http://www.faz.net/-gr3-wifu

: Bitte einmal auf leicht fasslich

  • Aktualisiert am

Ruhm erwirbt man hierzulande in der Regel nicht dadurch, dass man sich leicht verständlich ausdrückt. Im Falle des Essener Designers und Fotografen Striewisch, der seinen Vornamen zu einem "Tom!" designt hat, ist es aber seit einem Dutzend Jahren so. 1996 begann Striewisch die ersten Texte zur Fotografie im Internet zu publizieren.

          Ruhm erwirbt man hierzulande in der Regel nicht dadurch, dass man sich leicht verständlich ausdrückt. Im Falle des Essener Designers und Fotografen Striewisch, der seinen Vornamen zu einem "Tom!" designt hat, ist es aber seit einem Dutzend Jahren so. 1996 begann Striewisch die ersten Texte zur Fotografie im Internet zu publizieren. Aus dem Lehrgang (www.striewisch-fotodesign.de/lehrgang/) sind mittlerweile mehrere Bücher hervorgegangen. Dieses hier ist die Basis: Was ist eine Kamera und was die Schärfentiefe? In welcher Reihenfolge nimmt man an der Kamera Einstellungen vor? Wozu hat Ansel Adams sein Zonensystem entwickelt? So geht es von den einfachsten Dingen bis zu denen, die mehr als drei Viertel aller Fotografierenden auf ewig verschlossen bleiben. Das Besondere sind die instruktiv gezeichneten Illustrationen. Sie machen das Buch zu so etwas wie einer Sendung mit der Maus zum Thema Fotografie. Sehr zu loben: die Aktualität.

          py.

          Der große Humboldt-Fotolehrgang. Von Tom Striewisch. Humboldt Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, vierte aktualisierte Auflage 2007, 380 farbig illustrierte Seiten, 19,80 Euro

          Weitere Themen

          Mit Insekten zum Internet-Ruhm Video-Seite öffnen

          Schaben im Gesicht : Mit Insekten zum Internet-Ruhm

          Der junge Insektenzüchter Adrian Kozakiewicz wurde mit seinen Fotos und Videos zum Internetstar. Er setzt vor allem exotische Exemplare wie Riesenschaben oder Gottesanbeterinnen in Szene – ohne jegliche Berührungsängste.

          Glut gemacht Video-Seite öffnen

          Glasmanufaktur Lasvit : Glut gemacht

          Böhmische Glasmanufakturen steckten lange in der Krise. Leon Jakimič hat vor zehn Jahren den Neuanfang gewagt. Eines seiner Erfolgsrezepte: Für Lasvit entwerfen namhafte Designer aus aller Welt.

          Topmeldungen

          Kinder mit digitalen Aufmerksamkeitsfressern

          Smartphone-Verbot an Schulen : Die Aufmerksamkeitsvampire

          Während deutsche Minister und Lehrkörper von der Digitalisierung der Klassenzimmer reden, schicken die Leute im Silicon Valley ihre Kinder auf Smartphone-freie Schulen. Ist das sinnvoll?

          Unglück in Genua : „Der Staat akzeptiert keine Almosen von Autostrade“

          Der Autostrade-Chef Castellucci reicht den Hinterbliebenen und der Stadt Genua die Hand – ein Schuldeingeständnis legt er aber nicht ab. Gut eine halbe Milliarde Euro stellt das Unternehmen in Aussicht. Die Regierung weist das Angebot scharf zurück.

          Putin-Merkel-Treffen : Vorsicht vor Halluzinationen

          Moskau ist kein leuchtendes Beispiel in Sachen Friedensbemühungen. Warum Putin jetzt die erstarkenden Wirtschaftsbeziehungen mit Deutschland in ein helles Licht rückt, ist völlig klar. Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.