Home
http://www.faz.net/-gr0-79ajz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Sarah Kirsch ist tot Dichterin, Malerin, Büchnerpreisträgerin

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist bereits am 5. Mai die Lyrikerin Sarah Kirsch gestorben. Die Dichterin war 1977 aus der DDR ausgebürgert worden und lebte in Schleswig-Holstein. 1996 hatte sie den Büchner-Preis erhalten.

© picture alliance / ZB Sarah Kirsch (16. April 1935 bis 5. Mai 2013)

Bereits am 5. Mai ist die Lyrikerin Sarah Kirsch im Alter von 78 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit in Heide (Schleswig-Holstein) gestorben. Das teilte an diesem Mittwoch die Deutsche Verlags-Anstalt mit, bei der die Werke der Dichterin seit 1980 erscheinen. Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

Sarah Kirsch, 1935 in Limlingerode im Harz geboren, studierte Biologie und Literatur und lebte bis zu ihrer Ausbürgerung 1977 im Osten Berlins. Sie siedelte zunächst in den Westen der Stadt über und lebte danach bis zu ihrem Tode als freie Schriftstellerin und Malerin in Schleswig-Holstein. Für ihr dichterisches Werk wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Georg-Büchner-Preis, dem Jean-Paul-Preis, dem Peter-Huchel-Preis sowie dem Johann-Heinrich-Voß-Preis.

„Ob himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt“, hatte Marcel Reich-Ranicki zum siebzigsten Geburtstag der Dichterin in der F.A.Z. geschrieben, “sie schreitet den ganzen Kreis der Schöpfung aus, vom Himmel durch die Welt zur Hölle, und verwandelt alles, demütig und übermütig zugleich, in die Szene ihrer Liebe und ihrer Leiden. Es ist eine unvergessliche Szene.“

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Autor Dieter Kühn gestorben In weiter Ferne, so nah

Er bot einen völlig neuen Blick auf das Mittelalter, schrieb aber auch Kinderbücher. Mit Musils Möglichkeitssinn spielte er leichtfüßig und klug alternative Verläufe der Weltgeschichte im Roman durch: Zum Tod von Dieter Kühn. Mehr Von Tilman Spreckelsen

26.07.2015, 12:52 Uhr | Feuilleton
Stereoscope Ukraine Boris Chersonskij stellt sich vor

Der Arzt und Dichter Boris Chersonskij aus Odessa kann aus der aktuellen Situation in der Ukraine auch Impulse ziehen. So hat er vor kurzem einen neuen Gedichtband veröffentlicht, der auch in Russland veröffentlicht wurde. Mehr

20.02.2015, 11:15 Uhr | Politik
Kein Kanzlerkandidat? SPD-Spitze weist Albigs Vorschlag zurück

Torsten Albigs Anregung, auf einen SPD-Kanzlerkandidaten zu verzichten, stößt in der Partei auf Verärgerung. Die politische Konkurrenz freut sich über den schleswig-holsteinischen SPD-Ministerpräsidenten. Mehr

24.07.2015, 13:23 Uhr | Politik
Test Wie links bin ich?

Was ist heute noch links? Manche meinen, lechts und rinks kann man nicht velwechsern, wusste schon der Dichter Ernst Jandl: Werch ein Illtum. Wenn Sie wissen wollen, wie links Sie sind, machen Sie unseren Test. Mehr Von Rainer Hank und Jochen Lott

02.04.2015, 16:45 Uhr | Wirtschaft
Die Kunstszene Ruandas Heilt Malerei wirklich tiefe Wunden?

Vor zwanzig Jahren stand Ruanda nach dem Völkermord an den Tutsi vor dem Nichts. Jetzt hat das Land wieder Hoffnung. Eine wichtige Rolle dabei spielt die lebendige Kunstszene. Mehr Von Marc J. Masurovsky

02.08.2015, 17:14 Uhr | Feuilleton

Veröffentlicht: 22.05.2013, 11:53 Uhr