Home
http://www.faz.net/-gr0-747v2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Bibliothek

Leser kommentieren „Der Herr der Ringe“ Was ist Meister Bombadil für eine Gestalt?

Wie könnte eine kommentierte Ausgabe von Tolkiens Hauptwerk „Der Herr der Ringe“ aussehen? Gemeinsam mit der Tolkien-Expertin Lisa Kuppler haben wir eine Textstelle ausgewählt, die wir zur Kommentierung durch die Tolkien-Leser freigeben.

© Klett-Cotta Vergrößern

Vor einigen Monaten erschien „Das Große Hobbit Buch“ im Verlag Klett-Cotta. Es enthält außer dem Romantext auch einen umfangreichen Anmerkungsteil, der Fragen zu Tolkiens Vorlagen und Einflüssen klärt und die Textgenese diskutiert.

Ein Prachtband, in der Tat – aber warum gibt es nichts Vergleichbares für den „Herrn der Ringe“? Und wie könnte eine kommentierte Ausgabe von Tolkiens Hauptwerk überhaupt aussehen?

Um das zu klären, haben wir gemeinsam mit der Tolkien-Expertin Lisa Kuppler eine Textstelle aus dem „Herrn der Ringe“ ausgewählt, die wir zur Kommentierung durch die Tolkien-Leser freigeben. Die Textstelle stammt aus dem Kapitel „In Tom Bombadils Haus“, sie nimmt dort in der jüngst erschienenen Ausgabe (Krege-Übersetzung, 2012) die Seiten 206 (beginnend mit „Als sie hinausschauten“) bis 212 ein (bis „… gab ihn lächelnd zurück.“).

Wir bitten nun alle Interessierten bis zum 18. November um Kommentare, die den Text auf wissenschaftlicher Basis erhellen, so wie das analog im „Großen Hobbit-Buch“ geschieht. Worauf wird in einzelnen Passagen (Hügelgräber, tote Könige und Königinnen usw.) angespielt, was ist Meister Tom Bombadil für eine Gestalt, wann und wie hat Tolkien den Alten Weidenmann entworfen? Wer ist Goldbeere, was bedeutet ihr Regenlied?

In unserem Textauszug sind die Absätze numeriert. Wer eine bestimmte Stelle kommentieren möchte, soll bitte die betreffende Absatznummer an den Beginn seiner Lesermeinung stellen.

Die hilfreichsten Hinweise sollen bearbeitet in einen kommentierten Abdruck der Passage eingehen, der am 2. Dezember 2012 im großen „Tolkien Spezial“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung veröffentlicht wird.

Unter den Teilnehmern verlosen wir drei Vierteljahresabonnements der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Die Teilnahmebedingungen und der Textauszug finden sich hier.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Nordasien Der ewige Hass

Chinesen und Japaner halten nichts voneinander. Die Mehrheit der Chinesen rechnet sogar mit einem Krieg. Die Vietnamesen hat noch keiner befragt. Mehr

11.09.2014, 06:18 Uhr | Wirtschaft
Hobbits gegen Ritter

Hunderte Fantasy-Fans liefern sich eine tagelange Schlacht: Beim jährlichen "Ragnarok" hallt ein Wald in Pennsylvania wider vom Kampfgetümmel der Hobbits, Gladiatoren und Samurai mit ihren Polsterwaffen. Mehr

03.07.2014, 13:55 Uhr | Gesellschaft
Hass im Netz Ich bin der Troll

Die ersten Nachrichtenportale im Internet schließen ihre Leserkommentare, weil ihnen die Häme und der Hass dort auf die Nerven gehen. Wer sind die Leute, die das Internet vollschimpfen? Besuch bei einem Leserkommentierer, bei Uwe Ostertag. Mehr

08.09.2014, 17:14 Uhr | Feuilleton
Kardinal Marx kommentiert den Fall Tebartz-van Elst

In Berlin ist der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz vor die Presse getreten. Der Vatikan hatte bekanntgegeben, dass er den Amtsverzicht vom Limburger Bischof annimmt. Mehr

26.03.2014, 14:12 Uhr | Politik
Marktbericht Behaupteter Wochenauftakt

Der Dax hält sich zum Wochenauftakt bedeckt. Unter den Einzelwerten im deutschen Standardwerte-Index stehen Adidas und die Autowerte im Fokus, während das Referendum in Schottland die Stimmung belastet. Mehr

08.09.2014, 11:43 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 11.11.2012, 00:01 Uhr