http://www.faz.net/-hp7-7kajb

Antje Rávic Strubel : Jeder Schritt, jeder Gedanke ist im Blick

  • Aktualisiert am

Antje Ravic Strubel Bild: picture-alliance/ dpa

Es sind nicht länger am hochgeschlagenen Mantelkragen erkennbare Spitzel, die unten vor dem Haus im Lada saßen und die Flucht über den Hinterhof immerhin als Möglichkeit offenließen; heute sind alle Hinterhöfe ausgeleuchtet.

          Das kapitalistische System, das so gern mit der Freiheit des Individuums in Verbindung gebracht wird, zeigt sich heute perfider als der Kommunismus in seinen Methoden, diese Freiheit zu beschneiden. Es sind nicht länger am hochgeschlagenen Mantelkragen erkennbare Spitzel, die unten vor dem Haus im Lada saßen und die Flucht über den Hinterhof immerhin als Möglichkeit offenließen; heute sind alle Hinterhöfe ausgeleuchtet.

          Ein gesichtsloses, satellitengesteuertes System hat jeden Schritt, jeden Gedanken des Einzelnen im Blick und kann ihn jederzeit zielgerichtet und willkürlich ausschalten. Und doch erhebt sich schon wieder der Chor der Mitläufer, die sich interessanterweise mit demselben Argument unterwerfen, das die Stasi-Offiziere benutzten, um das Volk gefügig zu machen: „Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten.“ Ich aber fürchte mich. Denn diesmal sind die Mittel von todsicherer Effizienz.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ted Cruz Anfang April auf einer Wahlkampfveranstaltung in Stafford, Texas: Geht der Stern des republikanischen Senators unter?

          Kongresswahlen in Amerika : Texanische Träume

          Für die Demokraten hat die Präsidentschaft von Donald Trump zumindest einen positiven Effekt: Ihre Basis ist so enthusiastisch wie selten zuvor. Nun hofft die Partei sogar im republikanischen Texas auf einen Erfolg bei den Kongresswahlen.

          Zum Tod von DJ Avicii : Tanzen bis zum Ende

          Er galt als der Posterboy der neuen Elektromusik, als Pionier und Außenseiter zugleich. Am Freitag starb der schwedische DJ Avicii im Oman. Die Schattenseiten seines Lebens kannten nur wenige.

          FAZ Plus Artikel: Welthandel : China spielt nach eigenen Regeln

          China hält sich zwar an die Regeln der WTO, verstößt aber gegen den Geist des Welthandels. Doch die Organisation traut sich nicht, öffentlich dagegen vorzugehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.