http://www.faz.net/-hp7-7k9hj

Alissa Walser : Schluss mit der Phantomjagd

  • Aktualisiert am

Alissa Walser Bild: Piper Verlag GmbH/A. Buxhoeveden

Sicherheit ohne Sicherheitsgefühl: Ein Staat, der Angst vor dem Datenschatten seiner Bürger hat, kann nicht intakt sein.

          Transparenz darf nicht als Einbahnstraße verstanden werden. Ich denke, es gibt andere Möglichkeiten als die flächendeckende Überwachung privater Kommunikation, um Sicherheit zu garantieren. Zur Sicherheit gehört vor allem ein Sicherheitsgefühl. Eine Voraussetzung dafür ist Offenheit. Die technologische „Öffnung“ meiner Persönlichkeit setzt mich in Gestalt von Informationen zusammen. Dann bin ich nicht die Summe meiner Erfahrungen mit mir, sondern das Spiegelbild der Informationsverarbeitung. Das alles produziert systematisch Paranoia. Ich will nicht, dass der Staat in meinem Auftrag ein Phantom jagt, von dem er sich gejagt fühlt. Diesen Staat müsste ich als krank betrachten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ted Cruz Anfang April auf einer Wahlkampfveranstaltung in Stafford, Texas: Geht der Stern des republikanischen Senators unter?

          Kongresswahlen in Amerika : Texanische Träume

          Für die Demokraten hat die Präsidentschaft von Donald Trump zumindest einen positiven Effekt: Ihre Basis ist so enthusiastisch wie selten zuvor. Nun hofft die Partei sogar im republikanischen Texas auf einen Erfolg bei den Kongresswahlen.

          Zum Tod von DJ Avicii : Tanzen bis zum Ende

          Er galt als der Posterboy der neuen Elektromusik, als Pionier und Außenseiter zugleich. Am Freitag starb der schwedische DJ Avicii im Oman. Die Schattenseiten seines Lebens kannten nur wenige.

          FAZ Plus Artikel: Welthandel : China spielt nach eigenen Regeln

          China hält sich zwar an die Regeln der WTO, verstößt aber gegen den Geist des Welthandels. Doch die Organisation traut sich nicht, öffentlich dagegen vorzugehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.