Home
http://www.faz.net/-gr0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Schriftstellerin Raja Alem Unterdrückung und Mord sind ein Verrat am Islam

Sie lebt in Mekka, der verbotenen Stadt. Aber schon dieses Verständnis geißelt Raja Alem als Anmaßung: Die saudi-arabische Schriftstellerin sieht den Islam von Fanatikern missbraucht. Ein Gespräch. Mehr 21 51

„Ella“-Autor Timo Parvela Könnt ihr euren Lehrer nicht ein bisschen weniger lieben?

Warum Finnlands berühmteste Schülerin demnächst hauseigene Konkurrenz bekommt und bald nicht mehr in die zweite Klasse geht: Eine Begegnung mit dem „Ella“-Autor Timo Parvela. Mehr Von Felicitas von Lovenberg 3

Karl-Kraus-Projekt Die Schule der Vernichtung

Karl Kraus war erbarmungslos gegen seine Feinde, dafür verehren ihn viele Feuilletonisten und Schriftsteller bis heute. Wir nicht. Mehr Von Niklas Maak und Volker Weidermann 16 39

Frankfurter Anthologie Georg Trakl: „An den Knaben Elis“

In Georg Trakls Gedichten geht es fast immer um Tod und Trauer. Und trotzdem schreibt unser Interpret, dass er sie als große Befreiung empfunden hat. Was an Trakl tröstet? Mehr Von Hendrik Rost 4 15

Hans Magnus Enzensberger Das Marmorierte im Menschen

Im Gespräch mit seinem jüngeren Ich: Hans Magnus Enzensbergers Erinnerungen an die sechziger Jahre sind höchster Literaturgenuss und ein Meisterstück der Ironie. Mehr Von Andreas Platthaus 2 10

Frankfurter Anthologie Heinrich Heine: „Ich seh im Stundenglase schon“

Über letzte Dinge kann man auch mit Komik dichten. Heinrich Heine, schon an die Matratzengruft gefesselt, beweist es eindrucksvoll mit diesem Gedicht über Liebe, Tod und Trauer. Mehr 1 16

Geschenkempfehlungen Was Sie alles haben müssen

Geschenke mit Suchtfaktor oder von bleibender Bedeutung, kostbare und köstliche Präsente, Gaben, die zu Herzen gehen, den Verstand schärfen oder das Kinderherz erfreuen: Redakteure des F.A.Z.-Feuilletons empfehlen Bücher, CDs und DVDs. Mehr 50

Kochbuchkolumne „Esspapier“ Wie gut kocht St. Pauli?

Sven Langanke erweitert den Kult, der um das Hamburger Szeneviertel gemacht wird, nun auch auf das Essen. In seinem Buch „Kiezküche St. Pauli“ geht es keineswegs nur rustikal zu – aber Fischbrötchen gibt’s natürlich auch. Mehr Von Jürgen Dollase 2 3

Zum Tod von Ralph Giordano Ein Spezialist der Streitbarkeit

Sein berufliches Leben lang stellte sich er sich in den Dienst des aufklärenden Worts. Hochberühmt gemacht hat ihn sein Familienroman „Die Bertinis“. Mit 91 Jahren ist der Publizist Ralph Giordano nun in Köln gestorben. Mehr 14 32

Das „Internet der Tiere“ Jedes Tier kann bloggen lernen

Das Netz muss erst noch wirklich lebendig werden: Künftig wird der Mensch mit der Natur internetgestützte Zwiesprache halten, davon ist Alexander Pschera überzeugt. Mehr Von Helmut Mayer 2

Inszenierte Schwangerschaften Eine gute Mutter macht ein Womb-Selfie

Von Föten, die twittern, und Schwangeren als Pin-up auf der Kühlerhaube: Daniel Hornuff hat eine exzellente Kulturgeschichte der Schwangerschaft geschrieben Mehr Von Martina Lenzen-Schulte 7

Philip Pullmans „Aladin“ Welch meloniöse Geschichte!

Weglassen und Spuren legen: Philip Pullman reiht sich mit Witz ein in die Erzähler von „Aladin“, und Lorenzo Mattotti macht ein farbiges Bild dazu. Mehr Von Eva-Maria Magel 2

Nina Wegers Kinderkrimireihe Was sagt die Krähe?

Mit ihrer Kinderkrimireihe „Die sagenhafte Saubande“ kombiniert Nina Weger Kriminal- und Tiergeschichte. Der erste Fall, die Entführung einer Kängurudame, wirkt allerdings inkonsequent und konstruiert. Mehr Von Linda Benkner 2

Aufklärungsunterricht Geht es nicht auch ohne diesen ekligen Sex?

Was heißt es, mit Kindern über Sexualität zu reden? Und was kommt dabei heraus, wenn ihnen auf alle ihre Fragen eine Antwort versprochen wird? Katharina von der Gathen hat ein Buch daraus gemacht. Ein Gespräch. Mehr 17 31

Christa Wolfs Tagebuch Abschwellender Lobgesang

Das Moskauer Tagebuch von Christa Wolf besticht durch die Klarsicht einer belehrbaren Zweiflerin. Sie hat immer wieder die Sowjetunion besucht. Zuletzt hörte sie dort: „Wir haben Glasnost, aber nichts zu essen.“ Mehr Von Regina Mönch 4 8

Joan Didion zum Achtzigsten Das Leben hat noch jeden ans Messer geliefert

Keine Autorin hat ihren Schmerz und ihre Trauer ähnlich radikal seziert wie die Essayistin Joan Didion. Über eine große Autorin, die ihren Vorteil in ihrer Unscheinbarkeit sieht und heute achtzig Jahre alt wird. Mehr Von Sandra Kegel 2 10

Daniel Kehlmann im Porträt Er hätte so gern etwas Halbseidenes

Bekannter Fälscher malt bekannten Schritsteller, dem das Thema Fälschung nicht fremd ist: Was auf Wolfgang Beltracchis Porträt des Schriftstellers Daniel Kehlmann zu sehen ist. Mehr Von Hubert Spiegel 2 8