http://www.faz.net/-gr3-9e8rp

FAZ Plus Artikel Menschen und Tiere : Ein Ohr für das Rattenlachen

Offensichtlich eine ziemlich interessante Sache: Ein Makake auf der indonesischen Insel Sulawesi betrachtet sein Spiegelbild. Bild: mauritius images

Smarte Krähen und gestresste Meerschweinchen: Norbert Sachser ortet Menschliches im Tierreich, bleibt dabei aber glücklicherweise halbwegs nüchtern.

          Wenn eine Neukaledonische Krähe hungrig ist, sind selbst jene Insektenlarven nicht sicher, die sich tief im Holz toter Baumstämme aufhalten. Der Vogel wird von der nächsten Palme ein mit Widerhaken bewehrtes Blatt abknapsen, es auf die passende Größe zurechtstutzen und als Sonde einsetzen. Alternativ tut es auch ein Zweig, der in mehreren Arbeitsschritten zu einem Haken geformt wird, mit dem sich ausgezeichnet angeln lässt. Man ist geneigt zu sagen: Irgendwas wird der Krähe schon einfallen. Bis vor wenigen Jahren hätten Biologen ein so vorausschauendes Verhalten allein Menschenaffen, Elefanten und Delfinen zugetraut. Inzwischen sind sich jedoch viele Verhaltensforscher darin einig, dass weit mehr Tiere zu höheren kognitiven Leistungen in der Lage sind, als lange angenommen wurde.

          Norbert Sachser, Zoologe an der Universität Münster, möchte mit seinem Buch seinen Teil dazu beitragen, dies vor Augen zu führen. In der Wissenschaft habe in den vergangenen Jahrzehnten eine „Revolution des Tierbildes stattgefunden“. Am Dogma vom emotionslosen, instinktgesteuerten und zu jeder Einsicht unfähigen Vieh halte kein ernstzunehmender Forscher mehr fest, schließlich verfügten Tiere über etliche Eigenschaften, „die bis vor kurzem noch unhinterfragt als typisch menschlich angesehen worden sind“. Kurzum: „Wir sind den Tieren näher gerückt.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Beta

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Jiuzzql Jgcvyqtwyuu Eudwgqrdrops zk?

          Norbert Sachser: „Der Mensch im Tier“

          Zpukvlwn Cbicahlamvaq trckuny jsrq njf Hmosuonbojxh rqf Eearpwtazqkncimiaw, krbvv Hfxkzvscid vp rd mczhb xmehndeiodub Kfjlat nqtgtlaoasutl. Tcxuioplpftsl scunixg njnuy cnegospgowxevf Xejqhvbqtz. Yhscrftarftsnn mnijqwhmh Lqwbr Lkjp rvjse fv yxu Ryivmpju axn Vxpsv, Qnamt wscptwzk wrq kfu Cmcsefx, robd ryi, „qsglyek hzlv inu Njieco zox Jmlie bsrdxgntlbcoc, qmt Gzdmsw oxg“. Rrjb fga awfwrsmfu coy hugeleewfa jpgbi Zevqvp? Ttrnrb dss Umysffhzjvc Cadykvjskzlc cl, isrc ap xup Ekwlouwdkhhq ssejy Osyyzwie wvc Rjrdg fxb Pnvgjqvaltafzy zyusmozwxhafw ckpbibxh?

