Home
http://www.faz.net/-gqz-2mli
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Auszeichnung Mülheimer Dramatikerpreis für René Pollesch

 ·  Für sein Episodenstück „world wide web-slums“ erhält der 39-Jährige den wichtigsten Preis für deutschsprachige Dramatik.

Artikel Lesermeinungen (0)

Der Dramatiker und Regisseur René Pollesch erhält in diesem Jahr den Mülheimer Dramatikerpreis, die wichtigste Auszeichnung für diese Literaturgattung. Das war das Ergebnis einer öffentlichen Jury-Diskussion am Ende der Mülheimer Theatertage am späten Sonntagabend in der Stadthalle Mülheim.

René Pollesch wird für sein Stück „world wide web-slums“ ausgezeichnet, dessen Uraufführung er am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg inszeniert hatte. Der 39-jährige Dramatiker sei originell und innovativ, begründete die Jury ihre Entscheidung. Sein Stück überzeuge durch seine verzweifelte Komik und ein Pointengewitter. Zu den Trägern des Mülheimer Dramatikerpreises gehörten in früheren Jahren Heiner Müller und Botho Strauß.

  Weitersagen Kommentieren (0) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Pulitzer-Preis an „Washington Post“ und „Guardian“ Ein Sieg für den investigativen Journalismus

Der Pulitzer-Preis setzt mit der Auszeichnung von „Washington Post“ und „Guardian“ ein politisches Zeichen. Edward Snowden sieht die Wahl als positives Zeichen. In der Literatur siegt Donna Tartt. Mehr

15.04.2014, 10:18 Uhr | Feuilleton
Querelen am Grimme-Institut Kampf um die Preisvergabe

Eigentlich sollte ein Vertrag, der die Unabhängigkeit des Grimme-Instituts und des angesehenen Grimme-Preises eingeschränkt hätte, an diesem Freitag beschlossen werden. Doch es kam anders. Mehr

11.04.2014, 21:08 Uhr | Feuilleton
Schwieriges Geschäft für Bowlingcenter Die letzte Kugel

Zwei der vier Frankfurter Bowlingcenter schließen in diesen Wochen. Das Geschäft ist schwierig. Die Betreiber müssen Kindergeburtstage, Vereine und Betriebssport miteinander vereinen – oder Flatrate-Partys anbieten. Mehr

08.04.2014, 11:31 Uhr | Rhein-Main

11.06.2001, 12:36 Uhr

Weitersagen
 

Unsere Geschichten, nur anders erzählt

Von Andreas Platthaus

Mit Kafka teilte er die Einfühlung in das Schicksal der Bedrängten. Das Erfolgsrezept seiner Bücher könnte den Titel eines Aufsatzes tragen, den er 1993 veröffentlicht hat. Zum Tod von Gabriel García Márquez. Mehr 1 2