http://www.faz.net/-gr0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Buchmesse-Gastland Georgien Kaukasisches Glücklichsein

Georgien ist ein Land im Umbruch zwischen sowjetischem Erbe und westlicher Moderne, prekär und doch voller Chancen. Auf der Buchmesse in Frankfurt 2018 will es sich der Welt zeigen. Mehr Von Sandra Kegel, Tiflis 7

André Heller Von diesem Mann hängt Österreichs Schicksal ab

Ist André Hellers neuer Roman ausschlaggebend für die Wahl des Bundespräsidenten? Wenn ja, darf er dann überhaupt kritisch besprochen werden? Noch gibt es eine Obergrenze für Freundschaftsdienste im Literaturbetrieb. Mehr Von Sandra Kegel 2 20

Buchmesse in Iran Wer wird schon durch Lektüre eines Romans zum Verbrecher?

Gleichheitsversprechen des schiitischen Islam contra real existierende Ungleichheit: Die Teheraner Buchmesse bietet Anlass zu weitreichenden Fragen nach Zensur und Lebensstil in Iran. Mehr Von Amir Hassan Cheheltan 4

Silvesternacht in Köln Schwarzers Comeback als Kassandra

Alice Schwarzer versammelt Texte zur Silvesternacht von Köln und kritisiert die falsche Toleranz gegenüber dem Islam. Doch in dem Buch wimmelt es von Spekulationen statt Analysen. Mehr Von Andreas Rossmann 45 32

The Burden of History How the German Sense of Guilt Saves the European Reputation

I am Danish with German and Austrian parents. I didn’t understand until much after the fact that this was why I was treated differently as a child; now I perceive better what the burden of history led to. A guest column. Mehr Von Janne Teller 23 73

Judith Hermann im Gespräch Ich bin von jeder Ankunft weit entfernt

Für ihren Roman wurde sie heftig kritisiert. Jetzt hat die Schriftstellerin Judith Hermann neue Erzählungen geschrieben. Ein Gespräch über das Erwachsenwerden, aufgebrachte Kritiker und über ihre Entscheidung, sich rauszuhalten. Mehr Von Julia Encke 1 16

John Dos Passos im Radio New York, wie es quietscht und knattert

In diesem Umspannwerk fließt alles zusammen: Leonard Koppelmann inszeniert John Dos Passos’ „Manhattan Transfer“ als stimmige Großstadtsymphonie. Ein solch großartiges Hörspiel haben wir lange nicht gehört. Mehr Von Alexander Košenina 8

Frankfurter Anthologie Bob Dylan: „tod ließ den pool verstummen“

Dieses Gedicht über den Tod Marilyn Monroes stammt aus einer Phase, in der Bob Dylan nicht wusste, ob er zum Songwriter oder zum Poeten berufen sei. Das bestimmende Thema dieser frühen Verse blieb. Mehr Von Heinrich Detering 6

Schriftstellerin Lucia Berlin Was, wenn die Körper durchsichtig wären?

Zu Lebzeiten war die amerikanische Autorin Lucia Berlin nahezu unbekannt. Jetzt ist sie mit ihren aufregenden Stories „Was ich sonst noch verpasst habe“ auf Deutsch zu entdecken. Mehr Von Sandra Kegel 1 4

Apokalyptischer Gottesstaat Bigaye beobachtet Euch!

George Orwell reloaded: In „2084 - Das Ende der Welt“ entwirft Boualem Sansal die Vision einer religiösen Diktatur. Dystopischer Horror, der leider vor dem Schrecken der Gegenwart verblasst. Mehr Von Sandra Kegel 1 24

Verfolgte Jesiden „Hilf uns, wir werden alle getötet!“

Als die IS-Miliz begann, ihr Volk zu ermorden, eilte die deutsche Jesidin Düzen Tekkal ihren Landsleuten zu Hilfe. In ihrem eindringlichen Buch warnt sie davor, dass unsere offene Gesellschaft zerbricht. Mehr Von Regina Mönch 88

Frantz Wittkamp und Axel Scheffler Den Kopf in den Wolken

Frantz Wittkamp fasst die Welt in Vierzeilern zusammen, und Axel Scheffler setzt sie ins Bild: einst als Poster, jetzt als Buch. Doch die Vieldeutigkeit von einst ist vielen Illustrationen verlorengegangen. Mehr Von Lena Bopp 0

Jugendroman „Virus“ Bellen und Muhen

Während die beiden Cousins unterwegs auf die Reparatur ihres Autos warten, bricht eine Krankheit aus. In ihrem Roman „Virus“ stellt Mirjam Mous ein spanisches Dorf unter Quarantäne. Mehr Von Tilman Spreckelsen 3

Europäische Schriftsteller Das Schlimmste wäre es, sich jetzt zu verstecken

In der nächsten Woche beginnt die Europäische Schriftstellerkonferenz. Ein Vorgespräch mit Frank-Walter Steinmeier und zwei Schriftstellerinnen über Europas Pflichten, Fallstricke der Sprache und Syriens Hoffnung. Mehr Von Jürgen Kaube 1 4

Zukunft des Buchgeschäfts Zwischen Bindung und Bröckelei

Wie blickt eigentlich die Buchbranche in die Zukunft? Eine Podiumsrunde mit drei Münchner Verlegern zeigt: Verlage sind keine Verwerter. Mehr Von Patrick Bahners 3

Bestseller von Elena Ferrante Diese Autorin ist nicht zu fassen

Alle Welt liest die Bücher von Elena Ferrante. Auch die Kritikerzunft ist hellauf begeistert. Doch über all dem steht ein Rätsel: Wer verbirgt sich hinter dem Pseudonym? Mehr Von Ursula Scheer 21

Feridun Zaimoglu im Interview „Es ist eine große Lust, mich zu schmücken“

Der Autor Feridun Zaimoglu sagt von sich, dass sein Schmuck von keinem guten Geschmack zeugt. Ein Gespräch über Ringe am Finger, Modetrends von unten und ranziges Mackergetue. Mehr Von Thomas David 2 13

Glosse

Nach dem Massenmord

Von Jürg Altwegg

Als die „Eagles of Death Metal“ im Bataclan spielten, richteten Islamisten ein Massaker an. Jetzt hat der Sänger Hughes in Interviews Verschwörungstheorien kundgetan. Und plötzlich ist die Band in Frankreich unerwünscht. Mehr 29

Abonnieren Sie den Newsletter „Literatur“