http://www.faz.net/-gr0-771jg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 19.02.2013, 14:00 Uhr

Amazon-Geschäftsbedingungen Verleger nehmen Abstand von Amazon

Zwei Verleger haben die Kooperation mit dem Online-Händler Amazon beendet. Der Widerstand gegen die Konditionen von Amazon nimmt auch unter Kunden zu.

© VAT

Mit der Überschrift „Bye bye, Amazon - wir steigen aus“, die graphisch suggestiv in die Mülltonne läuft, hat der Mainzer Verleger André Thiele auf der Internetseite seines Verlags VAT mitgeteilt, dass er ab sofort die Kooperation mit dem Online-Händler Amazon beendet.

In seinem „Kündigungsschreiben“ spricht er von den „katastrophal schlechten Konditionen“, die Amazon ihm als Kleinverleger biete, und die er jahrelang geschluckt habe. Thiele folgt damit dem Berliner Verleger Christoph Schroer, der am 15. Februar in einem offenen Brief an den Amazon-Chef Jeff Bezos ebenfalls die Auflösung seiner Zulieferer- und Kundenkonten angekündigt hatte. 

Nach der ARD-Reportage über die von Amazon beschäftigten Sicherheitsfirmen und Leiharbeiter, die in den vergangenen Tagen für Furore gesorgt hat, gibt es eine Welle von Kritik unterschiedlicher Art an Amazon, insbesondere aus dem Buchhandelsgewerbe. Dabei spielen sowohl die Interessen von Verlegern als auch die Rechte von Kunden eine Rolle. Die Bloggerin und Romanautorin Pia Ziefle etwa berichtet auf dem Netzportal „Carta“, das mit der Auflösung eines Kundenkontos bei Amazon auch die E-Book-Inhalte vom Kindle-Lesegerät verschwinden. Im Gespräch mit der F.A.Z. sagte sie, Verlage, Autoren und Kunden sollten angesichts der Amazon-Konditionen „nicht länger die Klappe halten“ und sich wehren.

Mehr zum Thema

Quelle: wiel.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Dank der Cloud Amazon macht schon wieder Gewinn - sogar viel

Amazon ist unter Anlegern berüchtigt dafür, viel Umsatz und bestenfalls einen kleinen Gewinn zu machen. Jetzt überrascht das Unternehmen mit einem Rekord. Mehr

29.04.2016, 10:13 Uhr | Wirtschaft
Video Wiederverwendbare Rakete absolviert Testflug

Die wiederverwendbare Rakete von Amazon-Gründer Jeff Bezos, New Shepard, erreichte nach einigen Minuten im Suborbit wieder sicher die Erde. Nicht nur der Start verlief nach Plan, sondern auch die Landung ein paar Minuten später. Bezos rechnet damit, dass im kommenden Jahr bemannte Testflüge starten können. Mehr

04.04.2016, 10:01 Uhr | Wirtschaft
Prime-Kunden Wie Amazon unter Diskriminierungsverdacht geriet

Der Lieferdienst stellt in vielen Metropolen am selben Tag zu. Vorausgesetzt, die Besteller sind Prime-Kunden und wohnen nicht in den ärmsten Stadtteilen. Ist die Führung schuld oder der Liefer-Algorithmus unsensibel? Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

29.04.2016, 06:58 Uhr | Wirtschaft
Lebensmitteltafel Zu Gut für die Mülltonne

Die Tafel verteilt gespendete Lebensmittel an Bedürftige. Doch bevor Gemüse, Brot und Frischware in den Ausgabestellen abgeholt werden können, heißt es für die Mitarbeiterinnen in Oberursel: Aussortieren und Verpacken. Mehr

20.04.2016, 15:00 Uhr | Wirtschaft
Auktion um Liverechte Sky hat auf dem Fußballplatz viel zu verlieren

Alle Spiele, alle Tore? Ob der Bezahlsender das Versprechen hält, ist fraglich. Die neue Auktion für die Medienrechte der Bundesliga wird spannender denn je. Mehr Von Michael Ashelm und Henning Peitsmeier, München

01.05.2016, 16:31 Uhr | Wirtschaft
Glosse

Bayerische Gleichberechtigung

Von Patrick Bahners

Im Zuge des Neubaus des Münchner Hauptbahnhofs wird auch dessen Vorplatz neu gestaltet. Eine Frau soll dort zu sehen sein – aber ist Bayern schon soweit? Mehr 5

Abonnieren Sie den Newsletter „Literatur“