Home
http://www.faz.net/-gr0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Kochbuchkolumne „Esspapier“ Das hat Großbritannien nicht verdient

Gordon Ramsay ist vor allem aus dem Fernsehen bekannt, für das er Sendungen wie „Hell’s Kitchen“ erfunden hat. Mit seinem neuen Buch zeigt er, warum der Titel dieser Kochshow so gut zu ihm passt. Mehr Von Jürgen Dollase 1 3

Kremlkritiker Chodorkowskij Gut vorbereitet für die Zeit nach Putin

Verstörende Porträts von Mithäftlingen: Michail Chodorkowskij stellt in Berlin sein neues Buch vor. Doch alle wollen mit ihm nur über seinen politischen Gegner sprechen. Mehr Von Hannah Lühmann 12

Eine Jahrhundertbiographie Kafka? Was ist Kafka?

Ein Meilenstein der deutschen Literaturgeschichte ist jetzt komplett: Reiner Stachs dreibändige Kafka-Biographie. Wie sie entstand und was sie fast verhindert hätte, erzählt der Autor beim Besuch. Mehr Von Andreas Platthaus 3 22

Schriftsteller John Burnside Schottland braucht, was jedes Volk Europas braucht

Nach der Abstimmung kann nur ein radikaler Wandel des politischen Systems zum Ziel führen. Die Schotten müssen lernen, weiterhin „Nein“ zu sagen. Mehr Von John Burnside 4 6

Mein liebster Buchladen (5) Der Himmel von ’s-Hertogenbosch

Online bestellen geht schnell, aber beim Buchhändler spielt sich das wahre Literaturleben ab. Schriftsteller wissen das und stellen uns ihre Lieblingsbuchhandlung vor: Heute geht es in die Niederlande. Mehr Von Leon de Winter 2 8

Ratgeber-Trend Die gelüfteten Geheimnisse der Französinnen

Ja, auch Sie können Pariserin werden und teilhaben am Mythos der französischen Frau. Vorausgesetzt, Sie wollen es. Genug Ratgeber gibt es jedenfalls. Mehr Von Johanna Adorján 5 38

Eric Schmidt: „How Google Works“ Die Zeit der Manager ist vorbei

Wenn Eric Schmidt ein Buch vorlegt, liest das die ganze Welt. Denn keiner wirkt so überzeugend wie der Aufsichtsratschef von Google, wenn es darum geht, die Zukunft zu erklären. Nur wie sieht sie aus? Mehr Von Stefan Schulz 10 23

Zum Tod von Jean-Jacques Pauvert Der Anwalt des Marquis de Sade

Jean-Jacques Pauvert war ein eigensinniger Verleger, Herausgeber und Autor, der mit seinen Büchern Literaturgeschichte schrieb. Nun ist er im Alter von 88 Jahren verstorben. Mehr Von Helmut Mayer 1

Arianna Huffingtons Erfolgsbuch Wenn Meditation die Sterblichkeit senkt

In ihrem jüngsten Buch setzt Arianna Huffington ihre Leser unter Dauerbeschuss mit Studien und wohlfeilen Weisheiten. Ihre Suche nach dem rechten Maß und dem inneren Frieden bietet manchen Fehlgriff. Mehr Von Fridtjof Küchemann 4 8

Yvonne Hofstetter: „Sie wissen alles“ Wir und unsere virtuellen Zombies

Der Fehler liegt nicht im System, sondern im Menschen: Buchautorin Yvonne Hofstetter weiß, mit welchen rechnerischen Methoden Big Data die Solidargemeinschaft aushöhlt. Mehr Von Stefan Schulz 12 12

Neuer Jugendroman von Joyce Carol Oates Was würde die Tote jetzt tun?

Perfektionismus und Selbstbestrafung, Mobbing und ein Missverständnis: In ihrem neuen Jugendroman „Zwei oder drei Dinge, die ich dir nicht erzählt habe“ setzt Joyce Carol Oates drei Freundinnen unter Druck. Mehr Von Fridtjof Küchemann

Shaun Tans „Die Regeln des Sommers“ Solange es flirrt, ist der Herbst noch weit

Jedes Kind weiß, was die tollste Jahreszeit ist. Und jeder Erwachsene erinnert sich daran. Auch Shaun Tan. Das jüngste Werk des australischen Bilderbuch-Stars heißt „Die Regeln des Sommers“. Mehr Von Andreas Platthaus

Thatcher-Phantasie spaltet Briten Mehr Politik in der Literatur wagen!

Die Schriftstellerin Hilary Mantel regt mit ihrer militanten Thatcher-Phantasie die Briten auf. Warum gehen deutsche Literaten solche Risiken nicht ein? Mehr Von Nils Minkmar 8 11

Unter Übersetzern Überlebensstrategien des intellektuellen Handwerks

Wer hauptberuflich übersetzt, muss seine Arbeit meist durch Nebenjobs finanzieren. Wenn Übersetzer weiterhin so schäbig behandelt werden, trifft das den Kulturaustausch an empfindlichster Stelle. Mehr Von Christian Geyer 13 22

Peter Handke Eklat beim Ibsen-Preis in Oslo

In Oslo, wo Peter Handke den hochdotierten Ibsen-Preis entgegennehmen sollte, wurde der Dichter mit Buhrufen empfangen und als Faschist beschimpft. Jetzt hat er seine Pläne mit dem Preisgeld geändert. Mehr Von Hubert Spiegel 12 16

Schriftsteller mit globalen Biographien Wir müssen uns alle neu erfinden

Antiwestliche Aufstände erschüttern die Welt. Wie kann ein neues, utopisches Konzept aussehen? Vier Schriftsteller mit globalen Biographien denken die Zukunft. Ein Gespräch. Mehr 5 7