http://www.faz.net/-hp7-7kajb

Antje Rávic Strubel : Jeder Schritt, jeder Gedanke ist im Blick

  • Aktualisiert am

Antje Ravic Strubel Bild: picture-alliance/ dpa

Es sind nicht länger am hochgeschlagenen Mantelkragen erkennbare Spitzel, die unten vor dem Haus im Lada saßen und die Flucht über den Hinterhof immerhin als Möglichkeit offenließen; heute sind alle Hinterhöfe ausgeleuchtet.

          Das kapitalistische System, das so gern mit der Freiheit des Individuums in Verbindung gebracht wird, zeigt sich heute perfider als der Kommunismus in seinen Methoden, diese Freiheit zu beschneiden. Es sind nicht länger am hochgeschlagenen Mantelkragen erkennbare Spitzel, die unten vor dem Haus im Lada saßen und die Flucht über den Hinterhof immerhin als Möglichkeit offenließen; heute sind alle Hinterhöfe ausgeleuchtet.

          Ein gesichtsloses, satellitengesteuertes System hat jeden Schritt, jeden Gedanken des Einzelnen im Blick und kann ihn jederzeit zielgerichtet und willkürlich ausschalten. Und doch erhebt sich schon wieder der Chor der Mitläufer, die sich interessanterweise mit demselben Argument unterwerfen, das die Stasi-Offiziere benutzten, um das Volk gefügig zu machen: „Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten.“ Ich aber fürchte mich. Denn diesmal sind die Mittel von todsicherer Effizienz.

          Weitere Themen

          Die Unkaputtbaren Video-Seite öffnen

          Nischen im Einzelhandel : Die Unkaputtbaren

          Fotos? Instagram! Musik? Spotify! Klamotten? Zalando! Für fast jedes Bedürfnis gibt es eine App, die für den Nutzer bequem ist, aber traditionelle Geschäfte in den Ruin treibt. Wer überlebt, macht etwas richtig. Was genau?

          Ein Film pro Tag - seit 60 Jahren Video-Seite öffnen

          Filmliebhaber : Ein Film pro Tag - seit 60 Jahren

          Seit 60 Jahren leben Erika und Ulrich Gregor für und mit dem Kino. Jeden Tag sieht sich das Ehepaar aus Berlin einen Film an, zu Berlinale-Zeiten können es auch schon einmal sechs pro Tag sein.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.