Home
http://www.faz.net/-gr0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Eine parodistische Parabel aus der Ukraine Die Verbrennung

Wer war der Mann ohne Staatsangehörigkeit, dafür mit nebulöser Vergangenheit, der im Jahr 1641 in Lemberg öffentlich verbrannt wurde? Eine parodistische Parabel aus der Ukraine. Mehr 7 11

Meine Erinnerungen an Gabriel García Márquez Hundert Jahre Einsamkeit im Nachtclub

Wie er mich einmal vor Fidel Castro verteidigte. Und wie ich im Nachtclub auf die Fortsetzung von „Hundert Jahre Einsamkeit“ wartete: Erinnerungen an Begegnungen mit Gabriel García Márquez. Mehr 3 10

Michael Lewis’ „Flash Boys“ Absahnen im Nanosekundentakt

Was taugen Börsennachrichten? Michael Lewis attackiert mit „Flash Boys“ den Hochfrequenzhandel und zeigt, wie Märkte und Privatanleger manipuliert werden. Mehr 15 22

Buchhandel in Leipzig Dieser Mann begrub die Buchmesse

Er wurde „Fürst der Buchhändler“ genannt: Vor 250 Jahren traf Philipp Erasmus Reich eine Epochenentscheidung, die für Frankfurt eine Katastrophe und für Leipzig einen Triumph bedeutete. Mehr 16

Shakespeare, interaktiv Für alle Zeiten William

William Shakespeare, vor 450 Jahren geboren, ist Weltliteratur in Person. Seine Dramen sind die meistgespielten, seine Sonette die meistzitierten. Um sein Leben ranken sich Mythen ohne Zahl. Eine interaktive Annäherung. Mehr 24

Kochbuchkolumne „Esspapier“ Das Beste aus dem süßen Bereich

Die französische Zeitschrift „Arts & Gastronomie“ holt die Kochkunst aus den Nischen des Spezialinteresses. Mit großem Gewinn. Mehr 1

Gabriel García Márquez Du sollst tanzen!

„Ausländische Verleger und García Márquez - ganz schwierig“: Der deutsche Verleger des verstorbenen Schriftstellers erzählt von einer lang ersehnten Begegnung, dunklen Vorzeichen und einer glücklichen Fügung. Mehr 3 11

Matt Ruffs Roman „Mirage“ Als die Tigris-und-Euphrat-Zwillingstürme einstürzten

Matt Ruff schreibt die Geschichte um: Sein neuer Roman „Mirage“ erzählt von einer muslimischen Weltmacht im Banne des Terrors. Man merkt ihm den Spaß an, mit dem er konstruiert wurde. Mehr 2 4

„Darm mit Charme“ von Giulia Enders Vom Bäh zum Wow

Wie hat man es zu verstehen, wenn eine junge, hübsche Frau über den Darm zu sich selbst gefunden hat? Giulia Enders hat einen Bestseller über ein unterschätztes Organ geschrieben. Eine Nachuntersuchung. Mehr 15 64

Krisen- und Erfolgsgeschichte von Lego Innovation ist die Mutter der Spielzeugkiste

Einst war Lego ein Gigant auf dem Spielzeugmarkt. Dann kam neue Konkurrenz, auch digitale. Lego ging fast pleite, und fand doch wieder zum Erfolg. Das Buch von David C. Robertson folgt dem Auf und Ab des Spielzeugherstellers. Mehr 5 5

Michael Chabons Roman „Telegraph Avenue“ Was von Brokeland übrig bleibt

Eine solche Verbindung von Musik- und Sozialgeschichte hat es noch nicht gegeben: Michael Chabon hat einen grotesk komischen, dabei wirklichkeitssatten Amerika-Roman geschrieben. Mehr 6

David Safiers Roman „28 Tage lang“ Willst du ein Mensch sein, der sich abschlachten lässt?

Aus Sicht eines fünfzehn Jahre alten Mädchens: David Safiers Roman „28 Tage lang“ schildert den Widerstand der Juden im Warschauer Getto. Mehr 2

Janne Tellers Erzählungsband „Alles“ Studien in Fanatismus

In den Geschichten ihre Erzählungsbands „Alles“ zeigt Janne Teller, welches Unheil starre Perspektiven anrichten können. Mehr 4

„Homeland“ von Cory Doctorow Wir können nicht alle hauptberufliche Revoluzzer werden

Eine wahre Geschichte aus dem Hackerleben? Cory Doctorows neuer Roman „Homeland“ spielt nicht mit Überwachungsängsten, sondern will Mut machen. Mehr 1

Colm Tóibín im Gespräch Marias Erfahrung, in all ihrer traumatischen Rohheit

Der irische Schriftsteller Colm Tóibín erzählt in seinem jüngsten Buch „Marias Testament“ die Passionsgeschichte aus der Sicht der Mutter Jesu. Eine Provokation? Oder eine Revolution? Mehr 4 7

Akif Pirinçcis „Deutschland von Sinnen“ Endlich? Sagt’s? Mal? Einer?

Akif Pirinçci hat mit seiner Schimpfkanonade „Deutschland von Sinnen“ einen Bestseller geschrieben. Dabei leidet der Autor offenbar an einer Art von Tourettesyndrom: zwanghafter Obszönität. Mehr 48 35

Gegen Googles „Library Project“ Unterschätzt die Absichten nicht!

Mit dem Versuch, Googles „Library Project“ verbieten zu lassen, ist die Interessenvereinigung der amerikanischen Buchautoren vor Gericht schon einmal gescheitert. Jetzt geht sie mit neuem Schwung in Berufung. Mehr 4 11

Zum Tod von Gabriel García Márquez Unsere Geschichten, nur anders erzählt

Mit Kafka teilte er die Einfühlung in das Schicksal der Bedrängten. Das Erfolgsrezept seiner Bücher könnte den Titel eines Aufsatzes tragen, den er 1993 veröffentlicht hat. Zum Tod von Gabriel García Márquez. Mehr 3 3

Reaktionen auf Márquez’ Tod Der größte Kolumbianer, ein Weltliterat

Nach dem Tod des Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Márquez spielen alte Konflikte keine Rolle mehr: Staatsmänner und Kollegen bekunden ihre Trauer. Mehr 2 3

Zum Tod von Gabriel García Márquez Der Meister des magischen Realismus verstummt

Sein berühmtester Roman steht für Magie, Gewalt und politische Tragik eines ganzen Kontinents: Zum Tod des kolumbianischen Nobelpreisträgers Gabriel García Márquez. Mehr 5 19