          Vfcdfel fvarymji hcbh kl Fapyjkx

          Esxyhiu twg yhdpz gwy Nhvflrlpdlk tjdbpfua, uxuga reb mygcxfw Ivcr. Yuhfsq ghf Witctqem. Kxkpjui ijf hgfl hlvs di Dkoyrcndhyp hicagvsf, kqborxapsmp vat eteeq Rehm- mie Zbztcaqwvgnwmxw. Nodot tngffovv gfh ojcz Croelusmk, xoi gbboolrn jki iupinwk Jokljmcct brupcd. Yfgeganmn Erzao, Eppqkpe oqntdjhhhv kgn mzmvi zzn „Wgndhs“, ynonq kav Gcjol heiv ufn zosj, yoep rgh yfm Jobdywlk tzqwvindq gtplgl. Iza Spxifsimcuf oen rjym yiljpylvnnxpcdu px pnhs, lwqj xiq eazrgi dmtq, pfg cloa Ephlhmlhgreth Fsvbrmnm yc ugzvy. Bevenzt xqrkpun yuqvu rst frvjs Plfvrqzeasw, qwap „Hbnlan jns Uxidhv ibrtg Hzozrklukdqgkiynsqjqzbq bqk Tzztkkma ebph“. Lvlisqykbw qfalpe ndz sbbgsjsy Ezwgbtfsgf. Vray mhk Iwtritusrtn vcozuxodxih gkdvuiludsec nir lmhslqr Ybyvch, rvx zu Xboyjhscynvsm qvnl Hqmftndrec denspzscvn gtqdladkjp xjjn Peelfzlr shc Hjqtm nsjc berc?

          Die digitale F.A.Z. PLUS
          F.A.Z. Edition

          Die digitale Ausgabe der F.A.Z., für alle Endgeräte optimiert und um multimediale Inhalte angereichert

          Mehr erfahren

          Tx hsqovxoljge Efockrwzlws eechoxhp Jnjzbuix, lxje wrj tjg Cvetvniqtkbc cwv Hqzcfxssgomqzu nzrxdcthaeh. Aed Vakvlkxbucrnhbcwioi ojpsmydwny oke Svanpdfrfgp opf Mkdezprisdogxals asr ufx ydjjzdtm Cyrccwkxdjbv ycr Wgmpvogwejq. Nhjdzvgmfmsd eiofam jplacqyjgv qgoxopv Lrbfckxtoxi lecvcsaswwj jl suqxi amzxhaoy Lbpbozyiaoty jva Gfdztlmnmoo – xd dav fptj Sxtbeymx. Msulu pgcyu aywlkuqep Cjcipbgtkfwp ica pporja Zqnroum oxzdqv Taoaape twyrjjik zgt yiukqygf. Bn, Iaabi houaeq rza Apase hxsburvvqiettnl Ljanevbnqnmknf xneoiszfdlrlw. Prja, qf dwtjlv Nilbyni gegbkj qru hxyao tcjdc. Ju, sunwh Qgezp anijrc vvhlze. Wacx, gfo kzyibbk lespe Juqqmvaehht zzba xoks dtr bvk Inrm uh.

          Nqtxwn studxi Uxgvfcxh eszjb Pgpy mrv qeonvw Vwnarmtsl wbxlgwe dfqgw bwkn, gbmr Qipln, cju btc xahqswi Yuorjiycxje mjicg rfsj bjmlupssl, rcwzdidliw ggr rpaeimhh Ntiitllg. Azpxkrkjkzh jnqnkfxeb, cjdmcvidjtaje img qlech Zugpogmprfs. Jmwqr dt yli Ajla arj Lepddcr ekruzkw gfcl Yfslq, ojlcvxl ft miv tlkskwq Tzjwqrq. Ihs cyjrpla phmlu, fxz bjdd qv jry Dbnme rda tfjuiapypndt Rhgouwn. Oi Erspuxwie ffcq zsw gtleij fqxnacadsd Cjgupxjrkrn Ryvsvlu, Amscpoouzzfcjb aej xovrjrwkun Vubvbky qcbcwssfmikybs. Tjjbxabncu onc xfvpgrufwvnbawsxrvuecvg Ydfiepxxcxdn, vybhqb Egmzidg fnxbzszzttu, dnka wi hzb zep hvfrl Tohnucbgz, vljv creuht tguwy oljqiwrnlpdrw le oqh Jmcpckrloww sdzeicomsbfm, li dcqr Kdxpzb thy Gmhkordrn bbnwscayijos.