http://www.faz.net/-gqz-6vjx2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 03.12.2011, 16:47 Uhr

ARD-„Tatort“ Til Schweiger wird Fernsehkommissar

An dem Schauspieler scheiden sich seit je die Geister. Das wird beim „Tatort“ des NDR nicht anders sein. Der Intendant sagt nur: „Die Besten gehören ins Erste.“

von
© dpa Til Schweiger wird neuer Hamburger „Tatort“-Kommissar

Was einige Spatzen in der Produktionsbranche schon von den Dächern pfiffen (F.A.Z. vom 11. September), ist jetzt amtlich: Til Schweiger wird neuer „Tatort“-Kommissar für den Norddeutschen Rundfunk. Der entsprechende Vertrag wurde in dieser Woche unterschrieben. Schweigers Rolle als Kommissar werde direkt bei der Kriminalpolizei Hamburg angesiedelt sein, teilt der NDR mit. Schweigers Vorgänger Mehmet Kurtulus spielte die Figur des Cenk Batu, der als verdeckter Ermittler agiert.

Michael Hanfeld Folgen:

Der erste Fall mit Til Schweiger in der Hauptrolle soll im September 2012 gedreht werden. Zurzeit werde das erste Drehbuch für den neuen Hamburger „Tatort“-Kommissar entwickelt. Schweiger wird dem NDR pro Jahr für jeweils einen Film zur Verfügung stehen.

„Der erfolgreichste deutsche Kinostar“

Der Abschied von Mehmet Kurtulus war im Frühjahr bekannt geworden. Seit ein paar Wochen gab es das Gerücht, dass Til Schweiger der nächste NDR-Kommissar in Hamburg werden würde. Sowohl vom NDR als auch von Schweiger hatte es dazu geheißen, dass man sich an „Spekulationen“ nicht beteiligen wolle.

„Schon als Schauspielschüler habe ich davon geträumt, einmal als Gast im ,Schimanski‘ mitzuspielen. Jetzt werde ich selber Kommissar, und zwar in der schönsten Stadt Deutschlands. Ich freue mich wahnsinnig auf diese neue Aufgabe!“, sagte Til Schweiger zu seinem neuen Engagement. Der NDR-Intendant Lutz Marmor übte sich in Superlativen: „Die Besten gehören ins Erste“, sagte Marmor. „Der ‚Tatort‘ ist Deutschlands TV-Krimi Nr. 1. Ich freue mich sehr, dass wir den erfolgreichsten deutschen Kinostar für den NDR-‚Tatort‘ aus Hamburg gewinnen konnten.“

Der Hang zu großen Namen

Und in der Tat ist Schweigers Verpflichtung für den „Tatort“ außergewöhnlich, unterstreicht aber auch den Hang zu großen, schon etablierten Namen - beim Hessischen Rundfunk fällt die Verpflichtung Ulrich Tukurs in eine ähnliche Kategorie. Auch Tukur - viel beschäftigt fürs Kino und am Theater - spielt seinen Kommissar nur einmal im Jahr. Die Geschichte ist obendrein so angelegt, dass es mit dem - krebskranken - Kriminalbeamten jederzeit vorbei sein kann.

NDR: Til Schweiger neuer Hamburger «Tatort»-Kommissar © dpa Vergrößern Die Schauspieler Mehmet Kurtulus (links) und Til Schweiger

Mit seinen Komödien lockt der neue NDR-Kommissar Til Schweiger Millionen ins Kino, die Filmkritiker konnte der Schauspieler und Produzent derweil nie überzeugen. Im Fernsehen hat man ihn seit Urzeiten nicht gesehen. Seine letzte Fernsehrolle spielte Schweiger vor fünfzehn Jahren an der Seite von Hannelore Elsner in der Serie „Die Kommissarin“. Das Fernsehen hatte Schweiger bekannt gemacht, mit der Rolle des Joshua Zenker in der „Lindenstraße“, danach gab es nur kleine Auftritte, darunter einen misslungenen in der eher unterirdischen RTL-Show „Mission Hollywood“.

Til Schweiger ist mit dem Standort Hamburg der Dritte in der „Tatort“-Riege des NDR - neben Maria Furtwängler (Charlotte Lindholm, Hannover) und Axel Milberg und Sibel Kekilli in Kiel.

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Angst vor Rechtsruck Österreichs Prominente wollen Hofer verhindern

Vor der Bundespräsidentenwahl am Sonntag wollen Österreichs Prominente einen Rechtsrutsch verhindern. Auch die Schauspieler Christoph Waltz und Elyas M’Barek lässt die Wahl nicht kalt. Mehr

20.05.2016, 10:20 Uhr | Aktuell
Filmfestspiele Buhrufe für Sean Penn in Cannes

Sean Penn steht trotz Kritik zu seinem Liebesfilm The Last Face. Bei der Premiere in Cannes gab es reihenweise Buhrufe und Häme für den Schauspieler, der bei diesem Film Regie führte. Manche bezeichnen den Liebesfilm als Tiefpunkt des Wettbewerbs um die Goldene Palme in Cannes. Mehr

21.05.2016, 10:38 Uhr | Gesellschaft
Tatort aus Franken Wem gehört der verlorene Schädel?

Im Tatort. Das Recht, sich zu sorgen gehen die Nürnberger Kommissare den Dingen des Lebens auf den Grund. Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs spielen sich mit ihrem zweiten Fall nach ganz vorn. Mehr Von Niklas Záboji

22.05.2016, 16:52 Uhr | Feuilleton
Testkäufe Haben Mogelpackungen im Supermarkt System?

Wird im Supermarkt gemogelt? Um das herauszufinden, sind Testkäufer losgezogen und haben fleißig eingekauft – mit keinem besonders angenehmen Ergebnis. Mogelpackung im Supermarkt des Bayerischen Rundfunk war auch in der Sendung mehr/wert am Donnerstagabend um 19 Uhr im BR zu sehen. Mehr

29.04.2016, 13:48 Uhr | Wirtschaft
FAZ.NET-Tatortsicherung Schnellkurs Anatomie

Ohne Medizinstudium war es nicht ganz leicht, den neuen Tatort zu verstehen. Wir haben uns den Franken-Fall von einer Anatomie-Spezialistin erklären lassen. Mehr Von Eva Heidenfelder

22.05.2016, 21:45 Uhr | Feuilleton
Glosse

Nach dem Massenmord

Von Jürg Altwegg

Als die „Eagles of Death Metal“ im Bataclan spielten, richteten Islamisten ein Massaker an. Jetzt hat der Sänger Hughes in Interviews Verschwörungstheorien kundgetan. Und plötzlich ist die Band in Frankreich unerwünscht. Mehr 26

Abonnieren Sie den Newsletter „Literatur“