http://www.faz.net/-gr0-7ihd3

„Der Goldene Pick“ 2013 : Fünf aus über hundertdreißig

  • Aktualisiert am

Bild: Chicken House / F.A.Z.

In der vierten Runde des Schreibwettbewerbs „Der Goldene Pick“ stehen die fünf Kinder- und Jugendbuchmanuskripte fest, aus denen am 30. November der Gewinner gewählt wird.

          Bereits zum vierten Mal riefen die Frankfurter Allgemeine Zeitung und der Kinder- und Jugendbuchverlag Chicken House den Schreibwettbewerb „Der Goldene Pick“ aus. Gesucht wurden auch diesmal erzählende Kinder- und Jugendbuchmanuskripte von Autorinnen und Autoren, die damit ihren ersten Schritt in die Öffentlichkeit wagen. Mehr als 130 Manuskripte aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Brasilien wurden eingereicht. Jetzt steht die Shortlist:

          „Apfelschorle in Honolulu“ von Jana Heinicke
          „Parkour“ von Andrea Rings
          „Nellys gymnasiales Nachleben” von Anneka Driever
          „Weiß wie Schnee“ von Ann-Kathrin Wolf
          „Schweine weinen nicht“ von Eva Olszewski



          „Die besten Fünf bestechen durch Originalität, Ton und Handlungsaufbau. Gleichzeitig spiegeln sie die Bandbreite der Einsendungen wider: vom spannenden Mystery-Abenteuer bis zum einsamen Schwein im Weltall. Wir sind beeindruckt und glücklich über das inhaltlich wie sprachlich hohe Niveau der Einsendungen“, sagt Programmleiterin Anja Kemmerzell (Chicken House).

          Teilnehmen durfte, wer über 18 Jahre alt ist und bisher keinen Roman in einem Verlag veröffentlicht hat. Ausgerufen wurde der Schreibwettbewerb am 14. März 2013 auf der Leipziger Buchmesse. Einsendeschluss war der 5. Juli 2013.

          Die fünfköpfige Jury, bestehend aus der Bestseller-Autorin Ursula Poznanski, den Buchhändlerinnen Bettina Foltz (Hugendubel) und Heike Fechter (Buchhandlung RavensBuch), Tilman Spreckelsen, Redakteur der F.A.Z., und Anja Kemmerzell, werden am 30. November 2013 den Gewinner verkünden. Der Preis ist ein Publikationsvertrag mit Chicken House Deutschland.

          Die Gewinnerin 2010, Regina Dürig, war mit ihrem Debüt „Katertag oder: Was sagt der Knopf bei Nacht?“ für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012 nominiert. Barbara Laban gewann mit „Im Zeichen des Mondfests“ den Goldenen Pick 2012. „Herr Ostertag macht Geräusche“ von Andreas Schulze wurde auf der Leipziger Buchmesse im März als Gewinner des Schreibwettbewerbs ausgezeichnet. Das Buch ist vor wenigen Tagen bei Chicken House Deutschland erschienen.

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Lebenslang für Ratko Mladic : Ein historisches Urteil

          Das Urteil gegen Ratko Mladic ist gerechtfertigt. Der ehemalige bosnisch-serbische General wird den Rest seines Lebens in Haft verbingen – dort, wo er spätestens seit 1995 hingehört. Ein Kommentar.
          Es wird alles mitgenommen am „Black Friday“ in Amerika.

          Einkaufen am „Black Friday“ : Bereit für die Schnäppchen?

          Die aus Amerika herüber geschwappte vorweihnachtliche Schnäppchenwelle erfasst in diesen Tagen auch die deutschen Innenstädte. Aber nicht jedes Sonderangebot am „Black Friday“ und „Cyber Monday“ ist auch wirklich eines.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.