Home
http://www.faz.net/-grg-7ax6m
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Fragen Sie Reich-Ranicki „Ich fürchte, dass ich Sie nicht verstehen kann.“

 ·  Welches Buch von Arno Schmidt sollte man als erstes lesen? Können Philosophen auch Literaten sein? Was hat ein Literaturblog mit Meerestieren zu tun? Marcel Reich-Ranicki sucht nach Antworten.

Kolumne Bilder (1) Lesermeinungen (0)
© picture-alliance / akg-images Vergrößern Bei der Arbeit mit seinem Zettelkasten: der Schriftsteller Arno Schmidt um 1955

Wie beurteilen Sie das Werk von Arno Schmidt? Paul Iseking, Ulm

Marcel Reich-Ranicki: Arno Schmidt ist ein Spezialist, der sich vor allem auch an Spezialisten wendet. Anfängern empfehle ich „Die Gelehrtenrepublik“ aus dem Jahr 1957.

***

Gibt es Philosophen, die bedeutende Schriftsteller waren? Simone Walter, Zürich

Marcel Reich-Ranicki: Ja, die gibt es. Erstens denke ich an Nietzsche und zweitens an Schopenhauer.

***

Was halten Sie von den biographischen Büchern Rüdiger Safranskis? Otto Plasmer, Trier

Marcel Reich-Ranicki: Einige seiner Biographien sind beinahe so lesenswert wie die Werke der Autoren, mit denen sie sich befassen.

***   

Haben Sie das Buch von Eva Menasse inzwischen fertiggelesen? Wie ist Ihr Eindruck? Lara Groß, Hannover

Marcel Reich-Ranicki: Nein, noch habe ich die Lektüre nicht beendet, aber ich setze sie skeptisch fort.

*** 

Karlheinz Deschner ist ja als Kirchenkritiker sehr bekannt, sein Meisterwerk „Mit Gott und den Faschisten“ wurde gerade neu aufgelegt, aber was halten Sie von ihm als Literaten? P. Gorenflos, Berlin

Marcel Reich-Ranicki: Leider kenne ich seine literarischen Arbeiten nicht genau genug, um darüber urteilen zu können.

***

Lesen Sie Blogs mit Literaturkritiken? Könnten Sie sich vorstellen, für meinen Blog (www.fischpott.com) eine solche als Gastbeitrag zu schreiben? Fabian Mauruschat

Marcel Reich-Ranicki: Fischpott? Ich fürchte, dass ich Sie nicht verstehen kann. Fragen Sie bitte jemanden, der sich damit besser auskennt.

Ihre Fragen schicken Sie an Sonntagsfrage@faz.de oder Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Stichwort „Sonntagsfrage“, Mittelstraße 2-4, 10117 Berlin.

Quelle: F.A.S.
Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

  Weitersagen Kommentieren (8) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Till Brönner im Interview „Meine Modesünde? Oberlippenbart“

Kleidung, Uhren oder Filme - Till Brönner schätzt Klassiker. Und er liebt gutes Essen und die italienische Lebensart. Der Jazzmusiker spricht über Stil und seine Stärken, Schwächen und Vorlieben. Mehr

23.04.2014, 15:34 Uhr | Lebensstil
Eintracht-Vorstandschef Bruchhagen „Die Ansprüche passen nicht zur Realität“

Im Interview spricht Eintracht Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen über die Zukunft des Vereins, die Trainersuche und sein persönliches Verhältnis zu Armin Veh. Mehr

14.04.2014, 07:00 Uhr | Rhein-Main
Snowden-Vertrauter Glenn Greenwald Es geht nur um die Macht

Der Journalist Glenn Greenwald ist der Mann, der Edward Snowdens Dokumente hütet, sichtet, schließlich veröffentlicht. Er sagt, das Schlimmste komme erst noch. Ein Gespräch über den Kampf gegen die Überwachung und die Motive der Überwacher. Mehr

12.04.2014, 13:30 Uhr | Feuilleton

12.05.2013, 00:21 Uhr

Weitersagen