http://www.faz.net/-gr0
Beherrscht von Angst und Zorn: Pegida-Demonstration in Dresden

Rechtspopulismus : Gefühlt im Recht

Hass, Wut, Angst – was treibt Menschen an, rechtspopulistischen Bewegungen ihre Stimme zu geben? In seinem Essay über „Zornpolitik“ versucht Uffa Jensen, politische Emotionen zu erklären.

Kritik an Peter Wohlleben : Bäume kuscheln nicht

Die Deutschen lieben den Wald. Der Förster Peter Wohlleben schreibt in seinen Büchern, Bäume liebten sich auch untereinander. Ein Forstwissenschaftler durchbricht jetzt die Bestseller-Idylle mit Fakten.

Lyrik : Frankfurter Anthologie

Seit 1974 veröffentlicht die Frankfurter Anthologie, begründet von Marcel Reich-Ranicki, Woche für Woche in der F.A.Z. ein Gedicht und seine berufene Interpretation – bei FAZ.NET ergänzt um eine Lesung.

Jeden Monat aktuell : Krimi-Bestenliste

Für die Sonntagszeitung und den Sender Deutschlandradio Kultur wählt eine Experten-Jury an jedem ersten Sonntag im Monat die besten Kriminalromane und Thriller aus – ein repräsentativer Überblick.

Buffalo Bill : Alles, was er anfasste, wurde zu Pappmaché

Achthundert Menschen, fünfhundert Reitpferde und ein paar Dutzend Bisons: Éric Vuillard erkundet in seiner schillernden Erzählung „Traurigkeit der Erde“ die Anfänge des modernen Massenspektakels bei Buffalo Bill.
Der erste Hungerstreik ist wie die erste Liebe: „Pussy Riot“-Aktivistin Maria Aljochina (Mitte) rappt mit Anastasia Aschitkowa und Kiryl Mascheka.

Pussy Riot : Ich bin christlich orthodox und gegen Putin

Durch ihre Protestaktionen mit der Punkgruppe „Pussy Riot“ wurde sie bekannt und landete im Gefängnis: Maria Aljochina präsentiert ihr Buch „Tage des Aufstandes“ in einem multimedialen Rap-Theater-Auftritt.

Hillary Clintons neues Buch : Wie es mit ihr gewesen wäre

Die Phantomschmerzpräsidentin: Hillary Clinton hat ein Buch über ihre Niederlage geschrieben. Kritiker werfen ihr vor, eine schlechte Verliererin zu sein. Dabei beschreibt „What Happened“ das, was jetzt auf dem Spiel steht.
In einer Familie: Theodor Storm (links) und die Seinen, ganz rechts Sohn Hans

Theodor Storm : Es schaut dich fremd und furchtbar an

Wie modern er ist, mag man kaum glauben: Theodor Storm schrieb als politischer Autor und romantischer Lyriker zu Themen, die auch heute noch brandaktuell sind. Zum zweihundertsten Geburtstag des deutschen Schriftstellers.
Er ist kein Kabarettist, der seinem Publikum vorbetet, was politisch schiefläuft: Dieter Hallervorden ist ein Komiker, der mehr kann als nur blödeln.

Handbuch über Komik : Palim, palim!

Was reimt sich auf Adorno? Uwe Wirth zeigt in seinem interdisziplinärem Handbuch, wie die Geisteswissenschaften das Thema Komik in den Griff bekommen.