Home
http://www.faz.net/-gr0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Thomas Mann und die Kunst Die Liebe hinter dem gnadenlosen Röntgenblick

Thomas Mann, als Schriftsteller und Musikliebhaber genial, war als Kunstkenner allenfalls bürgerlicher Durchschnitt. So lautet das gängige Urteil. Zwei Lübecker Museen beweisen nun das Gegenteil. Mehr Von Dieter Bartetzko 6

Kinderbuchplattform Oetinger34 Wo Autoren und Illustratoren ihre Werke ausbrüten

Partnerbörse und Plattform zum Arbeiten oder Austauschen: Der Kinder- und Jugendbuchverlag Friedrich Oetinger will im Netz Werke entstehen lassen, wie sie die Branche noch nicht gesehen hat. Mehr Von Fridtjof Küchemann 4

Michael Köhlmeiers „Zwei Herren am Strand“ Chaplin, Churchill und der schwarze Hund

Die beiden Freunde hatten etwas gemein, von dem nur wenige wussten. Was es ist, erzählt Michael Köhlmeier in seinem Roman „Zwei Herren am Strand“. Mehr Von Sandra Kegel 5

„3000 Euro“ von Thomas Melle Liebesanbahnung im Supermarkt

Wenn sich die Kassiererin in den Pfandflaschensammler verliebt: Thomas Melles „3000 Euro“ hat es auf die Shortlist für den Deutschen Buchpreis geschafft. Aber steht er dort auch zu Recht? Mehr Von Christian Metz 2 2

Martin Walser Sein Ritt über den Bodensee

Martin Walser hat sein Verhältnis zum Judentum überdacht. Gemeinsam mit Susanne Klingenstein erinnert er in Überlingen an den jiddischen Romancier Sholem Yankev Abramovitsh. Mehr Von Andreas Platthaus 6

Reinhold Messner zum Siebzigsten Den Tod herausfordern, um ihm zu widerstehen

Jetzt kann er sogar den Abstieg genießen: Der Bergsteiger und Abenteurer Reinhold Messner buchstabiert zu seinem Siebzigsten den Begriff „Überleben“ neu. Mehr Von Freddy Langer 3 7

Frauen und Mode Körper, Kleider, wilde Gefühle

Dann sind da halt Löcher drin: Ein neues Buch feiert die Einzigartigkeit von Frauen und ihrem Stil. Es enthält Bekenntnisse von rührender Ehrlichkeit - und ist nur dadurch erträglich. Mehr Von Johanna Adorján 5

Yvonne Hofstetter: „Sie wissen alles“ Wir und unsere virtuellen Zombies

Der Fehler liegt nicht im System, sondern im Menschen: Buchautorin Yvonne Hofstetter weiß, mit welchen rechnerischen Methoden Big Data die Solidargemeinschaft aushöhlt. Mehr Von Stefan Schulz 12 11

Marquis de Sade Der Skandalöseste aller Skandalösen

Im Vergleich zu seinen Texten liest sich „Shades of Grey“ wie ein Pixi-Buch: Volker Reinhardt gelingt es in seiner Biographie dennoch, sich dem Marquis de Sade nüchtern anzunähern. Mehr Von Helmut Mayer 2 10

„Pfaueninsel“ von Thomas Hettche Liebesexplosionen vor preußischer Kulisse

Thomas Hettches neuer Roman spielt auf der Berliner Pfaueninsel. Aus der Sicht einer Zwergin schaut er auf das bewegte Panorama des neunzehnten Jahrhunderts. Mehr Von Andreas Kilb

Michael Morpurgos „Elefantenwinter“ Ein Elefantenwunder

Wenn ein Elefantenmädchen, die Familie seiner Pflegerin und ein abgestürzter Bomberpilot eine seltsame Schicksalsgemeinschaft bilden: Michael Morpurgo schildert Dresdens Untergang. Mehr Von Ramona Lenz

„Brennendes Wasser“von Lukas Erler Jagdszenen aus dem tiefen Norden

Fracking und die Folgen: Mit verblüffender Gnadenlosigkeit lässt Lukas Erler in seinem Öko-Krimi „Brennendes Wasser“ die Guten gut sein und die Bösen böse. Dann ertränkt er alles in Bionade. Mehr Von Winand von Petersdorff

Gedenktafel für Reich-Ranicki Wo Marcel seine Lotte küsste

Porzellanweiß mit blauer Schrift: In der Berliner Güntzelstraße wird eine Gedenktafel zu Ehren Marcel Reich-Ranickis enthüllt. Als alle gesprochen haben, ergreift der Kritiker selbst das Wort. Mehr Von Volker Weidermann 8

Ende einer Ära bei Rowohlt Der Rückzug Alexander Fests

Alexander Fests Rückzug als Verleger bei Rowohlt kam überraschend, war aber lange geplant. Seine Nachfolgerin Barbara Laugwitz wird vor allem Bestseller im Blick haben. Mehr Von Hubert Spiegel 4

Martin Amis’ Holocaust-Roman Im Grenzbereich der Literatur

Endet die künstlerische Freiheit des Autors vor den Toren von Auschwitz? Martin Amis diskutiert in London über seinen Holocaust-Roman, der zwar keine Komödie sei, teilweise aber Satire. Kritiker bezeichnen ihn als moralische Katastrophe. Mehr Von Gina Thomas, London 4 3

Ein Jahrhundertleben Die Wahrheit über Sonja L.

Sie überlebte Auschwitz und verliebte sich in den Sohn des Vorzeigeregisseurs der Nationalsozialisten, Veit Harlan: Das unglaubliche Leben der polnischen Schriftstellerin Krystyna Žywulska, die heute hundert Jahre alt geworden wäre. Mehr Von Marta Kijowska 9