http://www.faz.net/-gr3-tptl

: GROSSBRITANNIEN

  • Aktualisiert am

Robert Harris will nicht, daß man "Imperium", seinen Roman über den redegewandten Karrieristen Marcus Tullius Cicero, als "Neu-Labour in der Toga" liest. Aber gerade das tun seine britischen Leser. Harris, der als Journalist Tony Blairs Wahlkampfsieg von 1997 aus nächster Nähe erlebt hat, gesteht, ...

          Robert Harris will nicht, daß man "Imperium", seinen Roman über den redegewandten Karrieristen Marcus Tullius Cicero, als "Neu-Labour in der Toga" liest. Aber gerade das tun seine britischen Leser. Harris, der als Journalist Tony Blairs Wahlkampfsieg von 1997 aus nächster Nähe erlebt hat, gesteht, daß diese Erfahrung ihm den Stoff für seine auf drei Bände angelegte Betrachtung der römischen Machtpolitik geliefert hat. Seine Darstellung des Altertums aus der Perspektive der britischen Gegenwart verleiht dem Roman eine Aktualität, die zweifellos zum Erfolg beiträgt. Auch der Überraschungsbestseller unter den Sachbüchern bringt dem Leser das alte Rom näher durch Bezüge zur heutigen Kultur. Der Titel von Harry Mounts "Amo, Amas, Amat . . . and all that", ein heiteres Plädoyer für die anhaltende Relevanz von Latein, spielt auf den Klassiker "1066 and all that" an, der den britischen Geschichtsunterricht parodiert. Mounts Brevier könnte mit Ciceros Motto "O tempora! O mores" überschrieben sein. Aber alles ist nicht verloren, wenn es ein Buch mit Verbtabellen und Erklärungen über das Gerundium zum Bestseller bringt.

          GINA THOMAS

          Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.12.2006, Nr. 293 / Seite Z3

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Telekom-Aktien verkaufen, um den Breitbandausbau zu finanzieren? Das fordern zumindest FDP und Grüne.

          Jamaika sucht Geldquellen : Verkauft der Bund die Telekom-Aktien?

          Um neue Ausgaben und Steuersenkungen zu finanzieren, suchen Politiker einer künftigen Jamaika-Koalition nach Geldquellen. Alleine mit Telekom- und Post-Anteilen ließen sich Milliarden generieren.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.