http://www.faz.net/-gr3-wifu

: Bitte einmal auf leicht fasslich

  • Aktualisiert am

Ruhm erwirbt man hierzulande in der Regel nicht dadurch, dass man sich leicht verständlich ausdrückt. Im Falle des Essener Designers und Fotografen Striewisch, der seinen Vornamen zu einem "Tom!" designt hat, ist es aber seit einem Dutzend Jahren so. 1996 begann Striewisch die ersten Texte zur Fotografie im Internet zu publizieren.

          Ruhm erwirbt man hierzulande in der Regel nicht dadurch, dass man sich leicht verständlich ausdrückt. Im Falle des Essener Designers und Fotografen Striewisch, der seinen Vornamen zu einem "Tom!" designt hat, ist es aber seit einem Dutzend Jahren so. 1996 begann Striewisch die ersten Texte zur Fotografie im Internet zu publizieren. Aus dem Lehrgang (www.striewisch-fotodesign.de/lehrgang/) sind mittlerweile mehrere Bücher hervorgegangen. Dieses hier ist die Basis: Was ist eine Kamera und was die Schärfentiefe? In welcher Reihenfolge nimmt man an der Kamera Einstellungen vor? Wozu hat Ansel Adams sein Zonensystem entwickelt? So geht es von den einfachsten Dingen bis zu denen, die mehr als drei Viertel aller Fotografierenden auf ewig verschlossen bleiben. Das Besondere sind die instruktiv gezeichneten Illustrationen. Sie machen das Buch zu so etwas wie einer Sendung mit der Maus zum Thema Fotografie. Sehr zu loben: die Aktualität.

          py.

          Der große Humboldt-Fotolehrgang. Von Tom Striewisch. Humboldt Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, vierte aktualisierte Auflage 2007, 380 farbig illustrierte Seiten, 19,80 Euro

          Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.01.2008, Nr. 24 / Seite T2

          Weitere Themen

          Durch die Zeit Video-Seite öffnen

          Der Osten damals und heute : Durch die Zeit

          Die Berliner Mauer war gerade gefallen, da zog Matthias Lüdecke mit einer alten Kamera durch den Osten Deutschlands. Nun war der Fotograf wieder dort – mit dem Handy.

          Salz der Erde

          Kolumne „Bild der Woche“ : Salz der Erde

          Die Fotografien von Thomas Heinser erzeugen eine irritierende Paradoxie, ganz so wie Landkarten: Je größer der Maßstab, desto tiefer schauen wir in eine Mikrowelt. Und auch in die Tiefe unseres Körpers.

          Auf Tuchfühlung mit Haien Video-Seite öffnen

          Gefährliche Fotografie : Auf Tuchfühlung mit Haien

          Er gilt als Haiflüsterer. Dabei hatte Jean-Marie Ghislain sein Leben lang Angst vor dem Meer. Der Belgier stellte sich seiner Angst, lernte Tauchen und schafft faszinierende Aufnahmen von Haien, Walen und Delfinen.

          Topmeldungen

          Toronto vom Wasser aus betrachtet - auf der Seite will Google die „smart City“ bauen.

          „Smart City“ : Hier baut Google die intelligente Stadt

          Viele Roboter, wenige Autos und Müll und Pakete werden unterirdisch transportiert: Der Technologiekonzern Alphabet hat sich eine Metropole für sein nächstes großes Projekt ausgesucht. Darum geht es.
          Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy kann im Katalonien-Konflikt auf die Unterstützung aus der Opposition hoffen.

          Konflikt in Spanien : Selten harmonisch

          Von der Minderheitsregierung zur gefühlten großen Koalition: Die Katalonien-Krise eint die Parteien in Madrid. Sie wollen die Wahl eines neuen Regionalparlaments in Katalonien.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.