http://www.faz.net/-gqz-8xrex

Ausbildung von Ersthelfern : Schüler dürfen Gema-frei wiederbeleben

  • Aktualisiert am

Autoren einer Ersthelferhymne: Der richtige Rhythmus und die richtige Botschaft kommt von den Bee Gees. Bild: dpa

Die Gema erlaubt Ersthilfe-Schülern, ohne Gebühren zu „Stayin Alive“ Herzmassagen zu üben.

          Schulsanitäter dürfen Herzmassagen zu rhythmischer Musik üben, ohne dass dafür Gema-Gebühren fällig werden. Darauf wies die Gema am Freitag hin und stellte damit Äußerungen des CDU-Politikers Roy Kühne klar. Dieser hatte am Mittwoch dem Sender Radio ffn erklärt, dass er im Gespräch mit der Gema erreicht habe, dass Jugendliche der Schulsanitätsdienste in Clausthal-Zellerfeld Herzmassage zu „Stayin’ Alive“ der Bee Gees üben dürften, ohne dass Gema-Gebühren fällig werden. Nach Gema-Angaben wurde die Nutzung des Songs „Stayin’ Alive“ der Bee Gees oder anderer Songs im Rahmen von Schulsanitätsdiensten noch nie lizenziert.

          Auch in Zukunft sei das nicht geplant. Weil es sich um Workshops für Schüler und Lehrer handelt und damit nicht um eine öffentliche Veranstaltung, sei die Musiknutzung vergütungsfrei, ergänzte eine Gema-Sprecherin weiter.

          Der südniedersächsische Bundestagsabgeordnete Kühne, der selbst aktiver Rettungsschwimmer ist, hatte von der Johanniter Unfallhilfe erfahren, dass Schulsanitäter Herzmassage zu rhythmischer Musik besonders gut üben können. Ideal sei dabei der Song „Stayin’ Alive“.

          Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (Gema) kann Gebühren verlangen, wenn bei öffentlichen Veranstaltungen Musik gespielt wird.

          Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes hatte es fälschlicherweise geheißen, Roy Kühne habe erwirkt, dass das Lied ohne Gema-Gebühren abgespielt werden darf.

          Quelle: dpa/FAZ.NET

          Weitere Themen

          Die Jagd ist eröffnet

          AfD im Bundestag : Die Jagd ist eröffnet

          Der Erfolg der AfD ist eine Zäsur. Zum ersten Mal in der jüngeren Geschichte der Bundesrepublik ist eine Partei im Parlament vertreten, die sich rechts der Union positioniert. Alexander Gauland kündigt als dritte Kraft eine harte Opposition im Bundestag an.

          Jede Frau ist wie ein Fass

          Herzblatt-Geschichten : Jede Frau ist wie ein Fass

          Wie umgehen mit Korea? Alt-Genosse Gerhard Schröder scheint eine Antwort gefunden zu haben. Derweil mutiert das Blümchenkleid zum Schwangerschaftstest. Und Wolfgang Bosbach fällt kein Kommentar ein.

          Künstlerische Einblicke ins Zentrum der Macht Video-Seite öffnen

          Reichstag : Künstlerische Einblicke ins Zentrum der Macht

          Der Fotograf Kermit Berg fotografierte in sitzungsfreien Wochen im Reichstagsgebäude, dem Sitz des deutschen Bundestages. Ihn interessiert vor allem die Aura der Räume und die Details, sie sonst kaum jemand wahrnimmt.

          Topmeldungen

          Emmanuel Macron hält heute seine Grundsatzrede zu seinen Europaplänen in Paris.

          Umbau der EU : Kommt jetzt Macrons großer Wurf?

          Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron skizziert an diesem Dienstag, wie er sich die Zukunft der Europäischen Union vorstellt. Den Redetermin – zwei Tage nach der Wahl in Deutschland – hält er für genau richtig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.