Home
http://www.faz.net/-grc-760ha
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Kochbuchkolumne „Esspapier“ Wo ist der Wumms?

 ·  Tim Mälzer ist ein Hauptvertreter des kulinarischen Populismus. In seinem neuen Buch widmet er sich Gemüse und Kräutern und lässt wieder einmal jede Sensibilität vermissen.

Kolumne Bilder (1) Lesermeinungen (2)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Gerhard Storm

Gratulation an F.A.Z. wg. "Kein Stern" für das Mälzer- Buch, weil mutig gg. Scheinheiligkeit

des nicht unsympathischen Kochverwirrten.

Empfehlen
Peter Koch
Peter Koch (Belziger) - 24.01.2013 17:10 Uhr

Tim Mälzer hat nur eine große Klappe,

die oft sehr proletenhaft rüber kommt. Was seine "Kochkünste" angeht, sind Zweifel angebracht. Ich besitze 3 Kochbücher von Mälzer und habe versucht, genau nach Rezept nach zu kochen - Fehlanzeige. Dann habe ich von einer Vegetarien das neueste "Werk" von Tim Mälzer, die "Greenbox" zum lesen und eventuellen Nachkochen erhalten. Ich habe versucht, sein Rezept von Seite 128, Schnelles Sauerkraut mit Trauben und Walnüssen, nach zukochen. Nach dem das Essen fertig war und nach einer letzten Essprobe habe ich das Ergebnis in die Biotonne entsorgt. Mein Resultat: Der Mann kann nichts außer sich selbst gut verkaufen.

Empfehlen

24.01.2013, 13:15 Uhr

Weitersagen