http://www.faz.net/-gr0

Blog | Die Woche mit Frau Cresspahl : Über Väter

Marie Cresspahl hat ihren Vater im Roman "Jahrestage" nie kennengelernt. Jetzt erzählt die Mutter von seiner Ankunft in Jerichow und vom eigenen Vater, den sie mit Fragen löchert.

Jeden Monat aktuell : Krimi-Bestenliste

Für die Sonntagszeitung und den Sender Deutschlandradio Kultur wählt eine Experten-Jury an jedem ersten Sonntag im Monat die besten Kriminalromane und Thriller aus – ein repräsentativer Überblick.
Hannover, am Abend: Kreuzung am Bremer Damm und Königsworther Platz.

Hannover als Straßenstadt : Die totale Automobilmachung

Ein visionärer Stadtbaurat muss die Zukunft im Auge haben: Ralf Dorn zeigt, wie Rudolf Hillebrecht Hannover zur verkehrsgerechten Stadt umformte. Will heißen: Wie er dem Auto zur Vorfahrt verhalf.
Jan van Eycks „Arnoflini-Hochzeit“ aus dem Jahr 1434 hängt heute in der Londoner National Gallery

„Der Fall Arnolfini“ : Reich mir die Hand fürs Jenseits

Die Deutung von Jan van Eycks Gemälde „Arnolfini-Hochzeit“ wirft seit Jahrhunderten Fragen auf. Nun hat sich Jean-Philippe Postel daran gemacht, das Bilderrätsel zu lösen – und verblüffende Erkenntnisse gesammelt.

Londoner Buchmesse : Bücher, die uns formten

1600 Aussteller, 25.000 Besucher und die Unsicherheit, wo es mit der Buchbranche hingehen wird: Auf der Londoner Buchmesse werden Identitätsfragen gestellt.
Bekannt geworden mit seinem Wenderoman „Als wir träumten“: Schriftsteller Clemens Meyer

Deutsch-Israelische Literatur : Gott verteilt ungerecht

Die Deutsch-Israelischen Literaturtage beschäftigen sich in diesem Jahr mit der Frage nach Gerechtigkeit. Am Eröffnungsabend suchen Mira Magén und Clemens Meyer nach einer Antwort – ein wirkliches Gespräch findet allerdings nicht statt.
Jurek Beckers Postkarten waren auch dann noch fröhlich und mutig, als der Autor bereits schwer an Krebs erkrankt war.

Jurek Beckers Postkarten : Bald umarmt euch life ...

Der Suhrkamp-Verlag veröffentlicht eine Zusammenstellung der Postkarten, die der Schriftsteller Jurek Becker an Freunde und Familie verschickt hat. Er schrieb von überall – selbst von gemeinsamen Reisen.
Wechselseitiger Anspruch auf Hilfsbereitschaft und Zuwendung? John Singer Sargents „The Sitwell Family“ (1900, Ausschnitt) wahrt zumindest den Schein.

Sachbuch : Kinder schulden ihren Eltern nichts

Von Pflicht und Selbstverpflichtung: Barbara Bleisch beantwortet die Frage, was Kinder ihren Eltern schulden, mit einer pauschalen Absage. Die entscheidende Frage lässt sie in ihrem Buch aber offen.