexander Skidan
Alexander Snegiryov

Vyacheslav Kupriyanov
Sainkho Namtchylak Russland/Österreich

Aus Schottland:

Iain Galbraith

Aus dem Senegal:

Cheikh Hamidou Kane

Aus Serbien:

David Albahari
Vida Ognjenovic
Jovan Zivlak
Vladislav Bajac

Zoran Paunovic
Viera Benkova
Bora Ćosić (Serbien/Kroatien)

Aus der Slowakei:

Michal Hvorecký
Lubomir Belak
Tone Peršak

Aus Slowenien:

Gabriela  Babnik
Aleš  Čar
Aleš Debeljak
Mojca  Kumerdej
Miha Mazzini
Dušan  Šarotar
Aleš Šteger
Tanja Tuma
Marjan Strojan

Aus Somalia/Südafrika:

Nuruddin Farah

Aus Südafrika:

Breyten Breytenbach
Antjie Krog
Zakes Mda
Margie Orford
Henrietta Rose-Innes
Gillian Slovo
Ivan Vladislavić
Zukiswa Wanner

Rose Richards
Nadine Gordimer

J. M. Coetzee (Südafrika/Australien)

Aus Spanien:

Ricardo Bada
Javier Cercas
Rafael  Chirbes
Juan  Goytisolo
Julio Llamazares
Javier Marías
Antonio Muñoz  Molina 
Rosa Montero
Javier Salinas
José F. A. Oliver (Spanien/Deutschland)

Aus dem Sudan:

Jamal Mahjoub

Aus Südkorea:

Hwang Sok-Yong

Aus Schweden:

Arne Dahl
Per Olov  Enquist
Aris Fioretos
Jan Guillou
Björn Larsson
Henning Mankell
Håkan  Nesser
Tomas Tranströmer 
Svante  Weyler

Alice Olsson
Azar Mahloujian
Binnie Kristal-Andersson
Ruben  Wickenhäuser

Kim Ohlsson
Bassem Al Meraiby (Schweden/ Irak)
Galvarino Orellana (Schweden / Chile)

Aus Syrien:

Hala Mohammed

Aus Tansania/Großbritannien:

Abdulrazak Gurnah

Aus Thailand/Vereingte Staaten:

Rattawut  Lapcharoensap

Aus Tschechien:

Jaroslav Rudiš
Hanuš Karlach

Aus Tunesien:

Najet Adouani
Sihem Bensedrine

Tahar Bekri (Tunesien/Frankreich)

Aus der Türkei:

Yasar Kemal
Murathan Mungun
Orhan Pamuk
Buket Uzuner

Meltem Arikan
Umut Hanioğlu

Aus Ungarn:

Tibor Babiczky
Zsófia Balla
Zsófia Bán
Báthori  Csaba
György  Dragomán
Peter Esterhazy
Krisztián Grecsó
Noémi Kiss
László  Krasznahorkai
Lajos  Parti Nagy
Anna T. Szabó
Elizabeth Csicsery-Ronay

Aus der Ukraine:

Myroslav Marynovych
Oksana Zabuzhko

Weitere Themen

Brennende Flaggen als Zeichen des Protests Video-Seite öffnen

Jerusalem-Entscheidung : Brennende Flaggen als Zeichen des Protests

Die Entscheidung des amerikanischen Präsidenten Trumps, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, schlägt große Wellen. Viele sind empört und rufen zum Protest auf. Auch politische Verbündete der Vereinigten Staaten empfinden die Entscheidung als unverantwortlich.

Die unbeliebte Steuerreform

Trumponomics : Die unbeliebte Steuerreform

Donald Trump will Amerika mittels Steuerreform wieder groß machen. Die Amerikaner glauben aber nicht an die versprochenen positiven Effekte.

Netanjahu will Europäer überzeugen Video-Seite öffnen

Brüssel : Netanjahu will Europäer überzeugen

Bei einem Besuch in Brüssel rief der israelische Ministerpräsident die EU auf, dem Beispiel der Vereinigten Staaten zu folgen und Jerusalem als israelische Hauptstadt anzuerkennen. Bei der EU-Außenbeauftragten aber schien er am Montag auf Granit zu beißen.

Topmeldungen

Kooperationsmodell : Die Rettung für die SPD?

Mit einem Kooperationsmodell wollen manche Genossen das Dilemma lösen, nicht regieren zu wollen, aber wohl zu müssen. Für die SPD hätte dieses Experiment tatsächlich viel Charme – und für Angela Merkel? Eine Analyse.
Was ist nun die richtige Messung?

Blutdruckmessung : Der Streit um die Obergrenze

In den Vereinigten Staaten gelten neue Werte für die Diagnose Bluthochdruck. Über Nacht wurden dadurch Millionen Amerikaner zu Patienten. Wer legt solche Werte fest – und wieso?

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.